Drogeriemarkt dm ruft Balea Cremeseife Buttermilk & Lemon zurück

Seife enthält Keime

Drogeriemarkt dm ruft Balea Cremeseife Buttermilk & Lemon zurück
(Quelle: Pressebild/dm)

Der Drogeriemarkt dm ruft vorsorglich die Cremeseife der Eigenmarke Balea „Buttermilk & Lemon“ zurück. Erfahren Sie in unserem Artikel, warum Sie die Cremeseife nicht mehr verwenden sollten, welche Chargen genau vom Rückruf betroffen sind und wie Sie das Produkt austauschen können.

Werbung:

Rückrufe beim Drogeriemarkt dm gibt es immer mal wieder. Meistens sind die Lebensmittel oder Drogerieartikel falsch etikettiert und können zur Gefahr für Allergiker werden. Da die Gesundheit vorgeht, werden die Produkte dann vorsorglich zurückgerufen.

Im aktuellen Fall geht es nicht um eine falsche Etikettierung. Vielmehr wurde in der Balea Cremeseife Buttermilk & Lemon Keime entdeckt. Zunächst gab es einzelne Verbraucherbeschwerden, welche zu einer Überprüfung durch den Hersteller geführt haben. Dabei wurden in vereinzelten Flaschen die Keime Enterobacter gergoviae entdeckt. Bei bestehenden Hautverletzungen kann der Gebrauch der Seife, welche ja eigentlich reinigen soll, zu einer Infektion mit dem Keim führen.

Laut Bundesinstitut für Risikobewertung sind einige Unterarten der Bakterien Enterobacter verantwortlich für Krankenhausinfektionen. Die Keime vom Stamm Enterobacter können Entzündungen von Atemwegen, Haut, Organen, der Herzinnenhaut, zu Harnwegsinfektionen und zu Augenentzündungen führen. Ebenso sind Blutvergiftungen möglich.

Verwenden Sie deshalb die betroffenen Chargen der Cremeseife nicht mehr!

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
E-Mail Icon Newsletter RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Welche Chargen der Balea Cremeseife sind betroffen?

Konkret geht es um die Balea Cremeseife Buttermilk & Lemon in der 500 ml Flasche. Die betreffenden Chargennummern sind 637541 und 637542 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 06.2019. Die Angaben finden Sie auf dem Flaschenboden.

Andere Sorten und auch die Nachfüllpacks der Balea Cremeseife Buttermilk & Lemon sind nicht betroffen.

Was machen Sie mit betroffenen Artikeln?

Sollten Sie eine dieser Flaschen in Ihrem Besitz haben, sollten Sie diese nicht weiter verwenden. Bringen Sie die Flasche mit den entsprechenden Angaben zurück in einen dm-Markt. Dort wird Ihnen der Kaufpreis laut dm selbstverständlich erstattet. Alternativ empfiehlt der Drogeriemarkt, das Produkt zu entsorgen.

Das Unternehmen entschuldigt sich bei seinen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Sollten Sie noch Fragen zum Rückruf haben, können Sie das dm-ServiceCenter kostenfrei unter Rufnummer 0800 3658633 in der Zeit von Montag bis Samstag von 8 Uhr bis 20 Uhr erreichen. Alternativ schreiben Sie eine E-Mail an servicecenter@dm.de.

Nützliche Links zu diesem Thema

Werbung


Weitere Rückrufaktionen

Rückruf Trader Joe's Softfrüchte Sorte Feigen Aldi Nord

Rückruf Aldi Nord: „Trader Joe’s Feigen“ enthalten Schimmelpilzgift

Die Trader Joe’s Softfrüchte, Sorte Feigen der California Direct GmbH werden aktuell von Aldi Nord zurückgerufen. Grund dafür ist die Gesundheitsgefahr durch Schimmelpilzgift. Worauf Sie achten müssen und was Sie mit […]

Rückruf Kaufland Delikatess Rotkohl

Rückruf Kaufland: Delikatess Rotkohl Fein gewürzt der Eigenmarke K-Classic

Die Kaufland Warenhandel GmbH & Co. KG muss das Delikatess Rotkohl Fein gewürzt der Eigenmarke K-Classic wegen Fremdkörpern zurückrufen. Um was für Fremdkörper es sich handelt und was Sie bei dem Rückruf […]

Rückruf Mina Gewürze Pfeffer

Mina Gewürze ruft Peffer wegen Salmonellen zurück

Einen Rückruf wegen nachgewiesenen Salmonellen hat die Firma Mina Gewürze für die Lebensmittel „Pfeffer gemahlen, 500g“ und „Pfeffer schwarz, 80g“ veranlasst. Bei Salmonellen handelt es sich um Bakterien, die unter […]

Rückruf Sonnenblumenöl Rewe

Rückruf Rewe: Sonnenblumenöl „Salatoff“ der Monolith Unternehmensgruppe

Die REWE Markt GmbH ruft das Sonnenblumenöl „Salatoff“ 1,0L nicht raffiniert der Monolith Unternehmensgruppe zurück. Grund dafür ist eine Überschreitung der Höchstmenge an polycyclischen Kohlenwasserstoffen. Alle wichtigen Informationen zum Rückruf lesen Sie im […]

Rückruf Himbeeren Jütro

Rückruf BIO GRENO Himbeeren der Firma Jütro: Verdacht auf Noroviren

Die Firma Jütro Tiefkühlkost GmbH & Co.KG ruft ihr Produkt „BIO GRENO Himbeeren 300g“ zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich im Produkt Noroviren befinden. Alles Wichtige zum Rückruf […]

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Franziska Baum
Über Franziska Baum 606 Artikel
Franziska arbeitet bereits seit 2012 als Redakteurin. Sie hat als freie Autorin schon für größere Unternehmen wie Chip und netzwelt redaktionelle Texte, Anleitungen zu IT-Themen und News verfasst. Bei onlinewarnungen.de ist Sie vom ersten Tag dabei und schreibt überwiegend Tipps und Tricks, Ratgeber, Warnungen und kümmert sich um den Bürokram.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar