varinity.com / varinity.net: Fakeshops oder seriöse Onlinehändler? – Ihre Erfahrungen

Vorsicht beim Einkauf!

Symbolbild Fakeshop, Onlineshop, Betrug, Shopping

Smartphones, Digitalkameras, Computer, Laptops, Drohnen, Fernseher, VR-Brillen und Gaming-Produkte gibt es in den Onlineshops varinity.com und varinity.net zu relativ günstigen Preisen. Deswegen stoßen auch unsere Leser auf diese Webseiten. Allerdings finden sie komisch, dass beim Impressum und beim Kontakt eine jeweils andere Adresse steht. Wir sind der Sache nachgegangen.

Werbung:

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgen die Onlineshops varinity.com / varinity.net für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um seriöse Webshops oder doch Fakeshops handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
E-Mail Icon Newsletter RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Welche Probleme gibt es auf varinity.com / varinity.net?

Die Webseiten varinity.com und varinity.net sind komplett gleich. Erstmal ist das kein schlechtes Indiz. Denn ein Unternehmen kann sich natürlich mehrere Domains sichern, um überall gefunden zu werden. Aber beide Onlineshops weisen auch die gleichen Fehler beziehungsweise Ungereimtheiten auf, die eigentlich nicht sein dürften. Was uns an den Shops aufgefallen ist, lesen Sie in unserem Faktencheck.

Faktencheck für varinity.com / varinity.net
  • In beiden Onlineshops finden Sie keine Telefonnummer. Bei Fragen zu den Produkten oder der Bestellung erreichen Sie niemand.
  • Die auf beiden Impressumsseiten angegebene Umsatzsteuer-ID DE260523093 ist ungültig.
  • Der Server beider Webseiten steht in den Niederlanden. Für einen auf den deutschsprachigen Raum ausgerichteten seriösen Onlineshop ist das eher ungewöhnlich.
  • Die Adresse im Impressum (Helsinkier Straße 71, 18107 Rostock) weicht von der Adresse im Kontakt (Balgebrückstrasse 18, 28195 Bremen) ab. 
  • Auch die Registrierungsdaten stimmen nicht mit diesen Daten überein. Die Webseite varinity.net wurde auf eine Privatperson in Berlin registriert. Vermutlich stammen die Daten aus einem Datenklau. 
  • Die Webseite varinity.com wurde mit einem Anonymisierungsdienst registriert. Der Inhaber der Webseite möchte demnach nicht in Erscheinung treten.
  • Egal zu welchem Preis Sie in den beiden Shops einkaufen, Sie können nur per Überweisung in Vorkasse gehen. Sie tragen das gesamte Risiko.
  • Käuferschutzsiegel wie Trusted Shops fehlen auf beiden Internetseiten.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem Fakeshop nicht. Denn unabhängig von dem verlorenen Geld geben Sie dem Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.


Werbung


Unser Fazit zu varinity.com / varinity.net

Da Sie bei varinity.com / varinity.net keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf auf Vorkasse ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um Fakeshops handelt. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diese Onlineshops überhaupt betreibt und für varinity.com / varinity.net verantwortlich ist.

Ihre Erfahrungen mit varinity.com / varinity.net

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob die Webshops Ware liefern und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf varinity.com / varinity.net eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an kontakt@onlinewarnungen.de. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.


Werbung


Kennen Sie schon diese Meldungen zum Thema Onlineshopping?

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Franziska Baum
Über Franziska Baum 574 Artikel
Franziska arbeitet bereits seit 2012 als Redakteurin. Sie hat als freie Autorin schon für größere Unternehmen wie Chip und netzwelt redaktionelle Texte, Anleitungen zu IT-Themen und News verfasst. Bei onlinewarnungen.de ist Sie vom ersten Tag dabei und schreibt überwiegend Tipps und Tricks, Ratgeber, Warnungen und kümmert sich um den Bürokram.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




17 Kommentare zu varinity.com / varinity.net: Fakeshops oder seriöse Onlinehändler? – Ihre Erfahrungen

  1. Ich habe am 09.10.17 ein Smartphone über den Shop bestellt. Entgegen der Information auf der Internetseite wurde mir PayPal als Zahlungsvariante im Bezahlvorgang nicht angeboten. Nach Abschluss des Kaufvertrags wurde ich aufgefordert das Geld mit einem Zahlungseingang von 3 Tagen zu Überweisen ansonsten würde der Kauf storniert. Ich habe daraufhin über das Kontaktformular um Zusendung der auf der Internetseite avisierten Kontaktdaten zur Überweisung per PayPal gebeten. Die angekündigte Kontaktaufnahme ist nicht erfolgt. Daraufhin habe ich das Geld doch per Vorauskasse überwiesen, was natürlich mein Fehler war. Am 11.10. habe ich von dem Fake gelesen und eine Rücküberweisung bei meiner Bank beantragt, bis jetzt leider ohne Erfolg. Ich wollte es gleich dort bei der Polizei zur Anzeige bringen, der Beamte meinte, ich müsste aber schon 3 Wochen warten bis ich das tun kann. Nachdem aber seit Gestern die Internetseite nicht mehr zur Verfügung steht, habe ich am 17.10 Online beim LKA ein Anzeige eingereicht und auch den Hinweis Eurer Ermittlungen mitangehängt. Vielen Dank für Eure Recherchen.

