Instagram: Beiträge, Kommentare und Profile als Spam melden – so geht’s

Wir erklären in dieser Anleitung, wie Sie Instagram-Profile blockieren oder als Spam melden können. Außerdem erfahren Sie, wie Sie einzelne Posts oder Kommentare melden und was bei unseriösen Werbeanzeigen zu tun ist.

Immer mehr Leser beschweren sich über unseriöse Werbeanzeigen auf Instagram, die teils sogar zu Fakeshops führen. Doch Betrüger versuchen auch ohne Werbeanzeigen mit ganz normalen Profilen ihre Werbebotschaften zu verbreiten. Nicht selten gelangt man über diese Spam-Beiträge zu unseriösen Gewinnspielen oder zu Datensammlern, die persönliche Informationen der Nutzer weiterverkaufen.

Ein weiteres Problem in sozialen Netzwerken sind die Kommentare. Viele Nutzer fühlen sich anonym und denken deshalb, dass sie tun und schreiben können, was sie wollen. Dabei kommt meist nichts Sinnvolles heraus. Fast jeder hat schon einmal Hetze in Kommentarform gesehen. Auch hier müssen und dürfen Sie nicht tatenlos zusehen. Denn Inhalte in sozialen Netzwerken werden von den Nutzern erstellt. Melden Sie strafrechtlich relevante Postings, damit diese möglichst bald aus Instagram verschwinden. Je mehr Nutzer mitmachen, umso besser funktioniert das für gewöhnlich.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
E-Mail Icon Newsletter RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Versehentlich auf Instagram gemeldet – was tun?

Immer wieder taucht diese Frage auf: Ich habe auf Instagram versehentlich gemeldet, dass ein Beitrag eines Freundes Spam ist. Wir wissen zwar nicht, wie das passieren kann, aber können hier mindestens etwas aufklären. Grundsätzlich gilt: Einmal gemeldete Inhalte können nicht widerrufen werden. Lediglich bei blockierten Profilen können Sie die Blockierung wieder aufheben. Wie das geht, erklären wir weiter unten in dieser Anleitung.

Es ist nicht schlimm, wenn Sie einmal einen Inhalt versehentlich bei Instagram als Spam melden. Dadurch passiert noch nichts. Instagram reagiert in der Regel nicht auf vereinzelte Meldungen. Erst wenn viele verschiedene Nutzer den gleichen Inhalt als Spam oder Missbrauch melden, wird das soziale Netzwerk reagieren.

Fake News Symbolbild

Fake News, Trolle, Social Boots – 10 Tipps, um nicht drauf reinzufallen

Das Bayerische Landesamt für Verfassungsschutz hat in einem Film sehr schön über die Gefahren von Manipulation und Radikaliserung in Sozialen Medien (Internet) berichtet. Dabei spielen vor allem die Begriffe Fake News, Trolle und […]

Instagram-Profile blockieren oder als Spam melden

In jedem sozialen Netzwerk sind neben vernünftigen Nutzern auch Kriminelle zu finden, die das Netzwerk als Spam-Schleuder missbrauchen. Einige Profile versuchen beispielsweise Aufmerksamkeit zu erhaschen, indem diese wahllos anderen Nutzern folgen. Häufig haben die Spamer jedoch selbst gar keine Beiträge. Beispielsweise haben wir über ein dubioses Instagram-Profil mit einem vermeintlichen Media Markt-Gewinnspiel berichtet. Falls Sie sich von einem Nutzer belästigt fühlen, können Sie dieses Instagram-Profil ganz einfach blockieren oder bei Instagram als Spam melden.

Instagram Profil blockieren 11. Rufen Sie sich das Profil auf, welches Sie blockieren möchten. Tippen Sie oben rechts auf die drei kleinen Punkte, um das Kontextmenü zu öffnen.

Instagram Profil blockieren 22. Tippen Sie im Menü auf „Blockieren“, wenn Sie den Nutzer vollständig blockieren möchten. In diesem Fall sieht der blockierte Nutzer keine Inhalte von Ihnen mehr. Dazu gehören beispielsweise Ihre geposteten Bilder oder Ihre Story. Der Nutzer wird darüber nicht informiert, dass Sie ihn blockiert haben.

Um den Nutzer als Spam zu melden, wählen Sie einfach die entsprechende Option. Achtung: Es erfolgt keine weitere Sicherheitsabfrage. Ihre Wahl wird sofort auf dem Bildschirm bestätigt und lässt sich nicht rückgängig machen.

Instagram Profil blockieren 33. Nach der Auswahl der Blockieren-Option“ müssen Sie Ihre Entscheidung mit einem weiteren Klick auf „Blockieren“ bestätigen.



Es kommt immer wieder vor, dass Profile versehentlich blockiert werden. Wenn das passiert, sieht der jeweilige Freund oder Kontakt Ihre Beiträge nicht mehr. Vielleicht erübrigt sich auch das Blockieren des Kontakts nach einem klärenden Gespräch auf der nächsten Party. Wie auch immer. Sie können die Blockierung eines Profils auf Instagram wieder aufheben:

Instagram Profil blockieren 11. Rufen Sie sich das Profil auf, welches Sie versehentlich blockiert haben. Tippen Sie oben rechts auf die drei kleinen Punkte, um das Kontextmenü zu öffnen.

2. Im Kontext-Menü wählen Sie die Option „Blockierung aufheben“ aus und bestätigen Ihre Wahl mit einem Klick auf „Blockierung aufheben“.

Instagram Profil blockieren 4

Haben Sie ein Profil als Spam gemeldet, können Sie diese Meldung nicht rückgängig machen.

Beiträge und Werbeanzeigen verbergen oder melden

Auf Instagram sind immer mehr Werbeanzeigen im Stream zu sehen. Diese werden von Unternehmen geschaltet und fügen sich fast nahtlos ein. Lediglich an dem kleinen Wörtchen „Gesponsert“ ist die Werbung auf Instagram erkennbar. Falls Sie auf eine Ihrer Meinung nach unseriöse Werbung stoßen, können Sie diese Anzeige entweder verbergen oder melden. Letzteres ist beispielsweise sinnvoll, wenn Sie auf Instagram Werbung für einen Fakeshop sehen, was in letzter Zeit häufig vorkam.

Beiträge Ihrer Freunde/Kontakte lassen sich nur melden, jedoch nicht verbergen.

Instagram Beitrag Anzeige melden 11. Das Kontext-Menü zum Melden von einzelnen Beiträgen rufen Sie über die drei kleinen Punkte oben rechts am Post auf.

Instagram Beitrag Anzeige melden 22.1 Diese Optionen finden Sie nur bei Werbeanzeigen. Sie haben hier die Wahl, ob Sie die Anzeige verbergen (Anzeige verbergen) möchten, sodass Sie selbst diese im Stream nicht mehr sehen.

Stellen Sie fest, dass es sich um ein unseriöses oder betrügerisches Angebot handelt, dann sollten Sie die Anzeige bei Instagram melden. Wenn das viele Nutzer tun, besteht die Chance, dass die Werbung entfern wird. Tippen Sie dazu auf „Werbeanzeige melden“

Instagram Beitrag Anzeige melden 32.2 Haben Sie das Menü über den Beitrag eines Freundes aufgerufen, können Sie den Post nicht verbergen. Hier haben Sie nur die Möglichkeit, den Beitrag über die gleichnamige Option zu melden.

Sinnvoll ist das beispielsweise, wenn ein Foto gegen die guten Sitten verstößt oder Ihrer Meinung nach unzulässig ist. Falls Sie gar keine Fotos des Nutzers mehr sehen möchten, sollten Sie diesem Nutzer nicht mehr folgen.



Instagram-Kommentare als Spam oder Missbrauch melden

Mitunter stoßen Sie auch auf einen Kommentar, der Ihrer Meinung nach unzulässig ist. Besonders Hetzkommentare sind in letzter Zeit weit verbreitet und müssen von den Nutzern nicht einfach so hingenommen werden. Jeder Instagram-Nutzer kann etwas gegen Hetze im Netz tun. Beispielsweise können Sie Kommentare bei Instagram melden:

Instagram Kommentar melden 11. Rufen Sie sich die Kommentare zu dem Beitrag auf, indem Sie unterhalb des Fotos oder Videos auf die kleine Sprechblase tippen.

Instagram Kommentar melden 22. Gleiten Sie bei dem betreffenden Kommentar mit dem Finger vom rechten Kommentarrand nach links (1.). Dadurch werden zwei weitere Optionen für diesen Kommentar angezeigt. Tippen Sie auf das Icon mit dem Ausrufezeichen (2.).

Instagram Kommentar melden 33. Sie haben jetzt zwei Optionen. Entweder melden Sie den Kommentar als „Spam oder Betrug“ oder als „Missbräuchlicher Inhalt“.

Wichtig: Wenn Sie einen Kommentar bei Instagram melden, wird der Verfasser des Kommentars darüber nicht informiert. Die Meldung des Kommentars erfolgt anonym. Falls der Kommentar zu einem Ihrer Fotos abgegeben wurde, können Sie diesen löschen.

Tipp: Als Instagram-Nutzer empfehlen wir Ihnen den Schutz des Intagram-Kontos mit der zweistufigen Authentifikation (zur Anleitung). Kennen Sie eigentlich schon unsere Facebook-Anleitungen zum Thema Sicherheit und Privatsphäre?

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Weitere Instagram-Anleitungen die Sie interessieren könnten

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar