Vorsicht Phishing: Commerzbank E-Mail „Online Banking Pflicht-Aktualisierung“ (Update)

Datenklau bei Commerzbank-Kunden

2017-10-23 Commerzbank Spam Obligatorische Anderungen in Ihrem Online-Banking
(Quelle: Screenshot)

Wir warnen vor einer E-Mail im Namen der Commerzbank mit dem Betreff „Obligatorische Anderungen in Ihrem Online-Banking“, nach der Sie angeblich den Onlinebanking-Zugang reaktivieren sollen. Doch der Link in der E-Mail führt Sie auf eine gefälschte Webseite, wo Ihre Daten gestohlen werden. Wir zeigen alle aktuellen Spam-Mails im Namen der Commerzbank.

Werbung:

Bankkunden müssen auf der Hut sein. Immer wieder versuchen Kriminelle das Onlinebanking anzugreifen oder die Daten von ahnungslosen Nutzern zu stehlen. Sind die persönlichen Daten und die Kreditkartennummer erst einmal in fremden Händen, dann sind Tür und Tor für Datenmissbrauch geöffnet. Aktuell befindet sich in vielen Postfächern eine E-Mail der Commerzbank. Doch Vorsicht: Es handelt sich um eine Fälschung.

Klicken Sie keine Links in der Commerzbank-E-Mail an.

Laut der Nachricht wurde Ihr PIN mehrfach falsch eingegeben. Doch auch das ist frei erfunden. Erst vor wenigen tagen haben es Betrüger mit der gleichen Masche bei Postbank-Kunden versucht. Nun ist die Commerzbank dran.

Wir erklären nachfolgend, woran Sie die E-Mails erkennen und welchen Inhalt die Nachrichten haben.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
E-Mail Icon Newsletter RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Wichtiger Hinweis: Die Commerzbank ist nicht der Versender der nachfolgend beschriebenen E-Mails. Vielmehr ist die Bank selbst geschädigt, da der Name und die Markenzeichen missbraucht werden.

So sehen die gefälschten E-Mails im Namen der Commerzbank aus

Es gibt eine ganze Reihe gefälschter Nachrichten, mit denen Kriminelle das vertrauen argloser Bankkunden gewinnen möchten. Ständig werden Betreffzeilen, Texte und URLs zu den Phishing-Webseiten geändert. Wir führen die uns bekannten und aktuellsten E-Mails nachfolgend zusammen, um Sie davor zu warnen.

Als Absender ist in allen bekannten Fällen „Commerzbank“ angegeben. Tatsächlich stammt diese E-Mail allerdings nicht von der Bank, sondern von Kriminellen.

Diese E-Mail-Adressen werden als Absender verwendet:

  • admin@fastermoney.com
  • service@commerzbank.de
  • support@commerzbank.sicherheit.de
  • info@commerz.com
  • no-reply@commerzbank.de
  • commerzbank@kundenservice.de
  • commerzbanking.com.de@commerzbank.de
  • commerzbank-sicher@commerzbank.de
  • Kunde-CommerzbankSicherheit <commerzbankingsicherheitsumstellung@commerzbank.de>
  • Banking <commerzbanking-sicherheitumstellung@commerzbank.de>
  • Ihre Commerzbank AG <team@commertz.de>
  • Commerzbank <commerzbank@kundenservice.de>
  • Commerzbank <no-reply@commerzbank.de>
  • Commerzbank AG <Do_not_replay@comertzbank.de>
  • Commerzbank <admin@secureamazn-securesafe.com>

Diese E-Mail-Texte sind uns bislang bekannt

Falls Sie eine gefälschte E-Mail im Namen der Commerzbank mit anderen Daten erhalten, bitten wir um Weiterleitung der E-Mail an kontakt@onlinewarnungen.de. Wir werden unsere Warnungen dann aktualisieren.

20.11.2017: iTAN Umstellung - Handlungsbedarf von Commerzbank
07.11.2017: Teilnehmernummer gesperrt - Falscheingabe des Passworts von Commerzbank <admin@dnfwu.com>
26.10.2017: Sind Ihre Kundendaten noch aktuell? von Commerzbank AG <Do_not_replay@comertzbank.de>
23.10.2017: Obligatorische Anderungen in Ihrem Online-Banking von Ihre Commerzbank AG <do_not_reply@commerzbank.com>

Werbung


20.10.2017: Online Banking Pflicht-Aktualisierung von Ihre Commerzbank AG<team@live.de>

 

01.10.2017: Überprüfung IhresOnline-Kontos von Ihre Commerzbank AG <team@live.de>
29.09.2017 Störung beim Online-Banking von Commerzbank <admin@jplrk.com>
29.09.2017: Ihre Anzeige von Commerzbank AG von Ihre Commerzbank AG <team@commertz.de>
21.09.2017: Erneute Anmeldung erforderlich von Manfred Walter <sevice@commerzbank.com>
20.09.2017: Teilnehmernummer aufgrund Falscheingabe gesperrt von Commerzbank
11.09.2017: Fehlgeschlagener Anmeldeversuch - Zugang gesperrt von Commerzbank
06.09.2017: Wiederholter fehlgeschlagener Anmeldeversuch - Reaktionsbedarf von Commerzbank
30.08.2017: Kontoüberprüfung - Bitte bestätigen Sie Ihre Daten von Commerzbank Service Team
14.08.2017: Commerzbanksicherheit Abteilung-8794778758 von Sicherheit Commerzbank <commerzbanking.com.de@commerzbank.de>
14.08.2017: Fehlgeschlagener Anmeldeversuch - Handlungsbedarf von Commerzbank

Werbung


07.08.2017: Mehrfache Falscheingabe des PINs - Handlungsbedarf von Commerzbank <admin@workhomeelite.com>
26.06.2017: Entwertung Ihrer iTAN-Liste von Commerzbank AG <support@commerzbank.sicherheit.de>
17.06.2017: Sicherheitsupdates für Ihr Onlinebanking von Commerzbank-Sicherheit@onlinehome.de
14.06.2017: Bestätigung erforderlich! von Commerzbank <commerzbank@auf-sicher.de>
13.04.2017 Commerzbank - Kundenkonto dringend absichern von Commerzbank (commerzbankinfo@online.de)
04.04.2017: Kunden Aktualisierung erforderlich von Commerzbank AG (commerzbank@online.de)
30.03.2017: Sicherheitsprüfung erforderlich von Commerzbank AG (commerzbank@online.de)
25.03.2017: Sehr Wichtige Mitteilung an Unsere Commerzbank Kunden von Commerzbank AG
24.03.2017: Standardisierung des mTAN Verfahrens von Commerzbank AG
23.03.2017: Commerzbank - Neue Mitteilung von Commerzbank AG
16.03.2017: Wichtige Mitteilung zu unseren Sicherheitsstandards von Commerzbank AG
11.03.2017: Nachricht Ihrer Commerzbank AG von Commerzbank AG (no-reply@kunden.commerzbank.de)
05.03.2017: Wichtige Kundenmitteilung von Commerzbank AG
05.03.2017: Wichtige Kundenmitteilung von Commerzbank AG
05.03.2017: Wichtige Kundenmitteilung von Commerzbank AG
05.03.2017: Wichtige Kundenmitteilung von Commerzbank AG
01.03.2017: Nachricht von Ihrem Kundenservice! von Commerzbank AG (no-reply@commerzbank.de)
26.02.2017: Wichtige Kundendurchsage von Commerzbank AG (no-reply@commerzbank.de)
25.02.2017: Bestätigung Ihrer Daten erforderlich von Commerzbank (no-reply@commerzbank.de)
24.02.2017: Nachricht vom Kundenservice von Commerzbank AG (no-reply@commerzbank.de)
23.02.2017: Nachricht vom Kundenservice von Commerzbank AG (no-reply@commerzbank.de)
21.02.2017: Kundenmitteilung von Ihrem Kundenservice von Commerzbank AG (no-reply@commerzbank.de)
20.02.2017: Wichtige Kundendurchsage von Ihrer Commerzbank AG von Commerzbank AG
20.02.2017: Kundenmitteilung von Ihrem Kundenservice von Commerzbank AG (no-reply@commerzbank.de)
09.02.2017: Maßnahme Ihrerseits erforderlich! von Commerzbank (service@commerzbank.de)
06.02.2017: Maßnahme Ihrerseits erforderlich von Commerzbank (service@commerzbank.de)

Haben Sie E-Mails mit einem abweichenden Text oder Betreff erhalten, dann senden Sie diese an unsere E-Mail-Adresse kontakt@onlinewarnungen.de.

Besonders gemein ist, dass der potenzielle Empfänger mit Namen und Vornamen angesprochen wird. Die Betrüger müssen also mindestens eine Datei bestehend aus der korrekten E-Mail-Adresse und dem dazugehörigen Namen besitzen.

Aufgrund einer Umstellung der Sicherheitsstruktur sollen Sie einen Link anklicken und Ihre Daten verifizieren. Tun Sie das nicht, denn es gibt keine Umstellung bei der Commerzbank. Zudem würde die Bank Sie niemals auf diesem Weg kontaktieren.

