Toleadoo Gewinnspiel: Was ist das?

Symbolbild
Symbolbild "Wer oder was ist das?" (Quelle: pixabay.com/Peggy_Marco)

Immer wieder taucht im Zusammenhang mit Gewinnspielen im Internet der Name der toleadoo GmbH aus Sulzbach im Taunus auf. Wir haben uns die Frage gestellt, wer die toleadoo GmbH genau ist und was Sie bei einer Gewinnspielteilnahme erwartet. Hier erfahren Sie, was bei unseren Recherchen rausgekommen ist.

Werbung:

Verschiedene Domains wie freie-auswahl.de, deine-auswahl.de, planet49.de oder gewinn-gutschein.com führen alle zu dem gleichen Gewinnspielveranstalter: der toleadoo GmbH. Bei dem Unternehmen handelt es sich um ein Direktmarketingunternehmen. Was das genau für Sie bedeutet, lesen Sie in diesem Artikel.

Was macht die toleadoo GmbH genau?

Als Marketingunternehmen ist die toleadoo GmbH auf Ihre persönlichen Daten aus. Denn damit handelt das Unternehmen von Geschäftsführer Jürgen Böttcher. Geben Sie Ihre Daten bei einem der zahlreichen Gewinnspiele im Internet ein, bleiben diese nicht nur bei der toleadoo GmbH. Meist werden diese an unterschiedlich viele Unternehmen weitergeleitet.

Die Folge der Weitergabe Ihrer Daten ist sehr viel Werbung in Form von

  • E-Mails,
  • Telefonanrufen,
  • Briefen per Post,
  • SMS oder MMS

Viele Verbraucher beschweren sich nach der Teilnahme an den Gewinnspielen über aggressive Telefonwerbung. Oft war den Teilnehmern nicht bewusst, dass ihre Daten zu Werbezwecken verwendet und an Dritte weitergegeben werden. Schließlich erteilen Nutzer mit der Teilnahme am Gewinnspiel ihre Einwilligung für die Nutzung, Verarbeitung und Weitergabe ihrer Daten. Das steht zwar bei jedem Gewinnspiel dabei, ist aber oft sehr klein geschrieben.

Werbeanrufe loswerden: So verhalten Sie sich richtigWerbeanrufe: So verhalten Sie sich richtig

In unserem Ratgeber erklären wir, wie Sie sich bei Werbeanrufen richtig verhalten und was Sie auf keinen Fall tun sollten.

Nur wenn Sie diese Werbeeinwilligung widerrufen, werden Sie die lästigen Anrufe und E-Mails wieder los. Dabei ist die toleadoo GmbH eines der Unternehmen, die dem Verbraucher das Kündigen noch relativ einfach gestaltet.

Werbeeinverständnis bei der toleadoo GmbH widerufen

Über ein Onlineportal sehen Sie bei toleadoo genau, welche Ihrer Daten bei dem Unternehmen gespeichert sind und an welchen Gewinnspielen Sie teilgenommen haben. Praktisch ist, dass Sie über die Webseite Ihre Zustimmung zur Nutzung und Verarbeitung Ihrer Daten vollständig oder selektiv widerrufen können.

Dabei müssen Sie bedenken, dass Sie mit dem Widerruf des Werbeeinverständnisses auch vom Gewinnspiel zurücktreten. Bisher ist uns kein Gewinnspiel des Unternehmens bekannt, wo Sie auch ohne Werbeeinwilligung teilnehmen können.

Alle aktuellen Gewinnspiele der toleadoo GmbH

In unserer Übersicht zum Thema toleadoo entdecken Sie alle uns bisher bekannten Gewinnspiele des Unternehmens. In einigen Fällen wurden aus unserer Sicht Verbraucher getäuscht, da nicht eindeutig zu erkennen war, wer hinter den Aktionen stand.

Melden Sie Gewinnspiele der toleadoo GmbH

Ist Ihnen im Internet ein Gewinnspiel der toleadoo GmbH aufgefallen, welches wir auf unserer Seite noch nicht erwähnt haben? Dann melden Sie uns das Gewinnspiel per Kommentar unter dem Beitrag oder senden Sie eine E-Mail an kontakt@onlinewarnungen.de. Außerdem interessiert uns und unsere Leser, welche Erfahrungen Sie selbst mit dem Unternehmen gemacht haben.


