Vorsicht E-Mail Falle: Rechnung enthält Virus (rechnung.docx)

Virus Trojaner Malware Monster Symbolbild
(Quelle: pixabay.com/geralt)

Wir warnen vor einer E-Mail, die im Anhang eine angebliche Rechnung enthält. Im Text der E-Mail ist konfus von unterschiedlichen Bankdaten die Rede. Wir erklären, wie Sie sich verhalten sollten und welche Gefahr aufgrund der E-Mail besteht.

Werbung:
Kriminelle versenden seit 10.08.2017 wieder E-Mails mit dubiosen Anhängen. Angeblich gibt es Probleme mit einer Rechnung und verschiedenen Bankdaten. Vor allem in Firmen besteht ein großes Risiko, dass Mitarbeiter den Anhang öffnen und so den Trojaner installieren. Anders als bei den mittlerweile bekannten Mahnungen im Namen bekannter Unternehmen ist der Spam-Nachricht keine ZIP-Datei, sondern eine Word-Datei, angehangen. Zudem dürfte der Absender der E-Mail eher unbekannt sein.

Wir fassen nachfolgend kurz zusammen, woran Sie den Betrug erkennen:

  • Die E-Mail kommt überraschend von einem unbekannten Absender.
  • Die Nachricht enthält einen Anhang mit dem Namen RECHNUNG.docx. Dateien im Word-Format von unbekannten Absendern stellen grundsätzlich ein großes Sicherheitsrisiko dar, da diese Schadsoftware in Form von Makroviren enthalten können.
  • Der Betrug ist auch am Text selbst erkennbar. Die Spam-Mail enthält weder eine Anrede noch einen richtigen Absender und erst recht kein Impressum. In solch einem Fall sollten alle Alarmglocken läuten.

Wir warnen ausdrücklich vor der Nachricht. Öffnen Sie den Anhang nicht.

Nach unserer Analyse enthält die Datei Schadsoftware. Sie können und sollten die E-Mail löschen.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
E-Mail Icon Newsletter RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Wie sieht die E-Mail aus?

Denkbar ist, dass die E-Mail von unterschiedlichen Absendern und mit einem abweichenden Text versendet wird. Falls Sie die Nachricht mit anderen Daten erhalten, leiten Sie diese bitte an kontakt@onlinewarnungen.de weiter. Noch schneller geht es, wenn Sie den Text der infizierten Datei mit den Kopfzeilen unterhalb des Artikels als Kommentar posten. Folgende Daten sind uns bisher bekannt:

Absender:

  • sales <info@skasia.co.th>

Betreff:

  • Re: Re: Rechnung

Anhang:

  • RECHNUNG.docx (398,9 kB)

Text der E-Mail:

Guten Morgen,

Bitte überprüfen Sie, warum die beiden Rechnungen, die Sie uns schicken, unterschiedliche Bankdaten haben,

Nachdem Sie uns eine Rechnung gesendet haben, erhalten wir eine weitere Rechnung mit verschiedenen Bankdaten.

Bestätigen und senden Sie mir die korrekte Bank Details in einer überarbeiteten Rechnung, auch cc zu dieser E-Mail.

Ihre schnellste Antwort wird geschätzt
Danke

Verkauf &
Kauf

Das Öffnen der E-Mail stellt noch kein Problem dar. Erst wenn Sie den Anhang öffnen, kann der Virus auf Ihrem Computer aktiv werden. Generell sollten Sie sehr vorsichtig sein, wenn Sie unaufgefordert Dateien zugesandt bekommen. Weitere Hinweise zur Erkennung von Spam finden Sie in unserem Spam-Ratgeber.


Werbung


Wird der Virus erkannt und welche Gefahr stellt die Schadsoftware dar?

Leider wird die Schadsoftware im Anhang (RECHNUNG.docx) noch nicht von allen Virenscannern zuverlässig als Malware erkannt. Dennoch sollten Sie auf einen hochwertigen Virenscanner nicht verzichten. Beispielsweise erkennen Avira, Kaspersky und McAfee den Trojaner.

Die besten Virenscanner Windows

Die besten Virenscanner für Windows (Bestenliste)

Ein Virenscanner ist auf jedem Windows-Computer absolute Pflicht. Doch was nützt der beste Virenscanner, wenn dieser schädliche E-Mails nicht erkennt oder das Windows-System drastisch verlangsamt. Wir stellen Ihnen in diesem […]

Grundsätzlich geht von der Malware eine recht große Gefahr aus. So ist beispielsweise denkbar, dass darüber Ransomware (Verschlüsselungstrojaner) aktiviert wird. Diese Software macht Ihre Daten unbrauchbar und fordert anschließend ein Lösegeld.

Alternativ könnte der infizierte Computer für weitere Angriffe genutzt werden.

Infizierten Anhang geöffnet – und nun?

Vor allem in Firmen sollten Sie den Kopf nicht in den Sand stecken, wenn Sie den Anhang der E-Mail versehentlich geöffnet haben. Es besteht das recht große Risiko, dass sich der Virus über das Netzwerk auf allen Rechnern ausbreitet und somit alle Computer lahmlegt. Deshalb raten wir unverzüglich zu folgenden Maßnahmen:

  • Schalten Sie den Computer aus.
  • Informieren Sie die den Administrator oder einen Spezialisten, damit dieser den Virus sicher entfernt.
  • Ändern Sie alle auf dem Computer genutzten Passwörter.

Werbung


Senden Sie uns weiterhin dubiose E-Mails zu

Damit wir weiterhin vor Gefahren aus dem Internet warnen können, sollten Sie uns dubiose E-Mails an kontakt@onlinewarnungen.de weiterleiten. Wir prüfen die E-Mail und verfassen bei Bedarf eine Warnung. Außerdem können Sie uns finanziell unterstützen, damit wir unser Internetportal erhalten und ausbauen können.

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Weitere News zum Thema Spam und Virus

Facebook Nachricht YouTube Falle

Facebook Messenger: YouTube-Link von Freunden nicht anklicken – Gefährlich

Wenn Sie von Freunden einen Hinweis auf ein YouTube-Video per Facebook Messenger bekommen haben, sollten Sie vorsichtig sein. Klicken Sie hier nichts an. Je nachdem auf welchem Gerät Sie den […]

mobile-de SMS E-Mail Kontakt Betrug

mobile.de & autoscout24.de: SMS für Kontaktaufnahme per E-Mail ist Betrugsversuch

Haben Sie auch eine SMS von einem Kaufinteressenten bekommen und sollen ihm per E-Mail antworten oder weitere Bilder senden? Dabei könnte es sich um eine Betrugsmasche handeln. Wir warnen vor […]

Symbolbild Gewinnspiel

Spam-Mail: Knabberbox Probierpaket gewinnen führt zu Datensammler

Knabbern und das völlig kostenfrei? Wer möchte das nicht? Auch wir in der Redaktion erhalten immer mal wieder nette E-Mails, bei denen wir etwas gewinnen können. In einer aktuellen Spam-E-Mail wird […]

E-Mail Geldwäsche Stellenangebot

E-Mail „Agentur für Arbeit stellt neue Stellenausschreibungen Ihnen vor“ ist Betrug (Update)

Hände weg von diesen unseriösen Jobangeboten. Betrüger versenden immer wieder Jobangebote im Namen der Bundesagentur für Arbeit und nutzen dafür E-Mail-Adressen der Behörde. Die angebotenen Jobs klingen lukrativ, gehen jedoch nach hinten […]

2017-10-23 Commerzbank Spam Obligatorische Anderungen in Ihrem Online-Banking

Vorsicht Phishing: Commerzbank E-Mail „Online Banking Pflicht-Aktualisierung“ (Update)

Wir warnen vor einer E-Mail im Namen der Commerzbank mit dem Betreff „Obligatorische Anderungen in Ihrem Online-Banking“, nach der Sie angeblich den Onlinebanking-Zugang reaktivieren sollen. Doch der Link in der […]

Mike Belschner
Über Mike Belschner 603 Artikel
Mike ist seit 1992 erfolgreicher Unternehmer und verfasst seit einigen Jahren redaktionelle Texte, News und Anleitungen zu IT-Themen. Spezialisiert hat er sich auf den Bereich Sicherheit und Betrug im Internet. Seit Oktober 2016 ist er Chefredakteur bei Onlinewarnungen.de.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar