Vorsicht Betrug: Werbung im Namen von Saturn ist Kostenfalle

2017-08-28 Spam Mail Saturn Gewinn iPhone
(Quelle: Screenshot)

Aktuell wird diese Spam-Mail erneut massiv versendet. Die Nachricht mit dem Betreff „Max, bitte bestätigen Sie die Lieferung Ihres neuen Artikels.“ verspricht ein iPhone für den symbolischen Kaufpreis von 1 Euro. Doch diese E-Mail ist gefälscht und stammt nicht von Saturn. Stattdessen sollen Sie in eine Kostenfalle gelockt werden.

Werbung:

Immer wieder warnen wir vor E-Mails mit Gewinnspielen oder besonders günstigen Angeboten, die es am Ende gar nicht gibt. Beispielsweise haben wir erst unlängst vor einer E-Mail im Namen von Apple mit einer teuren Abofalle gewarnt. Jetzt versuchen die Betrüger es erneut. Mit einem anderen Text und im Namen des Elektronikdiscounters Saturn sollen Sie wieder in eine Kostenfalle gelockt werden.

Grundsätzlich sollten Sie immer daran denken: Wenn ein Angebot zu gut klingt, um wahr zu sein, dann ist es auch nicht wahr. Lassen Sie im Zweifelsfall lieber die Hände davon. Im besten Fall werden nur Ihre Daten eingesammelt und damit gehandelt. Dann haben Sie „nur“ mit viel Werbung per E-Mail, SMS und per Telefonanruf zu kämpfen. Im schlechtesten Fall gelangen Sie in eine Abofalle und werden Geld los. So ist es auch bei der aktuellen E-Mail.

Wir weisen explizit darauf hin, dass Saturn mit dem Versand der E-Mail nichts zu tun hat. Das Unternehmen ist selbst geschädigt, da der Name und das Logo missbräuchlich verwendet werden.

So sieht die gefälschte E-Mail aus

Denkbar ist, dass es verschiedene Versionen der dubiosen Gewinnzusage gibt. Falls Sie eine Nachricht mit anderen Daten bekommen haben, leiten Sie diese bitte an kontakt@onlinewarnungen.de weiter. Uns sind bisher E-Mails mit folgenden Daten bekannt:

Absender:

  • Saturn Team <saturnteam@your.packag3delivered.com>
  • Saturn Team <saturnteam@today.gifttforyou.com>
  • Saturn Team <saturnteam@our.giftcares.com>
  • Saturn Team <saturnteam@our.weeklyselected.com>

Betreff:

  • Max, bitte bestätigen Sie die Lieferung Ihres neuen Artikels
  • Ihr vergangener Einkauf wurde bemerkt. Vielen Dank.

Text der E-Mail:

Max,

Es sind bereits 15 Jahre seit Saturn und Apple Inc. den Vertrag für das „Store-in-Store“ Konzept unterzeichnet haben, sodass Kunden Apple Produkte in speziellen Bereichen der Saturn Geschäfte erwerben können. Jede Woche in diesem Monat wählen wir deshalb 15 Kunden aus unterschiedlichen deutschen Städten aus, um diesen unterschiedliche Geschenke von uns zu senden.

Herzlichen Glückwunsch! Sie sind einer unserer auserwählten Kunden. In dieser Woche ist unser Geschenk: iPhone 7 (mit der Farbe und Speicherkapazität Ihrer Wahl).

Wir würden Ihnen dieses iPhone 7 gerne an Ihre aktuelle Adresse senden. Können Sie dies bitte bestätigen?

Wenn Sie dem Erhalt dieses Werbeartikels von uns zustimmen, dann vervollständigen Sie bitte Ihre Präferenzen und bestätigen Sie Ihre Lieferadresse.

