Aktueller Krebs-Kettenbrief: „Heute mehr als je zuvor, möchte ich die Heilung von Krebs!!!“

Gefährlich ist nur die Krankheit, nicht die Textzeilen

Daumen hoch Symbolbild
(Quelle: pixabay.com/OpenClipart-Vectors)

In sozialen Netzwerken sind aktuell mehrere Kettenbriefe unterwegs, die sich mit dem Thema Krebs beschäftigen. Die aktuellste Version beginnt mit „Tja, ich werde kein Abschied nehmen von einigen von euch..“. Einige Nutzer haben uns dazu angesprochen und gefragt, was es damit auf sich hat. Wir haben uns die Statusmeldung angesehen, die derzeit auf vielen Facebook-Profilen zu finden ist.

Jeder von uns ist wahrscheinlich in seinem engeren oder weiterem Bekanntenkreis oder sogar in der Familie mit dem Thema Krebs konfrontiert wurden. Gemeint ist ein bösartiger Tumor. Wer betroffen ist, benötigt viel Kraft, um gegen diese Krankheit zu kämpfen. In einigen Fällen ist dieser Kampf nicht erfolgreich.

Werbung

Genau mit dieser Thematik beschäftigt sich der aktuelle Krebs-Kettenbrief. Wer den Text an seiner Chronik auf Facebook postet, soll damit zeigen, dass er an einen lieben Menschen denkt, der gerade gegen die Krankheit kämpft oder in der Vergangenheit gekämpft hat. Sie zeigen sich mit dem Text solidarisch und unterstützen auf diese Weise vielleicht den einen oder anderen Bekannten bei seinem Kampf. Wir möchten gleich vorweg Entwarnung geben:

Dieser Kettenbrief ist absolut unbedenklich!

Genau genommen handelt es sich um keinen typischen Kettenbrief. Denn das Ziel ist nicht, dass Sie den Text an so viele Freunde wie möglich senden. Vielmehr sollen Sie die Zeilen auf Facebook an Ihrer Chronik posten und so zeigen, dass Sie an Menschen mit Krebs denken. Sicher verbindet jeder mit diesem Thema ganz andere Gedanken, die von Hoffnung über Wünsche bis zu Mitgefühl und Trauer reichen. Diese Texte sind uns bisher bekannt:

Tja, ich werde kein Abschied nehmen von einigen von euch.. Aber ich schau auf diejenigen, die sich die Zeit nehmen, um diesen Beitrag bis zum Ende zu lesen.
Es ist ein kleiner Test, nur um zu sehen, wer liest und wer teilt ohne zu lesen!
Wenn du alles gelesen hast, wähle „gefällt mir“ damit ich ein Dankeschön in dein Profil stellen kann!
Ich weiß, dass 97 % von euch nicht die ganze Geschichte lesen, aber meine Freunde die 3 % werden das tun.
Bitte, zu ehren von jemandem, der gestorben ist, oder im Kampf gegen den Krebs ist oder sogar Krebs hat/hatte.
Jeder sagt: “ wenn du irgendetwas brauchst, zögere nicht, ich werde für dich da sein „… also werde ich Wetten auch ohne pessimistisch zu sein, ich sage, dass es nur 3 % meiner “ Freunde “ dies auf ihr Profil setzen!
Du brauchst dies nur zu kopieren und einzufügen (nicht teilen ne)!!!… und ich bin mir sicher, dass es weniger als 25 sind…. Schreibt „fertig“ in den Kommentaren, wenn du das tust.

 

Heute mehr als je zuvor, möchte ich die Heilung von Krebs!!! Es gibt einen persönlichen Grund, jeden zu bitten, diese Nachricht in seinen Status für mindestens 1 Stunde zu posten. Ich weiß, wer das tun wird! Denk an jemanden, den du liebst, der Krebs hatte, oder wer im Moment dagegen kämpft. Ich hoffe, das auf der Seite aller meiner Freunde zu sehen. NICHT teilen, sondern kopieren und einfügen.
????❤❤ ????❤❤ ????❤❤????❤❤????❤❤ ????❤❤

Mancher setzt die Herzchen darunter, andere lassen diese weg. Bei diesem Kettenbrief müssen Sie sich keine Gedanken in Bezug auf das Urheberrecht machen. Schädlich ist der Text auch nicht, da keinerlei Links enthalten sind, die den Nutzer auf bösartige Webseiten oder in eine Abofalle locken. All das ist bei Kettenbriefen leider denkbar. Das ist auch der Grund, warum wir uns diese Zeilen näher angesehen und einen Artikel verfasst haben. In den letzten Stunden erreichten uns gleich mehrere Leserfragen zu diesem Thema.

In der Vergangenheit mussten wir vor einigen kritischen und teils bösartigen Kettenbriefen warnen. Umso schöner ist es auch für uns, wenn wir einmal Entwarnung geben können. Wir finden es wichtig, dass über dieses Thema nicht geschwiegen wird. Die Heilung von Krebs-Patienten wünscht sich wohl jeder von uns. Wir hoffen und wünschen, dass sich keiner Ihrer Freunde von dieser Statusnachricht gestört fühlt und diese als Spam einstuft.

Weitere Informationen zum Thema Krebshilfe

Wenn Sie sich über die Statusnachricht hinaus zum Thema Krebs informieren möchten, dann hilft Ihnen die Stiftung Deutsche Krebshilfe mit zahlreichen Informationen. Hier bekommen Sie auch Hilfe in persönlichen Notsituationen. Von der telefonischen Beratung über finanzielle Hilfen bis zu Selbsthilfegruppen finden Krebspatienten und Angehörige kompetente Ansprechpartner. Sie erreichen die Stiftung Deutsche Krebshilfe über die Webseite www.krebshilfe.de.

Deutsche Krebshilfe Maite
(Quelle: Pressebild/Stiftung Deutsche Krebshilfe)

Sie haben auf Facebook, WhatsApp oder anderen sozialen Netzwerken einen weiteren Kettenbrief entdeckt? Bitte senden Sie diesen per E-Mail an kontakt@onlinewarnungen.de an unsere Redaktion. Wir prüfen, was dahinter steckt und warnen bei Bedarf andere Nutzer.

Was halten Sie von diesem Kettenbrief? Teilen Sie unsere Auffassung oder empfinden Sie solche Texte in Ihrer Facebook-Timeline eher als Spam? Teilen Sie Ihre Meinung in den Kommentaren unter diesem Artikel.

Aktualisierungen zum Artikel
Werbung
Mike Belschner
Über Mike Belschner 237 Artikel
Mike ist seit 1992 erfolgreicher Unternehmer und verfasst seit einigen Jahren redaktionelle Texte, News und Anleitungen zu IT-Themen. Spezialisiert hat er sich auf den Bereich Sicherheit und Betrug im Internet. Seit Oktober 2016 ist er Chefredakteur bei Onlinewarnungen.de.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





*

Hinterlasse jetzt einen Kommentar