E-Mail „Wollen Sie eine Thermomix testen“ ist eine Täuschung

Statt der Thermomix bekommen Sie Werbeanrufe

E-Mail "Jetzt Thermomix Produkttester werden" ist Betrug
(Screenshot/freie-auswahl.de)

Das Thema Thermomix ist derzeit in aller Munde – nicht nur, weil es bei Aldi und Lidl ein vergleichbares Gerät zum günstigeren Preis gibt. Wir haben von Lesern eine E-Mail erhalten, in der es um einen Produkttest der Thermomix-Maschine von Vorwerk geht. Warum diese E-Mail eine Falle ist und wie Sie diese erkennen, erfahren Sie in unserem Artikel.

Werbung:

In vielen Postfächern tummelt sich derzeit eine E-Mail mit dem Betreff „Jetzt Thermomix Produkttester werden“. Aktuell wird eine neue E-Mail mit dem Betreff „Wollen Sie eine Thermomix testen?“ versendet. Das große Testpaket im Wert von knapp 1.600 Euro sei natürlich 100 Prozent gratis. Doch wer genau steckt hinter dieser E-Mail? Wir verraten es in diesem Artikel.

Hat Vorwerk etwas mit der Nachricht zu tun?

Die E-Mail kommt als Textnachricht daher. Keine Bilder und auch kein konkreter Absender sind enthalten. Lediglich das „Tester-Team“ sendet viele Grüße. Doch wir können Ihnen etwas verraten:

Das Unternehmen Vorwerk hat mit diesem Produkttest / Gewinnspiel nichts zu tun!

In der E-Mail selber finden Sie ein paar Anhaltspunkte darauf, dass Vorwerk hier nicht der eigentliche Absender ist. Die Absenderadresse (mails@news.gfom.net) ist bereits ein deutliches Zeichen. Aber auch das Kleingedruckte unterhalb des eigentlichen Anschreibens gibt einige aufschlussreiche Hinweise. So steht dort beispielsweise geschrieben, dass Sie die Nachricht von der GFOM Ltd. aus Birmingham erhalten, weil Sie sich auf einer Gewinnspielseite oder bei einem Werbepartner registriert haben.

Update: Neue E-Mail für vermeintlichen Thermomix-Test aufgetaucht

Wollen Sie eine Thermomix testen?
So sieht die neue E-Mail aus. (Screenshot)

09.01.2017: Mit dem Betreff „Wollen Sie eine Thermomix testen?„, „Einladung, Thermomix zu testen“ oder „Wir suchen nach Personen, die eine Thermomix testen“ kommt die neue Version des vermeintlichen Produkttests für die beliebte Küchenmaschine daher. Alles in der E-Mail deutet darauf hin, dass die Aktion von Vorwerk selber ins Leben gerufen wurde. Das Logo von Vorwerk wurde dafür in die E-Mail kopiert.

Aber auch hier hat das Unternehmen Vorwerk nichts mit der Aktion zu tun. Lassen Sie sich nicht täuschen.

Im Text der E-Mail selber werden Sie an eine angeblich zuvor versendete Nachricht erinnert. Zudem wird Zeitdruck ausgeübt. Angeblich haben Sie nur noch 48 Stunden Zeit, um sich für den Produkttest anzumelden. Der Text der E-Mail lautet:

Schönen Tag,
vor einigen Tagen erhielten Sie ein Angebot sich als Thermomix Produkttester anzumelden

Es bleiben nur noch 48 Stunden, um sich anzumelden.

Hier gelangen Sie zur Anmeldung.

Als Absender der E-Mail fungiert in unserer Version „Anna – Thermomix Tester“. Die dahinter stehende E-Mail-Adresse lautet: anna@aanbiedingpiraatmcp.com.

Haben Sie eine ähnliche Version der E-Mail erhalten? Senden Sie uns diese an kontakt@onlinewarnungen.de.

Klicken Sie einen der Teilnahmelinks in den E-Mails an, landen Sie auf einer Webseite mit der URL „http://www.freie-auswahl.de/“. Hier wird noch nicht klar, wer hinter dieser Aktion steckt. Denn Angaben zu dem Unternehmen fehlen ganz.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
E-Mail Icon Newsletter RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Wohin führen die vier Fragen beim Thermomix Gewinnspiel?

Auf der Webseite sollen Sie zunächst vier Fragen beantworten. Haben Sie dies getan, wird Zeitdruck auf Sie ausgeübt. Um weiter zu kommen, müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse eingeben. Wenn Sie auf dieser Seite ganz nach unten scrollen, entdecken Sie einen Namen, der vielen Lesern von Onlinewarnungen.de bekannt vorkommt: MyToleadoo. Jetzt ist klar, wer hinter dieser Aktion steckt. Die toleadoo GmbH.

Denn auch im Kleingedruckten werden Sie darauf hingewiesen, dass Vorwerk nichts mit der Aktion zu tun hat.

Dies ist ein Gewinnspiel der toleadoo GmbH. Einsendeschluss ist der 31.12.2017, um 24 Uhr. Diese Aktion der toleadoo GmbH wird garantiert durchgeführt. Die Markeninhaber sind weder Veranstalter noch Sponsoren dieses Gewinnspiels und stehen mit der Veranstalterin in keiner geschäftlichen Beziehung.

Und aus dem Produkttest ist im Nu ein Gewinnspiel geworden. Hier werden keine Produkttester für den Thermomix gesucht, sondern Teilnehmer an einem Gewinnspiel.

Gewinnspiele online: Fallen und Probleme einfach erklärtÜbliche Fallen bei Gewinnspielen erkennen

Im Internet gibt es jede Menge Gewinnspiele. Doch woran erkennen Sie unseriöse Gewinnspiele und welche Fallen lauern? Wir erklären in unserem Ratgeber, worauf Sie achten sollten.

Mit welchen Konsequenzen müssen Sie bei der Gewinnspielteilnahme rechnen?

Zunächst einmal werden Ihre persönlichen Daten ohne eine sichere Verbindung via HTTPS übertragen. Wir raten deshalb dringend von der Eingabe Ihrer Daten ab. Denn ohne die sichere Verbindung können Hacker Ihre Daten abfangen und damit Straftaten begehen.

Wenn Sie unter dem Formular das Kleingedruckte genau lesen, wissen Sie auch, was Sie erwartet: eine regelrechte Werbeflut. Denn um an dem Gewinnspiel teilzunehmen, müssen Sie Sponsoren und Partner aktiviert lassen. Sie werden also von mindestens vier bis 14 Sponsoren per E-Mail und von fünf Sponsoren telefonisch kontaktiert werden.

In unserem Ratgeber finden Sie Tipps und Hinweise, wie Sie auf die nervigen Werbeanrufe am besten reagieren.

Mehr zum Thermomix finden Sie auf Amazon

Werbung

Gewinnspielteilnahme rückgängig machen – geht das?

Wie bereits erwähnt steckt hinter diesem Gewinnspiel die toleadoo GmbH. Auch über die Webseite freie-auswahl.de haben wir schon berichtet. Zum Glück gehört die toleadoo GmbH zu den wenigen Datensammlern, die das Kündigen und widerrufen der Werbeeinwilligung relativ einfach für den Verbraucher gestaltet. Auf Onlinewarnungen.de lesen Sie in unserem ausführlichen Ratgeber, wie Sie die Werbeeinwilligung bei der toleadoo GmbH widerrufen.

Übrigens haben wir erst vor Kurzem über gefälschte Thermomix-Webseiten berichtet.

Ihre Erfahrungen mit dem Thermomix-Produkttest

Haben Sie an dem Thermomix-Produkttest / -Gewinnspiel teilgenommen? Wie sind Sie auf diese Aktion gestoßen? Diskutieren Sie mit anderen Lesern in den Kommentaren unter diesem Beitrag über das Thema.

Updates zum Artikel
Franziska Baum
Über Franziska Baum 649 Artikel
Franziska arbeitet bereits seit 2012 als Redakteurin. Sie hat als freie Autorin schon für größere Unternehmen wie Chip und netzwelt redaktionelle Texte, Anleitungen zu IT-Themen und News verfasst. Bei onlinewarnungen.de ist Sie vom ersten Tag dabei und schreibt überwiegend Tipps und Tricks, Ratgeber, Warnungen und kümmert sich um den Bürokram.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




1 Kommentar zu E-Mail „Wollen Sie eine Thermomix testen“ ist eine Täuschung