Werbung

Franziska Baum
Über Franziska Baum 279 Artikel
Franziska arbeitet bereits seit 2012 als Redakteurin. Sie hat als freie Autorin schon für größere Unternehmen wie Chip und netzwelt redaktionelle Texte, Anleitungen zu IT-Themen und News verfasst. Bei onlinewarnungen.de ist Sie vom ersten Tag dabei und schreibt überwiegend Tipps und Tricks, Ratgeber, Warnungen und kümmert sich um den Bürokram.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





*

17 Kommentare zu Toleadoo Gewinnspiel: Was ist das?

  1. Ich habe Vodafone als Internetanbieter. Als ich im Internet surfte, wurde mir, ohne mein zutun, eine Vodafoneseite mit meiner IPeingeblendet, wo nach meiner Meinung gefragt wurde und als Dankeschön ein IPhone7 verlost wird. Nach Fragen zu meinem Vodafone-Anschluß mußte ich Name u. Geburtsdatum eigebn u. es wurde gefragt, Wohin soll das IPhone verschickt werden, also auch Adresse eingegben. Soch danach kamen Fragen von Produktpartnern, die meißten konnte man mit „kein Intersse“ als erledigt anklicken. Zum Schluß wure ich aufgefordert mir einen Gutschein auszuwählen, der dann auch noch richtig Geld gekostet hätte. Nun wurde ich aufgefordert die eingegangene EMail zu verifizieren. Hier wurde zum 1. mal der Name des Veranstalters, der Toledoo GmbH eingblendet. Ich habe meine Mail nicht verifiziert und mich aus dem Newsletter abgemeldet, nachdem ich parallel dazu gegoogelt habe.

  2. Auf Facebook wird verstärkt mit dem Gewinn von 250.-€ Primark Gutscheinen geworben. Zuerst wird ermittelt ob man zum Gewinnspiel zugelassen wird in dem man über sein Kaufverhalten bei Primark befragt wird. Natürlich ist man geeignet und wird umgehend weitergeleitet um seinen Gutschein einzuforden. Letztendlich landet man auf der Seite der Toleadoo GmbH und wird aufgefordert sich zu registrieren.
    Als Mitarbeiterin von Primark weiß ich, dass so ein Gewinnspiel nicht existiert.

  3. Ich wurde angeschrieben mit der Möglichkeit, ein „Milka Probierpaket“ von sms-verschicken.com zu gewinnen. Da ich oft, gerne und erfolgreich bei Gewinnspielen mitmache, war ich erstmal interessiert, habe aber (wie immer) gleich ins Impressum geschaut, war dann gewarnt und habe diese Seite gefunden.

  4. Vielen herzlichen Dank für diese Seite !

    Wie sieht das denn aus mit der rechtlichen ggf. gerichtlichen Durchsetzung dieses Gewinnes ? Es wird hier das Wort Anspruch verwendet.

    Jeder normale Mensch muß glauben, daß er den Gewinn nun auch tatsächlich bekommt.

    Ich hatte mich vor vielen Jahren mal mit dieser Materie beschäftigt weil mir damals ein Fernseher versprochen wurde, der aber nie kam.

    Gibt es also einen sicheren Weg oder darf man heutzutage tatsächlich … wie würde man das treffenderweise bezeichnen ? – lügen, vortäuschen, …. das u. U. sogar ein Straftatbestand ist.

    Weshalb macht dieser Staat nichts gegen solche meiner Ansicht nach unsittlichen, unmoralischen und evtl. sogar kriminellen Methoden, die einen entsprechenden Umgang untereinander auf jeden Fall nicht fördern. Wir haben gerade dieses Jahr 2017 wichtige Wahlen.

    • Leider lassen sich diese Ansprüche nicht durchsetzen. Das Gewinnspiel selbst ist in der Regel legal. Problematisch sind oft vorgeschaltete Seiten und Werbung, die allerdings nicht vom Gewinnspielveranstalter stammen, sondern von Dritten. Diese agieren häufig aus dem Ausland und sind unbekannt. Da ist es schwer ranzukommen. Da ändern auch die Wahlen nichts.

      Viele Grüße aus der Redaktion

  5. Ja, Frau Franziska Baum, ich habe mich in den Strudel der toledaoo ziehen lassen, um der Sache auf den Grund zu gehen. Es ist genau so, dass auf dem Bildschirm als Erstes
    ein Popup aufblendet, dass sich nicht verschieben oder umgehen lässt, während man gerade eine wichtige andere Aufgabe bewältigen möchte. Darin steht, (Zitatanfang) ‚Sie wurden zufällig ausgewählt, dass Sie ein Iphone 7 gewonnen haben‘ (Zitatende) was schlichtweg die erste Lüge ist, denn daraufhin werden Bedingungen gestellt, die man erfüllen muss. In meinem Fall folgte ein Frage-Antwort-Spiel, daraufhin die Abfrage aller Wohn- und Adressdaten, eine weitere Bedingung über meine Emailadresse eine angeblich endgültige Bestätigung zu senden, was die zweite Lüge darstellt, worauf wieder eine Bestätigung regelrecht erzwungen wird, nach der man einen Gutschein auswählen muss, der sofort eingelöst werden soll, damit man überhaupt zum Jahresende an der Verlosung eines Iphones 7 teilnehmen darf, was einen Widerspruch zu der ersten Aussage darstellt und zu einem Kauf verleitet, den ich nicht gplant habe.

    Ja, diese Seite war eine Hilfe, und ein guter Beitrag Verleitungen zu erkennen.
    Wie geht es jetzt weiter.
    Zu der gleichen Adresse gibt es eine Baufirma, in der man die toleadoo nicht kennt, dabei wäre es doch wahrscheinlich, das man sich begegnet.
    Da die toleadoo ihre Telefonnummer nicht veröffentlicht, mich mit unterdrückter Nummer angerufen und in einer Viertelsekunde aufgelegt hat ist es klar, sie sind feige.

  6. es gibt dieses neue format und nennt sich TVSMILES mit ständigen gewinnspielen.soweit ich sehen kann laufen da fast alle gewinnspiele über diese firma.natürlich erhält man massig werbung per mail und telefon aber mich würde auch interessiern ob es denn überhaupt gewinner der gewinnspiele gibt.

  7. Unter http://www.garantierte….de/, betrieben von Toleadoo, werden Markenzeichen von Aral, Amazon, OBI und C&A verwendet.
    Im darunter klein Geschriebenen steht zwar:
    „Einsendeschluss ist der 31.12.2017, um 24 Uhr. Dieses Gewinnspiel der toleadoo GmbH wird garantiert durchgeführt.
    C&A, OBI, ARAL und Amazon sind weder Veranstalter noch Sponsoren dieses Gewinnspiels und stehen mit der Veranstalterin in keiner geschäftlichen Beziehung. Zusammensetzung des 1.000 € Wertgutscheins: C&A 4 x 250€, OBI 4 x 250€, ARAL 1 x 1.000€, Amazon 2 x 500€.“
    Es ist dennoch zu überprüfen, ob die Verwendung der Markenzeichen hier rechtswidrig erfolgt.
    Screenshot liegt wieder vor.

  8. Es gibt hier ein Gewinnspiel, das unter der irreführenden Bezeichnung in der Linkleiste „http://microsoft.com-m-de-roe3.gewahlten-glucklichen-sieger-heute.bid“ und unter der sicher markenrechtverletzendern Verwendung des Microsoft-Windows-Logos auf http://www.garantierte….de verlinkt. In deren „Teilnahmebedingungen“ unter http://www.garantierte… steht: „Dieses Gewinnspiel wird betrieben und veranstaltet von der toleadoo GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Jürgen Böttcher, Oberliederbacher Weg 25, 65843 Sulzbach/Ts., Deutschland“.
    Völlig irreal ist: selbst dann, wenn alle 3 Fragen absichtlich und nachprüfbar falsch beantwortet wurden, erscheint die Meldung „Sie haben (3/3) Fragen richtig beantwortet“ und es wird auf die Eingabe der persönlichen Daten weitergeleitet.
    Ich habe Screenshots aufgezeichnet, kontaktieren Sie mich gerne, falls Sie sie brauchen, um den dahinter stehenden Schwindlern das Handwerk zu legen.

    • habe mich heute beim verbraucherschutz gemeldet und warte auf deren antwort.Ich habe den angeblichen widerruf versucht und bekomme nur Mails mit rotzfrechen antworten.Die Arschlöcher sind so blöd und
      behaupten,unter meiner Mailadresse wäre bei Ihnen nichts gespeichert. Ich solle zur Identifikation
      meine Daten neu angeben.Ich habe schon viele Kommentare gelesen. Auch mit sauschlechtem Deutsch.Aber deshalb muss man doch nicht alles glauben,was diese idioten versprechen. Hauptsache BILLIG oder
      kostenlos.Der damit verbundene Vertrag kostet dann das ZEHNFACHE.Diesen Leuten ist nicht zu helfen