Bitte beachten Sie: Es wird eine Anzahlung von 1€ verlangt um sicherzustellen, dass Sie ein Deutscher Einwohner sind. (Dieses Angebot gilt nur für Deutsche Einwohner über 18 Jahren)


Werbung


Wir warnen vor dieser E-Mail. Der Absender „Saturn Team“ ist gefälscht. Die Nachricht stammt nicht von Saturn. Zudem haben Sie natürlich nichts gewonnen. Wer dem Link in der E-Mail folgt, soll zunächst sein vermeintliches iPhone konfigurieren. Abschließend gelangen Sie auf die Seite giveawayco.com, wo Sie angeblich Ihre Lieferanschrift eingeben sollen. Doch genau hier lauert die Falle. Das kann jeder auch selbst lesen. Allerdings wird die graue Schrift auf grauem Hintergrund gern überlesen, was sicher beabsichtigt ist. Doch dort steht, was Sie mit der Dateneingabe auslösen:

Alle Teilnehmer kommen in den Lostopf und haben die Chance, das dargestellte Produkt zu gewinnen. Sollten Sie gewinnen, werden Sie per E-Mail benachrichtigt. In dieser Sonderedition enthalten: Der unbegrenzte 5-tägige Zugang zu einer Online-Unterhaltungsplattform. Nach dem 5-tägigen Probezeitraum, registrieren Sie sich für ein monatliches Abonnement oder Ihnen werden automatisch alle 30 Tage 49.95 EUR von Ihrer Kreditkarte abgebucht. Sollten Sie mit dem Service nicht zufrieden sein, können Sie vor den ersten 5 Probetagen zurücktreten und Ihre Kreditkarte wird nicht mit einem zusätzlichen Betrag belastet. Diese Werbekampagne endet am 31. Dezember 2017.

Sie entscheiden sich also für ein Abo einer Unterhaltungsplattform und können in diesem Atemzug an einem Gewinnspiel teilnehmen. Allerdings ist das in diesem Fall für 50 Euro pro Monat ein recht teurer Spaß.

Wir erklären in unserem Spam-Ratgeber, woran Sie gefälschte E-Mails selbst erkennen. Außerdem empfehlen wir unseren Ratgeber zum Thema Gewinnzusagen, den Internetnutzer immer häufiger benötigen.

Melden Sie dubiose Gewinnspiel-Mails

Nur mit Ihrer Hilfe können wir so schnell vor dubiosen Gewinnspielen und betrügerischen E-Mails warnen. Bitte leiten Sie uns fragwürdige E-Mails an kontakt@onlinewarnungen.de weiter. Wir prüfen diese und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten


Werbung


Weitere News zum Thema Gewinnspiele

Mike Belschner
Über Mike Belschner 575 Artikel
Mike ist seit 1992 erfolgreicher Unternehmer und verfasst seit einigen Jahren redaktionelle Texte, News und Anleitungen zu IT-Themen. Spezialisiert hat er sich auf den Bereich Sicherheit und Betrug im Internet. Seit Oktober 2016 ist er Chefredakteur bei Onlinewarnungen.de.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




3 Kommentare zu Vorsicht Betrug: Werbung im Namen von Saturn ist Kostenfalle

    • Vielleicht hilft ein sofortiger Widerspruch (info@pepgamez.com)und der Hinweis dies zur Anzeige zu bringen.
      Ansonsten sofort VISA sperren lassen und neue Karte beantragen.

      • Hallo, nach dem Widerspruch(info@pepgamez.com)innerhalb der rechtlichen 14 Tage (Achtung: hier ist lt. Angabe der Pepgamez nur eine Frist von 5 Tagen) und der Androhung Rechtsmittel einzulegen würde mir die Kündigung per Mail mitgeteilt. Trotzdem habe ich die VISA sperren lassen und mir eine neue beantragt, dies ist kostenlos.
        Die Kontaktaufnahme mit Pepgamez ging einfach und sehr schnell, ich war überrascht von deren Schnelligkeit und Freundlichkeit.