Klicken Sie keine Links in diesen E-Mails an!

In diesem Artikel erfahren Sie, woran Sie eine gefälschte E-Mail erkennen.Phishing-Ratgeber: Gefälschte E-Mails erkennen

Gefälschte Nachrichten sind nicht mehr so leicht zu erkennen, wie vor ein paar Jahren. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei Ihrer elektronischen Post achten sollten.


Werbung


Phishing-Angriff wird teils von Virenscannern und Browsern nicht erkannt

Zu der gefälschten E-Mail gehört eine ebenso gut gefälschte Webseite. Dort sollen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten für das Onlinebanking anmelden. Tun Sie das auf keinen Fall. Obwohl die Webseite der echten Commerzbank-Seite täuschend ähnlich sieht, befinden Sie sich auf einer Webseite von Kriminellen. Alle dort eingegebenen Daten werden nicht an die Commerzbank, sondern an Betrüger übertragen.

Die neuen Versionen der gefälschten Webseite werden von vielen Webbrowsern und Virenscannern noch nicht erkannt. Deshalb ist besondere Vorsicht angesagt.

In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie gefälschte Webseiten erkennen.

Wie können Sie sich vor derartigen Angriffen schützen?

Grundsätzlich sollten Sie Ihren Computer mit einem aktuellen und hochwertigen Virenscanner ausstatten. Dieser sollte auch Phishing-Angriffe erkennen und abwehren können. Wir stellen Ihnen die besten Virenscanner für Windows vor, die mit einer hervorragenden Schutzwirkung überzeugen.

Unabhängig vom Virenscanner ist gesunder Menschenverstand gefragt. Informieren Sie sich regelmäßig auf Onlinewarnungen.de über die neuesten Bedrohungen. Nützlich sind sicher auch unsere Ratgeber, in denen wir Ihnen beispielsweise zeigen, wie Sie gefälschte Webseiten identifizieren.

Haben Sie Ihre Daten bereits eingegeben?

In diesem Fall müssen Sie sehr schnell handeln. Setzen Sie sich sofort telefonisch mit der Commerzbank in Verbindung und schildern Sie den Vorfall. Was Sie außerdem noch tun sollten, entdecken Sie in unserem Phishing-Ratgeber auf Seite 2.


Werbung


Bitte melden Sie betrügerische E-Mails

Sie sind sich unsicher, ob eine erhaltene E-Mail echt ist? Wir prüfen das für Sie und geben Ihnen eine Rückinformation. Bitte senden Sie die zwielichtige Nachricht direkt an unsere Redaktion unter der E-Mail-Adresse kontakt@onlinewarnungen.de. Nur mit Ihrer Hilfe können wir schneller sein, als die Kriminellen.

Nutzen Sie die Kommentare, um sich mit anderen Lesern über dieses Thema auszutauschen.

Kommentarverfassen

Weitere Warnungen zum Thema Onlinebanking

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Mike Belschner
Über Mike Belschner 611 Artikel
Mike ist seit 1992 erfolgreicher Unternehmer und verfasst seit einigen Jahren redaktionelle Texte, News und Anleitungen zu IT-Themen. Spezialisiert hat er sich auf den Bereich Sicherheit und Betrug im Internet. Seit Oktober 2016 ist er Chefredakteur bei Onlinewarnungen.de.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




3 Kommentare zu Vorsicht Phishing: Commerzbank E-Mail „Online Banking Pflicht-Aktualisierung“ (Update)

  1. Für alle Betroffenen bitte :
    Ganz neu bekomme ich jetzt von der Commerzbank Mail`s mit der Bitte zu bestätigen….
    aber die Absender Adresse der Mail ist das Kennzeichen „.at“ also aus Österreich. Mal anders als
    die ganzen bekannten aus „.de“ also Deutschland.

  2. Für alle die es interessiert!?
    Wer sich hinter der Phisingadresse ‚http://tinyurl.com/h4chh6e‘ verbirgt, kann jeder einfach selbst nachsehen.
    Man nehmee die URL ‚https://www.whois.com‘, trage dort den Domainnamen des Phisingliks ein.
    in diessm Falle ‚tinyurl.com’… und schwupp kann jeder sehen wer sich dahinter vergirgt.

  3. Guten Morgen, ich habe soeben eine solche Fake-Mail der Commerzbank erhalten und ich solle unbedingt in den nächsten 14 Tagen auf den link in der Mail gehen, um meine Daten abzugleichen. Ich werde nicht persönlich angesprochen in der Mail, nur mit „verehrter Kunde“. IntereSanta ist es ja, da ich überhaupt kein Kunde der Commerzbank bin.