WhatsApp Kettenbrief: Legt der Martinelli-Virus das Smartphone lahm?

Symbolbild WhatsApp Kettenbrief
(Quelle: pixabay.com/stux)

Im August 2018 verbreitet sich erneut eine WhatsApp-Nachrich, welche Sie über einen hoch aggressiven „Martinelli-Virus“ informiert. Die Nachricht wurde zunächst in Spanien, Italien und Großbritannien geteilt. Seit Anfang 2018 hat die übersetzte Nachricht auch Deutschland erreicht. Was ist an diesem Virus dran? Wie gefährlich ist der Martinelli Virus wirklich?

Und schon wieder ist ein WhatsApp-Kettenbrief aufgetaucht. Nachdem wir erst kürzlich über den WhatsApp-Kettenbrief mit der Warnung vor der Freundschaftsanfrage von Fabrizio Brambilla  gewarnt haben, taucht nun eine neue Nachricht auf, die Angst und Schrecken verbreitet. Angeblich soll sich ein Virus namens „Martinelli-Virus“ in dem Messenger tummeln. Dieser soll sich in einem Videoclip befinden, der „Martinelli“ heißt und zeitnah per Messenger versendet wird. Öffnen Sie den Clip, wird der Virus freigesetzt und das Smartphone lahmgelegt. Innerhalb von 10 Sekunden. Keine Chance zu reagieren.

Doch was ist an der WhatsApp-Nachricht zum Martinelli-Virus dran? Handelt es sich tatsächlich um einen Virus, der Ihr Smartphone komplett lahmlegen kann oder ist das mal wieder ein Hoax, der viral geht? Schließlich werden Nachrichten, die auf die Angst der Menschen setzen, mehr geteilt, als positive Nachrichten. Man sieht es mal wieder an dieser WhatsApp Virus Nachricht. Und wer hat schon keine Angst davor, dass das Smartphone von einem Martinelli-Virus lahmgelegt wird?

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Wie sieht die Nachricht mit dem Martinelli-Virus aus?

Bekommen Sie gerade Panik? Brauchen Sie aber nicht. Denn diese WhatsApp-Nachricht ist ein Fake. Schon die spanische Polizei hat dies 2017 herausgefunden und warnt davor, die WhatsApp Nachricht mit dem Virus rund um das Martinelli-Video ernst zu nehmen

Demnach gibt es weder den Virus noch das Video. Auch der Kettenbrief selber ist derzeit nicht gefährlich. Es handelt sich um eine einfache Textnachricht, die ohne Anhänge versendet wird. (Stand: 13.08.2018)

Aber wie sieht nun der deutsche Text zu der WhatsApp Nachricht mit dem Martinelli-Virus aus? Genau so:

Morgen soll ein Video auf WhatsApp kommen, genannt martinelli. Bitte nicht öffnen. Er hackt Dein Telefon und kann nicht mehr repariert werden. Auch WhatsApp Gold Updates nicht anklicken.
Kam gerade in den Nachrichten und wird als sehr ernst eingeschätzt. Bitte weiterleiten.

WhatsApp martinelli Virus
So sieht die WhatsApp Text-Nachricht zu dem Martinelli Virus aus. (Quelle: Screenshot)

Verschickt wird die Virus-Nachricht per WhatsApp von Ihren Freunden. Denn diese scheinen die gefährliche Nachricht für bare Münze zu nehmen. Böse sollten Sie Ihren Freunden jedoch nicht sein, denn diese meinen es gut und sind auf den Fake selbst hereingefallen.

Fakt ist, dass in der deutschen Version der WhatsApp-Nachricht zum Martinelli-Virus eine weitere Fake-Nachricht angesprochen wird, die bereits über WhatsApp verbreitet wurde beziehungsweise immer wieder verbreitet wird. Es geht um die Nachricht zu WhatsApp Gold Updates. (Wir haben an dieser Stelle berichtet.) Natürlich ist auch an der Aufforderung, WhatsApp zu aktualisieren nichts dran, wie Sie dem verlinkten Beitrag entnehmen können.

Dennoch ist die Warnung nicht ganz verkehrt Sie sollten niemals Apps oder Software installieren, die Sie via WhatsApp-Nachricht oder per E-Mail-Link bekommen. Nutzen Sie für die Installation von Apps und Updates immer die offiziellen App Stores.



Kann die Nachricht mit dem Martinelli-Virus gefährlich werden?

Wie bereits weiter oben erwähnt, ist die Message über das Martinelli Virus derzeit ungefährlich. Dennoch ist es möglich, dass die Nachricht in naher Zukunft verändert wird. Sobald die WhatsApp-Nachricht zum Virus Links zu Webseiten oder Dateianhänge enthält, sollten Sie diese nicht anklicken. Denn dann ist es möglich, dass Schadsoftware verbreitet wird.

Was ist mit dem Martinelli-Video aus der WhatsApp Nachricht?

Auch hier gibt es zunächst Entwarnung, da das Video scheinbar derzeit nicht existiert. (Stand 13.08.2018) Aber auch hier ist es möglich, dass sich ein Krimineller den WhatsApp-Kettenbrief zunutze macht und in naher Zukunft ein Video mit Namen Martinelli verbreitet, welches dann tatsächlich Schadsoftware enthält.

Grundsätzlich sollten Sie keine Videos öffnen, die Ihnen unaufgefordert zugesendet werden. Auch wenn diese von Freunden kommen. Unlängst haben wir beispielsweise vor YouTube-Videos gewarnt, welche per Facebook-Messenger verbreitet werden und auf eine Phishing-Seite führen. Dort sollen Ihre Facebook-Zugangsdaten gestohlen werden. Auch hier heißt es: Besiegen Sie Ihre Neugier und klicken Sie die Videos nicht an, auch wenn diese von Freunden kommen.

Was sollen Sie mit der Nachricht machen?

Am besten löschen Sie die Nachricht sofort, wenn Sie diese erhalten sollten. Auf keinen Fall sollten Sie den Unsinn jedoch weiterverbreiten.

Stoppen Sie die Verteilung des Kettenbriefes, indem Sie diesen NICHT teilen.

Informieren Sie auch gleich die Kontakte, von denen Sie diese Nachricht erhalten haben. Ihre Freunde wissen noch nicht, dass es sich bei dieser Meldung um einen Fake handelt. Nehmen Sie ihnen die Angst, indem Sie diesen Beitrag gleich per WhatsApp teilen.



Übrigens: Zum Thema WhatsApp und Kettenbriefe gibt es jede Menge zu berichten. Immer wieder werden Ihnen angebliche Gutscheine angeboten oder Sie können etwas gewinnen. Auch hier handelt es sich oftmals um Fake-Nachrichten, wie unsere Artikelsammlung zeigt:

Sie haben eine komische WhatsApp-Nachricht erhalten?

Wissen Sie mit Ihrer Message nichts anzufangen oder glauben Sie gar, dass sich Betrug hinter der Nachricht verbirgt? Leiten Sie uns die WhatsApp-Nachricht an unsere WhatsApp-Nummer 03054909774 weiter.

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Weitere News zu WhatsApp und Kettenbriefen

Emojis Kettenbrief WhatsApp

WhatsApp Kettenbrief verspricht bewegliche Emojis – Fake, Abofalle, Virus, Datensammler?

Wieder einmal werden Ihnen bewegliche Emojis versprochen per WhatsApp-Kettenbrief versprochen. Wenn Sie die WhatsApp Nachricht mit Ihren Kontakten teilen,sollen die die animierten Emojis bekommen. Das kann für Sie zur Gefahr […]

Kettenbrief WhatsApp DM 150 Euro Gutschein

WhatsApp Kettenbrief: 150 Euro dm-Gutscheine zu 100-jährigem Jubiläum – Wahrheit oder Fake?

Per WhatsApp macht derzeit ein Kettenbrief die Runde, der Ihnen einen 150€ Gutschein für den Drogeriemarkt dm zum 100-jährigen Jubiläum verspricht. Sie sollen nur drei Fragen beantworten und schon bekommen […]

Brausepulver Drogen Fakemeldung_titel

Achtung! Schützt unsere Schüler – Falschmeldung um Droge an Schulen in Brausepulverpackungen

Drogen, Kinder und Schulen ist ein Thema, was viel diskutiert wird. Besorgte Eltern teilen aktuell wieder eine WhatsApp-Nachricht beziehungsweise einen Facebook-Post bei der/dem vor einer neuen Droge an Schulen in […]

Facebook Live-Überwachung stimmt das

Facebook & WhatsApp: Heute wurde in FB eine Live Überwachung eingeführt – stimmt das?

Auf Facebook und WhatsApp wird im September 2019 ein Status als Warnung gepostet, nachdem Facebook eine Live-Überwachung eingeführt hat und Nutzer bei Freundschaftsanfragen vorsichtig sein sollen. Das Onlineportal mimikama.at hat […]

2018-08-23 WhatsApp Kettenbrief zu Ute Lehr ist Fake

WhatsApp und Facebook: Warnung vor Freundschaftsanfrage von Fabrizio Brambilla ist Fake

Ein Kettenbrief auf WhatsApp und Facebook warnt wieder einmal vor einem Kontakt. Diesmal geht es mal wieder um Fabrizio Brambilla. Angeblich handelt es sich um einen Hacker. Diese Panik-Warnung ist […]

Aktualisierungen

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar