Netto Rückruf: Enokipilze von Frihol mit Listerien belastet

Bundesweiter Rückruf Netto Marken-Discount

Netto Rückruf: Enokipilze von Frihol mit Listerien belastet
Symbolbild (Quelle/frihol.de)

Netto Marken-Discount ruft aktuell Enokipilze der Firma Frihol Champignonvertriebs GmbH aus Bühl-Oberbruch zurück. Welche Pilze genau vom Rückruf betroffen sind und den Grund für den Rückruf der Pilze erfahren Sie bei uns.

Wenn Sie Silvester WOK-Essen geplant haben und zuvor bei Netto Marken-Discount einkaufen waren, sollten Sie jetzt aufpassen. Denn der Discounter ruft Enokipilze der Frihol zurück. Diesen Rückruf sollten Sie unbedingt Folge leisten, um Ihre Gesundheit nicht zu gefährden.

Werbung:

Wir verraten Ihnen, welche Pilz-Produkte genau betroffen sind und was mit den Pilzen nicht stimmt.

Welche Artikel sind vom Rückruf betroffen?

Die Pilze zum Wok, Pilze zum Salat, Pilze zur Suppe – jeweils zu 100 Gramm abgepackt – sind die betroffenen Artikel. Genau genommen bezieht sich der Rückruf auf die Losnummern: L-5006, L-5007, L-5101, L-5102, L-5103, L-5104, L-5106 und L-5202.

Die Pilze wurde bundesweit in den Netto-Filialen verkauft.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
E-Mail Icon Newsletter RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Was stimmt mit den Pilzen nicht?

Bei Routinekontrollen wurden in den Enokipilzen Listerien nachgewiesen. Bei gesunden Erwachsenen sind diese Bakterien meist ungefährlich. Sie lösen unter Umständen grippeähnliche Symptome mit Fieber, Muskelschmerzen, Übelkeit, Durchfall und Erbrechen aus.

Gefährlich werden die Bakterien für Risikogruppen wie Schwangeren, Säuglinge, Menschen mit geschwächtem Immunsystem und älteren Menschen. Hier kann die Krankheit schwerer verlaufen und zu Blutvergiftungen, Gehirnhautentzündungen und bei Schwangeren zu Früh- und Fehlgeburten führen. Manchmal kann der Verlauf bei diesen Risikogruppen sogar tödlich enden.

Achtung:
Aus den oben genannten Gründen sollten Sie die betroffenen Produkte unter keinen Umständen verzehren!

Pilze bereits gegessen?

Sie haben die Pilze bereits gegessen? Sobald Sie erste Krankheitsanzeichen bemerken, sollten Sie sofort Ihren Hausarzt aufsuchen und ihn über diese Meldung informieren.

Smartphone Wasserschaden was nun

Wasserschaden am Smartphone: So verhalten Sie sich richtig

Wenn Ihr Handy ins Wasser gefallen ist, ist guter Rat teuer. Was ist zu tun und können Sie den Ratschlägen im Internet trauen? Hilft bei einem Wasserschaden am Smartphone eine […]

Was tun mit den gekauften Artikeln?

Netto hat bereits reagiert und die betroffenen Artikel aus dem Sortiment genommen. Haben Sie die Pilze bereits gekauft, können Sie diese wieder zurückbringen. Netto wird Ihnen auch ohne Kassenbon den Kaufpreis zurückerstatten. Alternativ suchen Sie sich neue Ware zum Tausch aus.

Sollten Sie noch Fragen haben, erreichen Sie den Netto-Kundenservice unter der Rufnummer 0800 200 00 15 rund um die Uhr.

Quelle: Netto

Was halten Sie von dem Rückruf?

Finden Sie, dass Netto Marken-Discount Sie als Verbraucher ausreichend über den Rückruf informiert? In den Kommentaren unter diesem Beitrag können Sie sich mit anderen Lesern zu diesem Thema austauschen.

Updates für diesen Artikel
Franziska Baum
Über Franziska Baum 649 Artikel
Franziska arbeitet bereits seit 2012 als Redakteurin. Sie hat als freie Autorin schon für größere Unternehmen wie Chip und netzwelt redaktionelle Texte, Anleitungen zu IT-Themen und News verfasst. Bei onlinewarnungen.de ist Sie vom ersten Tag dabei und schreibt überwiegend Tipps und Tricks, Ratgeber, Warnungen und kümmert sich um den Bürokram.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




2 Kommentare zu Netto Rückruf: Enokipilze von Frihol mit Listerien belastet

  1. Die Angabe „Netto Rückruf“ ist sehr ungenau, welcher Netto ist den gemeint? „Netto Markendiscount“ oder der „Scotti-Netto“ ???