Vorsicht: Milka Probierpaket ist ein Gewinnspiel von Datensammlern

Symbolbild Gewinnspiel Gewinn
(Quelle: pixabay.com/geralt)

Kostenfrei Schokolade – das klingt verführerisch und lecker, wenn man für Süßigkeiten zu haben ist. Mehrere Werbeaktionen versprechen Ihnen derzeit ein großes Milka-Probierpaket. Allerdings sind diese Aktionen nicht von Milka. Es handelt sich dabei um Gewinnspiele von Datensammlern.

Sie lieben Schokolade? Dann spricht Sie die E-Mail mit dem Milka-Testpaket sicher an. Wer möchte nicht gern Tester für Schokoladenprodukte sein? In einer E-Mail wird Ihnen ein Milka Probierpaket versprochen. Am Ende erhalten Sie jedoch nur Werbung in Form von Anrufen, E-Mails, SMS und Post. Wie das dazu kommen kann? Nicht Milka selber steckt hinter der Aktion. Vielmehr handelt es sich um ein Direktmarketingunternehmen, welches auf Ihre Daten aus ist. 

Immer wieder berichten wir von vermeintlichen Testaktionen für Markenprodukte, die sich am Ende doch als Mogelpackung herausstellen. Regelmäßig handelt es sich um Gewinnspiele von Datenhändlern, die die persönlichen Daten der Nutzer einsammeln, um diese anschließend an andere Unternehmen zu verkaufen. Das ist beispielsweise auch bei dem vermeintlichen Gardena Produkttest der Fall, von der sich die Marke für Gartenprodukte distanziert. 

Zuerst unser obligatorischer Hinweis: Die Schokoladenmarke Milka hat mit dem Versand der nachfolgenden E-Mail nichts zutun. Sie ist auch kein Sponsor. Vielmehr ist das Unternehmen durch die Nutzung des Markennamens selbst geschädigt.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Wie wird die vermeintliche Milka-Aktion beworben?

Das Milka-Probierpaket wurde bereits Ende 2017 mit diversen Aktionen beworben. Im Februar 2018 tauchen wieder neue Spam-Mails auf, die zu dem Gewinnspiel führen. Sollten Sie eine Nachricht mit anderen Daten erhalten haben oder im Internet auf eine weitere Aktion gestoßen sein, senden Sie uns bitte die ausführlichen Informationen an kontakt@onlinewarnungen.de. Folgende Daten zu den Mails sind uns bisher bekannt:

Absender:

  • Anna, Milka Probierpakets <info@giveupa.com>
  • Warentester <lpl1hg7hhg@lpl1hg7hhg.com>

Betreff:

  • Milka Probierpaket fur …
  • Wir suchen Testpersonen für MILKA Neuerscheinungen

Text:

23.02.2018 Milka Probierpaket fur  ...


24.10.2017 Aktuell gibt es eine Werbung auf Facebook zu diesem Gewinnspiel. Eine gewisse Julie Carter (Fanseite) veröffentlicht einen gesponserten Beitrag:

Schokoladentraum!

Ich dachte, es ist ein Witz, und bestellte selbst
Alle G R A A A T I S!

Vielen Dank. Das süßeste Geschenk aller Zeiten!…

2017-10-24 Gewinnspiel Milka Facebook
(Quelle: Screenshot/facebook.com)

Die Links in den E-Mails und auf Facebook führen zu verschiedenen Gewinnspiel-Anbietern. Diese haben grundsätzlich nichts mit dem Versand der E-Mails zu tun. Denn mit der Eingabe Ihrer persönlichen Daten auf der Gewinnspielseite erteilen Sie dem jeweiligen Anbieter eine Werbeerlaubnis. Das bedeutet, dass dieser Ihre Daten für den Versand von Werbung nutzen und Ihre persönlichen Informationen an andere Unternehmen verkaufen darf. Sie müssen sich also auf viel Werbung per Post, E-Mail, SMS und auf Werbeanrufe einstellen

Was passiert, wenn Sie am Gewinnspiel teilnehmen und geht das Rückgängig zu machen?

Über einige Links in den E-Mails werden Sie zu Gewinnspielen der Leadworld Online Generation Ltd. weitergeleitet. Erfahren Sie in einem weiteren Artikel, wer die Leadworld Online Generation Ltd. ist. Außerdem können Sie das erteilte Werbeeinverständnis bei dem Unternehmen widerrufen. (Hier geht es zur Anleitung)

Ein Gewinnspiel für ein Milka-Probierpaket haben wir auch von dem Datensammler red lemon media GmbH gesehen.  In einem weiteren Artikel verraten wir Ihnen, wie Sie die erteilte Werbeerlaubnis bei der red lemon media GmbH widerrufen können.

Gewinnspiel kündigen kündigung

red lemon media GmbH Gewinnspiele: Werbeeinwilligung kündigen – so gehts

Immer mehr Direktmarketingunternehmen schießen aus dem Internet-Boden. Auch die red lemon media GmbH gehört zu den Datensammlern, welche Gewinnspiele im Internet bereitstellen. Doch wenn Sie an diesen Gewinnspielen teilnehmen, erteilen Sie […]

Auch die CEOO Marketing GmbH setzt unter lila.1a-gewinner.de auf Milka und sucht im Internet nach Schokoladen-Tester. Doch in Wirklichkeit handelt es sich wie bei den anderen Anbietern um ein ganz banales Gewinnspiel eines Datensammlers. Auch die Schweizer wollen nur an Ihre Daten, um diese an andere Unternehmen zu verkaufen. