Aldi Nord ruft Pampers Windeln zurück – ätzende Flüssigkeit

Rückruf Pampers Windeln
(Quelle: Pressemeldung/aldi-nord.de)

Aldi Nord ruft aktuell die als Aktionsartikel verkauften Pampers Windeln zurück. Es besteht die Gefahr von Hautreizungen und -verätzungen. Doch was sollen Sie mit den Windeln machen? Wir verraten es Ihnen.

Babyhaut ist empfindlich und braucht eine gute Pflege. Ätzende Substanzen sind genau das Gegenteil von guter Pflege. Deshalb ist es aktuell nicht rattsam, die bei Aldi Nord als Aktionsartikel gekauften Pampers Windeln zu verwenden. Denn diese sind aufgrund eines Fehlers in der Logistikkette in Kontakt mit einer ätzenden Flüssigkeit gekommen.

Verwenden Sie die betroffenen Windeln auf keinen Fall. Diese können nicht nur für Hautreizungen, sondern auch für Hautverätzungen sorgen.

Um auch die Kinder Ihrer Freunde und Verwandten zu schützen, sollten Sie diesen Artikel teilen, damit die kleinen nicht unter dem Fehler des Unternehmens leiden müssen. Übrigens: das ist auch via WhatsApp möglich.

Welche Pampers Windeln sind genau betroffen?

Bei dem Rückruf geht es um die Aktionsartikel „Pampers Windeln Jumbo Pack“, Größe 4 und Größe 5 des Lieferanten „Procter & Gamble“. Die Windeln wurden seit dem 2. Februar 2018 in den Filialen von Aldi Nord verkauft.

Aldi hat die betroffene Ware bereits aus dem Verkauf genommen. So ist sichergestellt, dass alle bei Aldi Nord noch im Verkauf befindlichen Windeln nicht von der Verschmutzung betroffen sind.

Was tun mit den verätzten Windeln?

Auf keinen Fall sollten Sie diese an die zarte Babyhaut kommen lassen. Bringen Sie die verunreinigten Windelpakete in die Aldi Nord Filialen zurück. Dort wird Ihnen der Kaufpreis erstattet.

Aldi bedauert die Unannehmlichkeiten. Aldi Nord geht wie immer offen mit dem Rückruf um und verweist auf seiner Webseite auf das Problem.

Nützliche Links zu diesem Thema

Weitere Meldungen zu Rückrufen

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar