E-Mail mit Mahnung / Rechnung vom Rechtsanwalt Ebay AG enthält Virus


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit 3 Euro tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen.de bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. Helfen Sie uns als freiwillig zahlender Leser und erhalten Sie weitere Vorteile wie einen persönlichen Ansprechpartner in der Redaktion. Monatliche Mitgliedschaft über Steady bezahlen. (Weitere Möglichkeiten & Vorteile)

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Mahnung Rechnung Ebay GmbH AG Virus

Aktuell sind wieder vermehrt E-Mails der Ebay AG im Umlauf. Angeblich sei eine ausstehende Rechnung Grund für die Kontaktaufnahme. Die E-Mail wird mit vollständigen Kontaktinformationen und Telefonnummern der Adressaten versandt. Als Absender wird missbräuchlich kundendienst@klarna.de angegeben. Wir verraten Ihnen, was es damit auf sich hat.

E-Mails, wie sie aktuell vom angeblichen Rechtsanwalt der Ebay AG oder Ebay GmbH verschickt werden, gibt es auch im Namen der Amazon GmbH oder der Amazon AG. Besonders irritierend für viele Nutzer ist, dass die Mahnung per E-Mail wichtige persönliche Daten enthält. Das bringt einige Nutzer dazu, die Nachricht der Inkasso eBay AG ernst zu nehmen. Es handelt sich jedoch schlichtweg um Spam-Post.

Verbunden wird die Zahlungsaufforderung oft mit der Auktionsplattform oder dem Kleinanzeigenportal eBay. Doch damit haben diese E-Mails gar nichts zu tun. Vielmehr versuchen Kriminelle den Markennamen zu nutzen und anhand der Mahnung mit Anhang einen Virus auf Ihrem Computer zu installieren. Öffnen Sie in keinem Fall die angehängte ZIP-Datei.

Update 03.03.2018 Seit März 2018 werden die dubiosen E-Mails erneut massiv versendet. Als Absender wird aktuell unter anderem die E-Mail-Adresse kundendienst@klarna.de angegeben. Der Zahlungsdienstleister hat mit dem Versand der E-Mails mit hoher Wahrscheinlichkeit nichts zu tun, sondern ist selbst geschädigt.

Wichtig: Die Auktionsplattform eBay oder eBay Kleinanzeigen hat mit dieser E-Mail nichts zu tun und ist auch nicht der Versender. Vielmehr ist das Unternehmen durch den Missbrauch der Daten selbst geschädigt.

Daran erkennen Sie die Fake-Mahnungen der eBay GmbH oder eBay AG

Die eBay-Mahnung per Mail wirkt auf den ersten Blick nicht unbedingt wie eine Fälschung. Als Absender ist zum Beispiel „Rechtsanwalt Ebay AG“ und die dazu passende E-Mail-Adresse service@ebay.com angegeben. Weiter ist auch die angehängte ZIP-Datei personalisiert, also mit dem vollständigen Namen der Adressaten benannt. Die E-Mail der eBay Inkasso AG enthält zudem oft noch die Adresse und die Telefonnummer der angeschriebenen Personen. Ein guter Hinweis, dass es sich um Spam handelt, ist die ZIP-Datei. Im Text der Spam-Mail ist beispielsweise folgender Inhalt zu lesen:

Sehr geehrte(r) Max Mustermann,

zu unserem Bedauern haben wir festgestellt, dass die Aufforderung Nummer 7863849 bis heute erfolglos blieb. Jetzt gewähren wir Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit, den nicht gedeckten Betrag der Firma Ebay AG zu begleichen.

Aufgrund des andauernden Zahlungsausstands sind Sie verpflichtet zusätzlich, die durch unsere Beauftragung entstandene Gebühren von 94,22 Euro zu tragen. Bei Fragen oder Unklarheiten erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von zwei Werktagen. Um zusätzliche Mahnkosten zu vermeiden, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Zahlungen bis zum 10.02.2017.

Personalien:

Max Mustermann
Musterstraße 1
01234 Musterstadt

Telefon: 017234567

Bitte überweisen Sie den nun fälligen Betrag unter Angaben der Rechnungsnummer so rechtzeitig, dass dieser spätestens zum 16.02.2017 auf unserem Konto eingeht. Falls wir bis zum genannten Datum keine Überweisung bestätigen, sind wir gezwungen Ihre Forderung an ein Inkassounternehmen zu übergeben. Alle damit verbundenen Kosten werden Sie tragen müssen.

Eine vollständige Kostenaufstellung Nummer 7863849, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, ist beigefügt.

Mit verbindlichen Grüßen

Rechtsanwalt Finn Müller

Bekannt ist, dass es zu dieser Masche verschiedene Textversionen, Betreff-Zeilen und Absenderadressen gibt. In einigen Fällen geht es auch um eine vermeintliche Abrechnung oder Lastschrift der Ebay GmbH oder Ebay AG. Auch die automatische Kontolastschrift, die nicht durchgeführt werden konnte, wird gern thematisiert. Falls Sie eine abweichende Version bekommen, leiten Sie diese bitte an kontakt@onlinewarnungen.de weiter. Wir werden unsere Warnung aktualisieren.

Folgende Absender und Absenderadressen mit der Ebay AG oder der Ebay GmbH sind uns bekannt:

  • Absender:
    • Rechtsanwalt Ebay AG
    • Abrechnung Ebay AG
    • Inkasso Abteilung Ebay AG 
  • Absenderadressen:
    • admin@ebay.de
    • service@ebay.com
    • service@ebay.de
    • support@ebay.com
    • kundendienst@klarna.de

Weitere Betreffzeilen und Absenderadressen finden Sie in unserem Übersichtsartikel zu den gefälschten Mahnungen mit Virus.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Was ist mit der Zahlungserinnerung von Ebay zu tun?

Die E-Mail der Rechnungsstelle Ebay AG löschen Sie am besten direkt. Die Nachricht wurde weder von einem stellvertretenden Sachbearbeiter der Ebay AG oder Ebay GmbH verfasst, noch gibt es die darin erwähnte Forderung. Ein Antwortschreiben können Sie sich in den meisten Fällen sparen. Ihre E-Mail wird vermutlich niemals bei den Personen eingehen, die tatsächlich verantwortlich sind.

Zusammenfassung
  • E-Mails der eBay AG oder eBay GmbH sind Spam!
  • Öffnen Sie nicht die ZIP-Datei!
  • Die E-Mail kann umgehend gelöscht werden.

Übrigens: Mittlerweile müssen auch weitere Unternehmen als Absender herhalten: Karstadt, Amazon und Mail&Media.



Unsere Frage zur Spam-Mahnung

Woher haben die Absender Ihre Daten? Haben Sie einen Verdacht, wie Ihre persönlichen Daten an die Absender gelangen konnten? Schreiben Sie uns gerne einen Kommentar unter diesen Artikel.

Diese Warnungen sollten Sie sich ebenfalls ansehen

Blaulicht

Trickdiebe kommen mit Kuchen und rauben die Opfer aus

Wenn Trickdiebe mit Blumen und Kuchen an der Tür klingeln, öffnet sich diese immer öfter. Doch genau darauf setzen die Kriminellen. Trickdiebe nutzen immer die gleichen Maschen. Allerdings sind sie […]

Symbolbild Eltern Kind

Cyber-Grooming: Nackter Fremder kontaktiert Mädchen per sozialem Netzwerk

In letzter Zeit müssen wir immer wieder vor Cyber-Grooming warnen. Unbekannte versuchen über soziale Netzwerke oder per Messenger Kontakt zu Schülern aufzunehmen. Das passierte jetzt wieder in Bayern. Die Polizei […]

Blaulicht

Falsche Apothekenmitarbeiter betrügen ältere Personen

Kriminelle schlüpfen immer wieder in neue Rollen. So können Sie auch auf falsche Mitarbeiter einer Apotheke stoßen. Gerade für ältere Menschen ist das besonders gefährlich. Oftmals besteht ein großes Vertrauensverhältnis […]

Blaulicht

Betrüger zocken 30.000 Euro für einen Fake-Gewinn ab

Insgesamt 30.000 Euro hat ein Mann an Telefonbetrüger überwiesen. Diese hatten dem 64-jährigen einen hohen Gewinn in Aussicht gestellt. Als eine Bankangestellte misstrauisch wurde, flogen die Täter auf und das […]

Messenger Symbolbild

Polizei beschlagnahmt Handys von Schülern wegen kinderpornographischem Chat

In einer Stuttgarter Schule musste die Polizei eingreifen, weil der Klassenchat über einen Messenger ausartete. Insgesamt 24 Schülerhandys wurden beschlagnahmt. In dem Chat wurden kinderpornographische Bilder ausgetauscht, was eine Straftat […]

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Aktualisierungen

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




3 Kommentare zu E-Mail mit Mahnung / Rechnung vom Rechtsanwalt Ebay AG enthält Virus

  1. Directpay GmbH Inkasso Abteilung (beim drüber fahren mit der Maus folgende Adresse: info@ebay.com ) Rechnung zur Bestellung Nr. 193506109 Sehr geehrter Kunde, wir wurden vom Unternehmen Directpay GmbH gebeten Ihre finanziellen Interessen in Ihrem Fall zu vertreten. Hiermit fordern wir Sie nachdrücklich auf, den offenen Betrag unverzüglich bis zum 01.10.2017 zu begleichen. Können wird bis zum genannten Termin keine Zahlung bestätigen, sehen wir uns gezwungen Ihren Mahnbescheid an ein Gericht abzugeben. Alle damit verbundenen Zusatzkosten werden Sie tragen. Eine vollständige Forderungsausstellung Nr. 193506109, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, befindet sich im Anhang. Aufgrund des andauernden Zahlungsverzug sind Sie verpflichtet außerdem, die durch unsere Inanspruchnahme entstandene Gebühren von 88,27 Euro zu tragen. Um zusätzliche Kosten auszuschließen, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Konto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Buchungseingänge bis zum 25.09.2017. Bei Fragen oder Reklamationen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von 24 Stunden. Mit freundlichen Grüßen Inkasso Abteilung Kevin Kinsfelt coupon

  2. Verwunderlich an der Stelle ist vor allem das versöhnliche Daten welche nur bei Ebay benutzt wurden in dieser Mail Auftauchen….

    Sind eBay hier etwa Daten abhanden gekommen? Ich konnte nichts darüber lesen.

  3. hallo
    ich werde von directbay angeschrieben wegen offener Rechnung,ich kann mir nicht vorstellen,dass was offen ist.bitte um Prüfung und antwort.
    mfg r.kurz