E-Mail mit Mahnung / Rechnung vom Rechtsanwalt Ebay AG enthält Virus

Mahnung Rechnung Ebay GmbH AG Virus

Aktuell sind wieder vermehrt E-Mails der Ebay AG im Umlauf. Angeblich sei eine ausstehende Rechnung Grund für die Kontaktaufnahme. Die E-Mail wird mit vollständigen Kontaktinformationen und Telefonnummern der Adressaten versandt. Als Absender wird missbräuchlich kundendienst@klarna.de angegeben. Wir verraten Ihnen, was es damit auf sich hat.

E-Mails, wie sie aktuell vom angeblichen Rechtsanwalt der Ebay AG oder Ebay GmbH verschickt werden, gibt es auch im Namen der Amazon GmbH oder der Amazon AG. Besonders irritierend für viele Nutzer ist, dass die Mahnung per E-Mail wichtige persönliche Daten enthält. Das bringt einige Nutzer dazu, die Nachricht der Inkasso eBay AG ernst zu nehmen. Es handelt sich jedoch schlichtweg um Spam-Post.

Verbunden wird die Zahlungsaufforderung oft mit der Auktionsplattform oder dem Kleinanzeigenportal eBay. Doch damit haben diese E-Mails gar nichts zu tun. Vielmehr versuchen Kriminelle den Markennamen zu nutzen und anhand der Mahnung mit Anhang einen Virus auf Ihrem Computer zu installieren. Öffnen Sie in keinem Fall die angehängte ZIP-Datei.

Update 03.03.2018 Seit März 2018 werden die dubiosen E-Mails erneut massiv versendet. Als Absender wird aktuell unter anderem die E-Mail-Adresse kundendienst@klarna.de angegeben. Der Zahlungsdienstleister hat mit dem Versand der E-Mails mit hoher Wahrscheinlichkeit nichts zu tun, sondern ist selbst geschädigt.

Wichtig: Die Auktionsplattform eBay oder eBay Kleinanzeigen hat mit dieser E-Mail nichts zu tun und ist auch nicht der Versender. Vielmehr ist das Unternehmen durch den Missbrauch der Daten selbst geschädigt.

Daran erkennen Sie die Fake-Mahnungen der eBay GmbH oder eBay AG

Die eBay-Mahnung per Mail wirkt auf den ersten Blick nicht unbedingt wie eine Fälschung. Als Absender ist zum Beispiel „Rechtsanwalt Ebay AG“ und die dazu passende E-Mail-Adresse service@ebay.com angegeben. Weiter ist auch die angehängte ZIP-Datei personalisiert, also mit dem vollständigen Namen der Adressaten benannt. Die E-Mail der eBay Inkasso AG enthält zudem oft noch die Adresse und die Telefonnummer der angeschriebenen Personen. Ein guter Hinweis, dass es sich um Spam handelt, ist die ZIP-Datei. Im Text der Spam-Mail ist beispielsweise folgender Inhalt zu lesen:

Sehr geehrte(r) Max Mustermann,

zu unserem Bedauern haben wir festgestellt, dass die Aufforderung Nummer 7863849 bis heute erfolglos blieb. Jetzt gewähren wir Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit, den nicht gedeckten Betrag der Firma Ebay AG zu begleichen.

Aufgrund des andauernden Zahlungsausstands sind Sie verpflichtet zusätzlich, die durch unsere Beauftragung entstandene Gebühren von 94,22 Euro zu tragen. Bei Fragen oder Unklarheiten erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von zwei Werktagen. Um zusätzliche Mahnkosten zu vermeiden, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Zahlungen bis zum 10.02.2017.

Personalien:

Max Mustermann
Musterstraße 1
01234 Musterstadt

Telefon: 017234567

Bitte überweisen Sie den nun fälligen Betrag unter Angaben der Rechnungsnummer so rechtzeitig, dass dieser spätestens zum 16.02.2017 auf unserem Konto eingeht. Falls wir bis zum genannten Datum keine Überweisung bestätigen, sind wir gezwungen Ihre Forderung an ein Inkassounternehmen zu übergeben. Alle damit verbundenen Kosten werden Sie tragen müssen.

Eine vollständige Kostenaufstellung Nummer 7863849, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, ist beigefügt.

Mit verbindlichen Grüßen

Rechtsanwalt Finn Müller

Bekannt ist, dass es zu dieser Masche verschiedene Textversionen, Betreff-Zeilen und Absenderadressen gibt. In einigen Fällen geht es auch um eine vermeintliche Abrechnung oder Lastschrift der Ebay GmbH oder Ebay AG. Auch die automatische Kontolastschrift, die nicht durchgeführt werden konnte, wird gern thematisiert. Falls Sie eine abweichende Version bekommen, leiten Sie diese bitte an kontakt@onlinewarnungen.de weiter. Wir werden unsere Warnung aktualisieren.

Folgende Absender und Absenderadressen mit der Ebay AG oder der Ebay GmbH sind uns bekannt:

  • Absender:
    • Rechtsanwalt Ebay AG
    • Abrechnung Ebay AG
    • Inkasso Abteilung Ebay AG 
  • Absenderadressen:
    • admin@ebay.de
    • service@ebay.com
    • service@ebay.de
    • support@ebay.com
    • kundendienst@klarna.de

Weitere Betreffzeilen und Absenderadressen finden Sie in unserem Übersichtsartikel zu den gefälschten Mahnungen mit Virus.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Was ist mit der Zahlungserinnerung von Ebay zu tun?

Die E-Mail der Rechnungsstelle Ebay AG löschen Sie am besten direkt. Die Nachricht wurde weder von einem stellvertretenden Sachbearbeiter der Ebay AG oder Ebay GmbH verfasst, noch gibt es die darin erwähnte Forderung. Ein Antwortschreiben können Sie sich in den meisten Fällen sparen. Ihre E-Mail wird vermutlich niemals bei den Personen eingehen, die tatsächlich verantwortlich sind.

Zusammenfassung
  • E-Mails der eBay AG oder eBay GmbH sind Spam!
  • Öffnen Sie nicht die ZIP-Datei!
  • Die E-Mail kann umgehend gelöscht werden.

Übrigens: Mittlerweile müssen auch weitere Unternehmen als Absender herhalten: Karstadt, Amazon und Mail&Media.



Unsere Frage zur Spam-Mahnung

Woher haben die Absender Ihre Daten? Haben Sie einen Verdacht, wie Ihre persönlichen Daten an die Absender gelangen konnten? Schreiben Sie uns gerne einen Kommentar unter diesen Artikel.

Diese Warnungen sollten Sie sich ebenfalls ansehen

Warnung der Polizei vor gefälschtem Kreditangebot

Gemein: Betrüger bieten Kredit an, eröffnen aber ein Bankkonto

Sie sind in Geldnot und suchen einen Kredit? Im Internet gibt es zahlreiche Angebote. Fiese Betrüger nutzen die Notsituation und gaukeln die Vergabe eines Kredites vor. In Wirklichkeit eröffnen sie […]

Symbolbild Gewinnspiel

Fiese Masche: Rentnerin mit Gewinnversprechen abgezockt

Bundesweit werden ahnungslose Verbraucher mit Bargeldgewinnen abgezockt. Die Masche funktioniert seit vielen Monaten und nimmt rasant zu. Jetzt hat es eine Seniorin aus Eschwege getroffen, die zum Glück nicht alle […]

Symbolbild Rentner Geld

Enkeltrickbetrug: Seniorin aus Bayern verliert mehrere tausend Euro

Enkeltrickbetrüger sind derzeit wieder in Bayern aktiv. Eine Seniorin aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck wurde zum Opfer und verlor mehrere tausend Euro. Wie die Täter dabei vorgegangen sind, erfahren Sie in […]

Falsche Polizisten

Warnung: Falsche Polizisten rufen an – Die Maschen im Überblick

Bundesweit rufen falsche Polizisten an, um sich Informationen und mehr zu erschleichen. Aktuell treiben die Betrüger auch in Bayern ihr Unwesen. Es geht um Geld sowie Wertgegenstände und die Auskunft darüber. Besonders gefährdet […]

In diesem Artikel erfahren Sie, woran Sie bei einem Telefonanruf erkennen, ob es sich um die echte Polizei oder um Betrüger handelt.

Kurios: Falscher Polizist macht Fehler und schickt Opfer zur echten Polizei

Manchmal sind Kleinkriminelle auch für eine Lachnummer gut. Die echte Polizei Cosefeld berichtet über Täter, die sich mit einer bekannten Masche bereichern wollten. Sie gaben sich als Polizisten aus. Doch […]

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Aktualisierungen

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




3 Kommentare zu E-Mail mit Mahnung / Rechnung vom Rechtsanwalt Ebay AG enthält Virus

  1. Directpay GmbH Inkasso Abteilung (beim drüber fahren mit der Maus folgende Adresse: info@ebay.com ) Rechnung zur Bestellung Nr. 193506109 Sehr geehrter Kunde, wir wurden vom Unternehmen Directpay GmbH gebeten Ihre finanziellen Interessen in Ihrem Fall zu vertreten. Hiermit fordern wir Sie nachdrücklich auf, den offenen Betrag unverzüglich bis zum 01.10.2017 zu begleichen. Können wird bis zum genannten Termin keine Zahlung bestätigen, sehen wir uns gezwungen Ihren Mahnbescheid an ein Gericht abzugeben. Alle damit verbundenen Zusatzkosten werden Sie tragen. Eine vollständige Forderungsausstellung Nr. 193506109, der Sie alle Einzelpositionen entnehmen können, befindet sich im Anhang. Aufgrund des andauernden Zahlungsverzug sind Sie verpflichtet außerdem, die durch unsere Inanspruchnahme entstandene Gebühren von 88,27 Euro zu tragen. Um zusätzliche Kosten auszuschließen, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Konto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Buchungseingänge bis zum 25.09.2017. Bei Fragen oder Reklamationen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von 24 Stunden. Mit freundlichen Grüßen Inkasso Abteilung Kevin Kinsfelt coupon

  2. Verwunderlich an der Stelle ist vor allem das versöhnliche Daten welche nur bei Ebay benutzt wurden in dieser Mail Auftauchen….

    Sind eBay hier etwa Daten abhanden gekommen? Ich konnte nichts darüber lesen.

  3. hallo
    ich werde von directbay angeschrieben wegen offener Rechnung,ich kann mir nicht vorstellen,dass was offen ist.bitte um Prüfung und antwort.
    mfg r.kurz