  2. Zum Thema Varinity.net: Ich habe dort ein Samsung S7 bestellt und am 9.10.17 auch das Geld überwiesen. Bis heute ist keine Lieferung bei mir eingegangen.

  3. Ich habe auch ein Samsung S8 Plus bestellt, am 9.10.17 per Überweisung bezahlt. Das Geld ist natürlich Weg. Aber interessant ist die Seite „Sarnotti.de“, scheint genauso aufgebaut zu sein. Ähnliche Preise, AGBs identisch, natürlich mit anderen Namen und Adresse.

    • Und siehe da, ganz unten steht copyright by varinity.
      Was in Deutschland alles möglich ist. Unglaublich. Grüße an alle Geschädigten!

  4. Habe auch am 09.10.2017 ein Samsung S8 Handy bestellt.Am 09.10.2017 bezahlt Online.
    Ware auch nicht bekommen
    Auf Nachfrage per Email gab es keine Antwort.
    Heute ist die Webseite nicht mehr zu erreichen(Wartungsarbeiten).
    MFG

    Raffi

  5. Habe auch am 09.10.2017 ein Handy Samsung S8 bestellt.Am 09.10.2017 bezahlt online.
    Ware auch nicht bekommen.Auf Nachfrage am 13.10.17-per Email gab es keine Antwort.
    Heute ist die Webseite nicht mehr zu erreichen(Wartungsarbeiten).
    Warnung an alle! Ja nix bezahlen!

  6. Zwischenzeitlich gibt es die Internetseite VARINITY nicht mehr. Es gibt dann auch keine Ware. Klare Warnung! Ich habe sowohl bei der Staatsanwaltschaft München Strafanzeige erstattet. Das ist die einzige Möglichkeit, da eine deutsche Bank – hier die FIDOR Bank – ihre Kunden identifizieren muss, und zwar ganz genau. Daher darf es so etwas gar nicht geben.

  7. Habe zum Glück noch nicht bestellt sondern erstmal per e-Mail nachgefragt ob es sich bei den IPhones um neue oder refurbished Produkte handelt, da sie so billig sind. Hab nie Antwort bekommen und bin jetzt zum Glück auf diesen Artikel gestoßen!

  8. Habe auch am 09.10.2017 ein Handy bestellt.Am 10.10.2017 bezahlt.
    Ware auch nicht bekommen
    Auf mehrmalige Nachfrage per Email gab es keine Antwort.
    Werde jetzt Anzeige erstatten.
    Heute ist die Webseite nicht mehr zu erreichen(Wartungsarbeiten).
    Scheisse.

  9. Hab am 09.10. ein Galaxy s8 bestellt! Seit gerade eben komm ich nicht mehr in mein Kundenkontakt rein mit dem Hinweis dass unter dieser emailadresse kein Kunde registriert sei! Hab an die Support Email geschrieben dass ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch mache und umgehend mein Geld zurück will! Bin gespannt! Hatte am 09.10. bevor ich das Geld überwiesen habe gegoogelt und zu dem Zeitpunkt nichts über diesen Shop gefunden! Aber am 10. dann obigen Artikel! Hätt ich nur noch a bissle gewartet derbillige Preis hatte mich schon etwas verwundert!

    Warten wir mal ab!!! Warnung an alle! Ja nix bezahlen!

  10. Varinity

    Wir haben ein IPhone bestellt und per Überweisung bezahlt und das war genau am 10.10.2017.
    Bis heute wurde die Ware nicht geliefert!

    Da wir keinen erreichen gehen wir auch von ein Fakeshop aus!

  11. Zu Varinty.net
    Ich habe am 08.10.17 ein Smartphone über den Schopp bestellt. Entgegen der Information auf der Internetseite wurde mir PayPal als Zahlungsvariante nicht angeboten. Nach Abschluss des Kaufvertrags wurde ich aufgefordert das Geld mit einem Zahlungseingang von 3 Tagen zu Überweisen ansonsten würde der Kauf storniert. Ich habe daraufhin über das Kontaktformular um Zusendung der auf der Internetseite avisierten Kontaktdaten zur Überweisung per PayPal gebeten. Die angekündigte Kontaktaufnahme binnen 24 Stunden ist nicht erfolgt. Daraufhin habe ich diese Anfrage per E-Mail am 09.10.17 wiederholt. Ebenfalls ohne Reaktion durch den Shop. Alle Recherchen im Netzt haben keine Ergebnisse zu Erfahrungen mit dem Shop ergeben. Ich gehe davon aus dass es sich um einen Fakeshop handelt.

  12. Schauen Sie sich mal die beiden Anschriften etwas genauer an.
    Die in Rostock ist eine Plattenbausiedlung und in der angegebenen Bremer Anschrift befindet sich ein Fotogeschäft.
    Macht alles wenig Sinn. Und wieso steht bei der Vorlage zum Widerruf ganz oben Spanien?

    Updated Date: 2017-10-08T08:49:28Z
    Creation Date: 2017-10-05T09:44:32Z
    Registry Expiry Date: 2018-10-05T09:44:32Z

    Auch Interessant