Rückruf: Natura Ajvar der Natura GmbH

Rückruf: Natura Ajvar der Natura GmbH
(Quelle: Screenshot/natura-food.de)

Die Natura GmbH aus Schorndorf bei Stuttgart muss das Produkt Natura Ajvar bundesweit zurückrufen. Wir erklären, welche Gläser betroffen sind und welche Gefahr von dem Produkt ausgehen könnte.

Werbung:

Der Hersteller Natura GmbH ruft seinen Gemüsekaviar Ajvar im Glas bundesweit aus den Märkten und vom Verbraucher zurück. Hintergrund des Rückrufs ist, dass in den Gläsern verholzte Pflanzenteile gefunden wurden. Diese können beim Verschlucken zur Gesundheitsgefahr werden und Verletzungen verursachen.

Sie sollten den Inhalt der betroffenen Gläser nicht verzehren.

Bitte geben Sie das Produkt in dem Markt zurück, in dem Sie es erworben haben.

Welche Produkte und Chargen sind betroffen?

Leider hat der Hersteller nur eine sehr kurze und knappe Verbraucherinformation zu diesem Rückruf veröffentlicht. Die Natura GmbH gibt aktuell nicht an, ob nur Produkte mit einem bestimmten Mindesthaltbarkeitsdatum betroffen sind. Vielmehr sollen alle Natura Ajvar Gläser in den Größen 370 ml, 720 ml und 2.500ml zurückgegeben werden. Folgende Übersicht hat Natura Ajvar am 27.12.2016 veröffentlicht:

Nr.  Beschreibung
1334 Natura Ajvar mild 370ml.
1405 Natura Ajvar scharf 370ml
778 Natura Ajvar mild 720 ml
779 Natura Ajvar scharf 720ml
1573 Natura Ajvar mild 2500ml
1629 Natura Ajvar Scharf 2500ml

Weitere Informationen zu dem Rückruf erhalten Sie auf der Webseite des Herstellers. Erreichbar ist die Natura GmbH unter der Telefonnummer 07181/4823529.

Auf Onlinewarnungen.de finden Sie eine Übersicht aller aktuellen Rückrufaktionen für verschiedene Hersteller.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
E-Mail Icon Newsletter RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

(Quelle: Natura GmbH)

Mike Belschner
Über Mike Belschner 611 Artikel
Mike ist seit 1992 erfolgreicher Unternehmer und verfasst seit einigen Jahren redaktionelle Texte, News und Anleitungen zu IT-Themen. Spezialisiert hat er sich auf den Bereich Sicherheit und Betrug im Internet. Seit Oktober 2016 ist er Chefredakteur bei Onlinewarnungen.de.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar