GMX Phishing: E-Mail „Deine Grüßkarte von Mathias“ ist Betrug (Update)

GMX Phishing: E-Mail ist Betrug

Seit längerer Zeit werden GMX-Kunden mit Phishing-Mails angegriffen. Aktuell sind verschiedene E-Mails mit dem Betreff „Es ist ein Problem mit Ihrem E-Mail-Konto aufgetreten!“, „Wir haben ein Problem mit Ihrem Gmx E-Mail-Konto festgestellt“, „Wenn Sie nicht aktualisieren, wird Ihr Konto gelöscht“ oder „Deine Grüßkarte von Mathias“ im Umlauf. Teilweise werden die Nachrichten in englischer Sprache versendet. Wir warnen vor den Spam-Mails. Klicken Sie keine Links in der Nachricht an.

GMX-Kunden haben es nicht einfach. Sie werden mit verschiedenen Phishing-Nachrichten bearbeitet. Erst unlängst haben wir vor der noch immer im Umlauf befindlichen E-Mail mit dem Betreff „E-Mail- Kündigung“ gewarnt. Auch per SMS werden GMX-Kunden auf gefälschte Webseiten gelockt.

Für Kriminelle sind GMX-Accounts nach wie vor besonders interessant. Das ist auch kein Wunder, denn oft sind die E-Mail-Konten gleichzeitig der Schlüssel zu zahlreichen weiteren Onlinediensten. Außerdem können gestohlene Mail-Accounts zum Versand von Spam der anderen betrügerischen Nachrichten genutzt werden. Ziel der Kriminellen ist es, über gefälschte E-Mails und Webseiten an Ihre Zugangsdaten für den Freemailer zu kommen.

Die nachfolgend beschriebene E-Mail stammt nicht von GMX. Kriminelle haben den Markennamen für ihren Betrug missbraucht.

GMX Spam-Filter: Spam markieren und blockieren – so geht’s

Sie möchten Spam-Mails in Ihrem GMX-Postfach blockieren? Das geht recht einfach, indem Sie den eingebauten Spam-Filter des Freemail-Dienstes pflegen. Wir erklären, wie Sie Spam-Mails kennzeichnen, damit der Absender zukünftig blockiert […]

Immer öfter werden von Kriminellen E-Mails gefälscht, die thematisch passend auch von GMX selbst versendet werden. Nur an kleinen Feinheiten, kann man die Fälschung vom Original unterscheiden. Zu einigen GMX-Mails konnten wir in der Vergangenheit bereits Entwarnung geben und erklären, wie Sie damit am besten umgehen sollten, um nicht in die Phishing-Falle zu tappen:

So sehen die Fake-Mails im Namen von GMX aus

Die Texte, Absender und Betreffzeilen der Phishing-Mails werden permanent verändert. Falls Sie eine abweichende E-Mail bekommen haben, leiten Sie diese bitte an kontakt@onlinewarnungen.de weiter. Wir werden unsere Warnung aktualisieren, um andere Leser rechtzeitig zu warnen. Folgende Versionen sind uns bisher bekannt:

15.08.2018 Deine Grüßkarte von Mathias von Mathias


08.08.2018 Ihre E-Mail ist gesperrt von Gmx Kundenservice
06.07.2018 Ihre E-Mail ist gesperrt von GMX WEBMASTER <webmaster1@gmx.de>
22.06.2018 Wenn Sie nicht aktualisieren, wird Ihr Konto gelöscht von GMX Bitte lesen Sie die Nachricht <members@gmx.net>
28.05.2018 Ihre GMX Grußkarte von Simone von GMX Grußkarten
17.05.2018 Drohende Sperrung Ihres Benutzerkontos!
07.05.2018 Inaktive Benutzer werden automatisch endgultig geloscht von GMX <noreply@gmx.ch> oder GMX <mail@gmx.ch>
26.04.2018 Aktualisierung von GMX
21.03.2018 Ihr Konto wird gesperrt von GMX-Rechnung
20.03.2018 ✅GMX Benachrichtigung von GMX Mail
15.03.2018 D-263: Konto Notification von GMX Mail
11.03.2018 Fwd:RE von Service GMX
09.03.2018 Es ist ein Problem mit Ihrem E-Mail-Konto aufgetreten! von GMX E-mail Alert <error-details-accounts.gmx@secure.gmxnet.de>
26.02.2018 Benachrichtigung von GMXDE
26.02.2018 Mitteilung von dieweissen3@gmx.at Im Auftrag von GMX
11.02.2018 Wichtig / Anmeldung von GMX Kundenservice / GMX Service
21.11.2017 Portalfehler 16 Ausstehende eingehende Mails von GMX-Kontoteam <mailnotificationalert@gmx.de> oder <do-not-reply@gmx.de>
10.11.2017 Security alert for your account von Support <sotirisshih_chi@tppa.com>
07.08.2017 Urgent Notice von GMX security <mario.fernandez@tntinc.com>
03.08.2017 GMX E-Mail-Konto gesperrt von GMX Sicherheit
29.07.2017 Your account need to be Re-validated ( Last warning ) von Gmx <taylorboyd2@my.unt.edu>
15.06.2017 Info von GMX TEAM

Besonders gemein: Als Link ist teilweise „https:://,Gmx,de/login“ angegeben, was von den Schreibfehlern abgesehen korrekt wäre. Wer den Link anklickt, wird jedoch auf eine andere Webseite geleitet. Bei dieser Webseite handelt es sich um eine Phishing-Seite, die von Virenscannern und Browsern aktuell noch nicht erkannt wird. Die Kriminellen haben die GMX-Webseite recht gut kopiert, sodass dem unerfahrenen Nutzer der Betrug nicht gleich auffällt.



Wie schützen Sie sich vor diesen Betrugsversuchen?

Auf Onlinewarnungen.de haben wir verschiedene Ratgeber vorbereitet, die Sie vor Phishing- und Viren-Angriffen schützen können. Damit erkennen Sie Spam-Mails selbst und können diese gezielt aussortieren.

Spam Symbolbild

So erkennen Sie Spam-E-Mails – einfach erklärt

Ihr elektronisches Postfach quillt mal wieder über und schuld daran sind die ganzen Spam-Mails, welche Sie nicht haben wollen? Wir erklären in diesem Ratgeber, woran Sie Spam-Nachrichten erkennen und was […]

Phishing Ratgeber

Phishing: Gefälschte Webseiten erkennen (Checkliste)

Phishing-Webseiten gehören fast zum alltäglichen Wahnsinn des Internets. Immer wieder begegnen uns gefälschten Webseiten, die immer perfekter werden. Mittlerweile wird fast alles gefälscht. Dennoch ist der Klon einer Webseite an einigen […]

In diesem Artikel erfahren Sie, woran Sie eine gefälschte E-Mail erkennen.

Phishing: Woran erkennen Sie eine gefälschte E-Mail?

In der heutigen Zeit sind E-Mails aus der Kommunikation kaum wegzudenken. Das haben auch die Kriminellen erkannt und versuchen mit gefälschten E-Mails an Geld und Daten zu kommen. Woran Sie […]

Zudem sollten Sie sich um einen hochwertigen Virenscanner bemühen. Wir zeigen Ihnen, welche Tools für Windows im Test sehr gut abgeschnitten haben. Moderne Virenscanner blockieren bekannte Phishing-Seiten und schützen Sie so vor einem möglichen Schaden.



Außerdem erklären wir auf Onlinewarnungen.de wie die echten E-Mails von GMX aussehen und wie Sie bei unerwarteten Nachrichten des Freemail-Dienstes GMX vorgehen sollten. Generell raten wir dazu, keine Links zu in unerwartet zugesandten Nachrichten zu öffnen. Beispielsweise haben wir über die tatsächlich von GMX versendete Inaktivitätswarnung berichtet und zeigen wie die echten Rechnungen von GMX aussehen.

Weitere Spam-Mails melden und Fragen stellen

Bitte nutzen Sie die Kommentare unter dem Artikel für Fragen zum Thema GMX Spam oder für Ihre Erfahrungen im Umgang mit betrügerischen E-Mails. Damit wir auch zukünftig schnell vor Gefahren warnen können, leiten Sie uns betrügerische Nachrichten bitte an kontakt@onlinewarnungen.de weiter.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Weitere Warnungen und News

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Aktualisierungen

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




1 Kommentar zu GMX Phishing: E-Mail „Deine Grüßkarte von Mathias“ ist Betrug (Update)

  1. Als ich das alles gelesen hatte,wurde mir klar,weshalb meine eingerichtetes GMX-Mailbenachrichtigung seit einigen Tagen plötz-
    lich spurlos vom PC verschwunden ist und sich seitdem auch nicht wieder installieren und freischalten lässt…Nun ist guter Rat
    gefragt und ich hoffe,daß es mir gelingt,die E-mail Benachrichtigung wieder zu installieren.Ihr Beitrag hat mir die Augen ge-
    öffnet und ich bedanke mich sehr dafür.Mit freundlichen Grüßen von H.P.