Facebook und WhatsApp: Meldungen über Organmafia – Echt oder Fake?

Kettenbrief Organmafia
(Quelle: Screenshot/facebook.com)

Im sozialen Netzwerk Facebook und im Messenger WhatsApp kursiert derzeit eine Mitteilung über eine Organmafia. Zusammen mit einem Bild wird der Beitrag gepostet und versetzt Eltern und Erziehungsberechtigte in Angst und Schrecken. Was ist an dem Beitrag über die Organmafia dran?

Werbung:

Immer wieder tauchen seltsame Meldungen in dem sozialen Netzwerk Facebook und bei WhatsApp auf. Die Kettenbriefe verteilen sich in Windeseile, da man seinen eigenen Kontakten Glauben schenkt. Doch oftmals wurden die Quellen dieser Meldungen nicht recherchiert. Der Inhalt der Nachrichten dagegen ist so reißerisch, dass man schnell dazu geneigt ist, auf „Teilen“ zu klicken.

Doch manchmal sorgen diese Posts auch dafür, dass Angst unter den Lesern verbreitet wird. Gerade dann sollten diese Beiträge nicht weiter verbreitet werden. Das trifft auch auf die aktuelle Nachricht zu. Denn hier geht es angeblich um die Mafia und den Handel mit Organen von Kindern, welche entführt und anschließend getötet werden.

Sie haben jetzt Angst? Sehen Sie, ich habe ja geschrieben, dass manche Inhalte Angst und Schrecken verbreiten. 

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
E-Mail Icon Newsletter RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

So sieht die betreffende Meldung aus

Auf dem Bild sind zwei Männer in einem Auto zu sehen. Darunter lesen Sie folgenden Text in deutscher und türkischer Sprache:

ACHTUNG !!! ACHTUNG !!!

Liebe Kollegen und Freunde,in Umgebung Essen und Duisburg werden Kinder von Organ Mafia entführt.
Am vergangene Samstag versuchten die in Duisburg 3 kleine Mädchen zu entführen,eine könnte davon kommen aber 2 werden vermisst.
Hier ist das Foto die zurzeit verdächtig sind und auch vom Polizei gesucht wird.
Bitte meldet sofort wenn ihr sie gesehen habt bevor eine der Eltern auf sein Kind trauert und mit Hoffnung auf seinen Kind wartet.
Bitte das Bild weiter teilen und weiter schicken damit sowas nicht mehr passiert.
Gott beschütze unsere Kinder.

Auch unsere Kollegen von Mimikama haben sich mit diesem Thema befasst. Sie verweisen in Ihrem Artikel darauf, dass dieses Phänomen bereits einmal aufgetaucht ist:

Einen traurigen Höhepunkt hatte die Organmafia-Legende im Frühling 2014, es war damals kaum möglich, diese Hysterie (ja, es war eine) im Zaum zu halten. Und nun tauchen wieder absurde Organmafiageschichten auf.


Werbung


Alles Fake – nichts ist echt

Es gibt neben der Aussage von Mimikama gleich mehrere Punkte, die uns zu diesem Urteil des Fakes kommen lassen. Ein erster Hinweis ist ein Kommentar auf einen der besagten Facebook-Beiträge. Dort schrieb jemand:

Das ist doch Asbach, erst waren die Männer Hundefänger, dann Katzen Fänger, Vergewaltiger und jetzt anscheinend Organ Händler. Das wurde schon lange geklärt und die Männer sind Schrott Händler

Außerdem hat sich die Polizei Reutlingen auf ihrer Facebook-Seite zu diesem Thema geäußert:

 

Im Faktencheck der Polizei heißt es: 

➡ Uns ist nicht ein einziger Fall in der letzten Zeit bekannt, in dem Kinder entführt werden sollten. Auch irgendwelche Festnahmen in dieser Sache haben NICHT stattgefunden.

➡ Wenn eine so schwere Straftat, wie z.B. eine Kindesentführung statt findet, berichten sowohl wir, als auch die Medien darüber.


Werbung


Wie sollen Sie sich verhalten?

Wenn Sie die Meldung über die Organhändler lesen, sollten Sie diese auf keinen Fall weiter teilen. Außerdem sollten Sie Ihre Kontakte darauf hinweisen, dass dieser Beitrag ein Fake ist.

Unterbrechen Sie den Spuk und sorgen Sie dafür, dass dieser Quatsch nicht weiter im Internet verbreitet wird!

Nützliche Links zu diesem Thema

Weitere Meldungen von Kettenbriefen

2017-08-18 WhatsApp Spam Kettenbrief HM Geschenkkarte

WhatsApp Kettenbrief: 100 Euro Geschenkkarte von H&M ist Betrug

Vorsicht Falle. Mit einem WhatsApp-Kettenbrief und einer angeblichen Geschenkkarte von H & M über 100 € möchten Betrüger Sie in eine Falle locken. Wir erklären, was Sie anstelle des 100 […]

Kettenbrief Organmafia

Facebook und WhatsApp: Meldungen über Organmafia – Echt oder Fake?

Im sozialen Netzwerk Facebook und im Messenger WhatsApp kursiert derzeit eine Mitteilung über eine Organmafia. Zusammen mit einem Bild wird der Beitrag gepostet und versetzt Eltern und Erziehungsberechtigte in Angst […]

Kettenbrief WhatsApp Samia

Gruselig: WhatsApp Kettenbrief verbreitet Angst – Hallo ich bin Samia …

Mal wieder verbreitet sich via WhatsApp ein Kettenbrief. Doch der Kettenbrief „Hallo ich bin Samia …“ hat es wirklich in sich und ist nichts für schwache Nerven. Denn hier wird […]

Facebook Aldi Gutschein 100 Euro

Facebook: Aldi verschenkt 100Euro Gutscheine – Fake oder Wahrheit?

Kann das stimmen? Verschenkt Aldi wirklich €100 Gutscheine anlässlich des 104 Jahrestags? Diese Fragen stellen uns unsere Leser aktuell. Wir haben ein Déjà vu und fragen uns: Wo soll das noch […]

Facebook LuckyStrike gratis Karton

Facebook: LuckyStrike gibt kostenlos 2 Kartons für alle! – Stimmt das?

Nachdem wir schon von dem Marlboro-Gutschein berichtet haben, macht jetzt ein Lucky Strike Gutschein die Runde auf Facebook. Angeblich bekommt jeder zwei Kartons Lucky Strike anlässlich des 117. Jahrestages. Können […]

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten


Werbung

Franziska Baum
Über Franziska Baum 491 Artikel
Franziska arbeitet bereits seit 2012 als Redakteurin. Sie hat als freie Autorin schon für größere Unternehmen wie Chip und netzwelt redaktionelle Texte, Anleitungen zu IT-Themen und News verfasst. Bei onlinewarnungen.de ist Sie vom ersten Tag dabei und schreibt überwiegend Tipps und Tricks, Ratgeber, Warnungen und kümmert sich um den Bürokram.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar