Vorsicht Betrug mit 250 Euro Ryanair Gutschein – Datensammler statt Ryanair

Symbolbild Spam
(Quelle: pixabay.com/geralt)

Ryanair möchte sich bei seinen Kunden angeblich für entstandene Unannehmlichkeiten entschuldigen, und vergibt deshalb Gutscheine im Wert von 250 Euro. Das steht in einer E-Mail, die laut Betreff sogar einen Ryanair Flug bestätigt. Doch die E-Mail stammt nicht von der Fluggesellschaft. Wir erklären, wer oder was dahinter steckt.

Werbung:

Dubiose Geschäftemacher erfinden immer wieder neue Geschichten, um ahnungslose Nutzer in eine Falle zu locken. Diesmal bezieht sich eine E-Mail auf tatsächliche Probleme der Airline in den letzten Monaten, als Flüge gestrichen wurden. Und so ist es nicht verwunderlich, dass die Empfänger der E-Mail den Eindruck bekommen, dass es sich scheinbar um eine Entschuldigung von Ryanair handelt. Doch der Eindruck ist falsch. Weder die E-Mail ist von Ryanair, noch gibt es Gutscheine. Wir fassen kurz zusammen, was es zu dieser Fake-Mail zu sagen gibt.

Vorab unser Hinweis, dass die beschriebene E-Mail nicht von Ryanair versendet wurde. Der Markenname Ryanair wurde von Unbekannten missbraucht. Die Fluggesellschaft ist dadurch selbst geschädigt.

Folgende Punkte gibt es zu der Spam-Mail zusammenfassend zu sagen:

  • Das Wichtigste vorab: Sie haben nichts gewonnen!
  • Der Absender „Ryanair Reiseroute“ ist gefälscht. Die Spam-Nachricht wurde nicht von Ryanair versendet, was auch an der E-Mail-Adresse des Absenders (ryanaireiseroute@our.selectedweek.com) zu erkennen ist.
  • Bei dem Betreff „Ihr Ryanair Flug wurde bestätigt.“ handelt es sich ebenfalls um einen Fake, denn hier geht es um keine Bestätigung einer Flugreise.
  • Laut der E-Mail sollen Sie als Entschuldigung für Unannehmlichkeiten einen Fluggutschein im Wert von 250 Euro bekommen. Das stimmt nicht, denn Ryanair steht mit der Aktion in keinem Zusammenhang.
  • Tatsächlich sollen Sie auf die Webseite eines Datensammlers gelockt werden. Dort können Sie an einem Gewinnspiel für einen Ryanair Fluggutschein teilnehmen. 
  • Ziel des Datenhändlers und Gewinnspiels ist es, persönliche Daten von Nutzern einzusammeln, um diese für Werbezwecke zu nutzen.
  • Wer seine Daten eingibt und das Kleingedruckte nicht liest, erteilt der red lemon media GmbH aus Eschborn eine umfangreiche Werbeerlaubnis. Danach können Ihre persönlichen Daten nicht nur für die Zusendung von Werbung genutzt werden, sondern auch an andere Unternehmen weitergegeben werden.
  • Es erwartet Sie viel Werbung per E-Mail, Post, SMS und die allseits bekannten und nervigen Werbeanrufe

Falls Sie an dem Gewinnspiel teilgenommen und die Folgen überlesen oder es sich einfach anders überlegt haben, dann können Sie die Werbeerlaubnis widerrufen und das Gewinnspiel kündigen. In unserer Anleitung erfahren Sie, wie Sie die Werbeerlaubnis bei der red lemon media GmbH widerrufen.


Werbung


Denkbar ist, dass Sie nach dem Klick auf den Link in der Spam-Mail auch auf andere Webseiten weitergeleitet werden. Dann könnten eventuell andere Direktmarketingunternehmen verantwortlich sein. Der Verfasser der E-Mail entscheidet allein, zu welchem Datensammler oder auf welche Webseite Sie gelangen. Deshalb unser Rat:

Klicken Sie keinen Link in der E-Mail an.

Kennen Sie diese Werbeanrufe schon, die Sie nach der Teilnahme an Gewinnspielen im Internet bekommen können:

Sie sind Finalist Warnung vor Abo-Verkauf per Werbeanruf

Sie sind Finalist: Abo-Verkauf per Werbeanruf nach Gewinnspielteilnahme

(Quelle: youtube.com/Telefonziege) Wir warnen vor einem bösartigen Anruf von Mediawelt, den viele Nutzer nach der Teilnahme an einem Gewinnspiel im Internet bekommen. Ziel des Anrufes ist es, dass Ihnen ein […]

Call-Center Abzocke mit der Lotto-Masche

Humorvolle Werbeanrufe? Callcenter-Abzocke mit der Lotto-Masche

Angebliche Mitarbeiter vom Lotto-Callcenter versuchen Verbraucher am Telefon abzuzocken. Mit gemeinen Tricks und frechen Lügen soll Ihnen das Geld aus der Tasche gezogen werden. Wir erklären, warum Sie solche Telefonate […]

So sieht die dubiose E-Mail aus

Falls Sie die E-Mail mit abweichenden Daten bekommen haben, dann leiten Sie uns diese bitte an kontakt@onlinewarnungen.de weiter. Wir aktualisieren dann diesen Artikel.

Absender:

  • Ryanair Reiseroute <ryanaireiseroute@our.selectedweek.com>

Betreff:

  • Ihr Ryanair Flug wurde bestätigt.

Im Text der E-Mail steht:

Hello Max,

Als einer unserer geschätzten Kunden, möchten wir uns aufrichtig für die durch uns verursachten Unannehmlichkeiten entschuldigen.

In der vergangenen Woche hat Ryanair über 97% der 315.000 betroffenen Kunden umquartiert oder eine Kostenerstattung angeboten. Doch wir möchten mehr tun, als uns nur zu entschuldigen – daher senden wir unseren Reisenden in den kommenden Wochen mehrere Angebote zu.

Diese Woche haben wir 30 x 250€ Ryanair Gutscheine zu vergeben. Dieser Gutschein kann für die Flugbuchung bei Ryanair bis Ende Oktober 2018 verwendet werden.

Hätten Sie gerne einen davon?

Wenn ja, dann klicken Sie hier um Ihren Gutschein zu erhalten, den Sie bei der Buchung durch die Webseite einsetzen können.

Wir hoffen Sie nutzen diese Chance um diesen Reisegutschein zu verwenden und wir freuen uns Sie bald an Bord eines Ryanair Flugs begrüßen zu dürfen.

Bestätigen

Mit freundlichen Grüßen,

Henk van Muller


Werbung


Melden Sie Spam und fragwürdige E-Mails

Bitte leiten Sie uns unseriöse E-Mails oder Spam-Nachrichten im Namen bekannter Unternehmen an kontakt@onlinewarnungen.de weiter. Wir verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Fragen Sie sich auch manchmal, wie Sie die Spam-Mails endlich für immer loswerden könnten? Es gibt eine Möglichkeit. Sehen Sie sich beispielsweise diesen Ansatz für ein nahezu spamfreies Postfach an.

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Weitere News zum Thema Spam und Gewinnspiele

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
E-Mail Icon Newsletter RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon
Mike Belschner
Über Mike Belschner 603 Artikel
Mike ist seit 1992 erfolgreicher Unternehmer und verfasst seit einigen Jahren redaktionelle Texte, News und Anleitungen zu IT-Themen. Spezialisiert hat er sich auf den Bereich Sicherheit und Betrug im Internet. Seit Oktober 2016 ist er Chefredakteur bei Onlinewarnungen.de.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar