Apple-Phishing: Gefälschte Nachricht täuscht iCloud-Login vor (Update)

Das ist Betrug

Apple Phishing Betrug iCloud Apple ID
Mit dieser gefälschten E-Mail im Namen von Apple wollen Betrüger Sie auf eine Phishing-Seite locken. (Screenshot)

06Eine Neue Phishing-Mail täuscht eine iCloud-Anmeldung von einem Unbekannten vor. Betrüger versenden im Namen von Apple Spam-Nachrichten mit einem Sicherheitshinweis. Angeblich hat sich ein Dritter mit den Zugangsdaten der Apple ID bei der iCloud angemeldet. Tatsächlich handelt es sich bei der echt aussehenden E-Mail um Phishing.

Werbung:

In unserem Sicherheitsratgeber zur Apple ID weisen wir explizit darauf hin, dass Sie Sicherheitsinformationen von Apple beachten sollen. Schließlich können Sie dadurch einen Missbrauch Ihrer Zugangsdaten feststellen. Kriminelle versuchen jetzt genau mit diesen Mitteilungen an die Zugangsdaten der Apple ID zu gelangen. Sie täuschen einen Login-Versuch vor, den es gar nicht gegeben hat. Wer darauf reinfällt, übermittelt seine Daten an unbekannte Dritte.

Apple ist für den Versand der Nachricht nicht verantwortlich. Vielmehr werden hier der Markenname und das Logo des iPhone-Herstellers missbraucht.

So sieht die gefälschte Nachricht im Namen von Apple aus

06.06.2017 Apple Support | Vermuteter Unbefugter Loginversuch von Apple Deutschland

Angeblich wurde Ihre Apple ID  genutzt, um sich damit in der iCloud anzumelden. Fallen Sie auf den Schwindel der Betrüger nicht rein. Die Daten sind frei erfunden. Ziel der Kriminellen ist es, dass Sie auf den Link „zurücksetzen“ klicken.

Doch wer das tut gelangt auf eine Phishing-Webseite. Alle dort eingegebenen Daten werden direkt an Kriminelle übermittelt.

Klicken Sie den Link in der E-Mail nicht an!

Sie können Ihr Apple-Konto überprüfen, indem Sie sich manuell einloggen. Geben Sie dazu in der Adresszeile Ihres Browsers die URL „appleid.apple.com“ ein. Hier können Sie Ihre Apple ID verwalten und feststellen, ob diese tatsächlich gesperrt ist. Nutzen Sie für die Anmeldung niemals Links in unaufgefordert zugesandten E-Mails. 

Weitere Versionen der gefälschten E-Mails im Namen von Apple

Das Prinzip der betrügerischen Phishing-Mails ist immer wieder gleich. Lediglich der Text und die Aufmachung ändern sich in regelmäßigen Abständen. Klicken Sie die Links in den nachfolgenden Phishing-Mails nicht an:

Um eine weitere Phishing-Mail zu melden, leiten Sie diese bitte an kontakt@onlinewarnungen.de weiter.

25.04.2017 Your Apple ID was used to sign in to iCloud from a different IP address von Apple Support

Werbung


23.04.2017 Your Apple ID Information was Changed via a Web Browser von Apple
21.04.2017 Important - Your Apple ID was used to sign in in to iCloud via a web browser von Apple
14.04.2017 Your Apple ID sign in from Chrome on Windows von Apple Support <new@applemusic.com>

Werbung


Wie können Sie sich vor Angriffen auf Ihre Apple ID schützen

Grundsätzlich haben Kriminelle immer nur dann eine Chance Ihre Daten per Phishing-Nachricht auszuspähen, wenn Sie selbst mitmachen. Insofern haben Sie selbst den größten Einfluss auf die Sicherheit Ihrer Apple ID. Prüfen Sie unaufgefordert zugesandte E-Mails sehr kritisch mit unserem Phishing-Ratgeber. Außerdem empfehlen wir Ihnen unseren Ratgeber zur Apple ID. Darin erfahren Sie, wie Sie Ihre Apple ID optimal schützen.

Ratgeber Apple ID Sicherheit

Apple ID: Sicherheit vor Phishing und Betrug – Ratgeber

Die Apple ID beherbergt umfassende persönliche Informationen und ist deshalb besonders zu schützen. Doch wie können Sie Ihre Apple ID sicherer machen und damit Ihre Privatsphäre schützen? In diesem Ratgeber erfahren […]

Falls Sie auf den Phishing-Angriff reingefallen sind und Ihre Daten eingegeben haben, erklären wir in dem oben genannten Ratgeber, wie Sie die Kontrolle über Ihre Apple ID zurück bekommen.

Apple ID Phishing melden und andere warnen

Wir wissen, dass Kriminelle gefälschte E-Mails oft in vielen Versionen versenden. Falls Sie eine Phishing-Nachricht im Namen von Apple in Ihrem Postfach haben, dann leiten Sie uns diese bitte an kontakt@onlinewarnungen.de weiter. Wir prüfen die Nachricht, veröffentlichen bei Bedarf eine Warnung und informieren bei neuen Angriffen Apple.

Ihre Fragen, Tipps und Anregungen werden Sie in den Kommentaren unter diesem Artikel los. Wir antworten in der Regel innerhalb von 24 Stunden direkt auf Ihre Fragen.

Nützliche Links zu diesem Thema
Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
E-Mail Icon Newsletter RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Weitere Informationen rund um Apple

Phishing Apple-ID

Apple ID Phishing Warnung: Diese Spam-Mails sind nicht von Apple (Update)

Betrüger versenden Phishing-Mails zu Ihrer Apple ID oder neuerdings auch der iTunes ID. Mit den Spam-Mails im Namen von Apple sollen Ihre Zugangsdaten zur Apple ID gestohlen werden. Aktuell werden Spam-Nachrichten […]

Anleitung Safari Browser Erweiterung deinstallieren löschen

Safari: Erweiterungen deinstallieren und löschen – Anleitung für Mac OS X

Sie möchten eine Erweiterung im Webbrowser Safari entfernen? Wir erklären in dieser Anleitung, wie Sie zusätzliche Add-ons in Safari unter OS X löschen. War diese Anleitung hilfreich? User Rating 0 […]

Phishing Apple-ID

Apple ID Phishing: E-Mail mit PDF-Datei im Anhang ist Betrug

Vorsicht Betrug. In vielen Postfächern befindet sich eine E-Mail, die den Eindruck erweckt, dass sie von Apple stammt. Die E-Mail mit dem Absender „service@apple.com“ beziehungsweise Apple Store und dem Betreff „Your Apple ID […]

Mobile Datennutzung im Blick- Anleitung für das iPhone

iPhone: Verbrauchtes Datenvolumen und Datenroaming-Verbrauch anzeigen

Sie besitzen ein iPhone und möchten gerne wissen, wie viele mobile Daten Sie verbrauchen und wie Sie die Statistik zurücksetzen können? In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, […]

iOS Safari JavaScript deaktivieren

iPhone und iPad: JavaScript in Safari deaktivieren – so geht’s

Sie haben auf dem iPhone oder iPad Probleme mit der Darstellung von Webseiten in Safari? Oder öffnen sich in Safari Pop-ups, ohne das Sie das möchten. Eine Lösung mit Vor- […]


Werbung

Mike Belschner
Über Mike Belschner 499 Artikel
Mike ist seit 1992 erfolgreicher Unternehmer und verfasst seit einigen Jahren redaktionelle Texte, News und Anleitungen zu IT-Themen. Spezialisiert hat er sich auf den Bereich Sicherheit und Betrug im Internet. Seit Oktober 2016 ist er Chefredakteur bei Onlinewarnungen.de.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*

Hinterlasse jetzt einen Kommentar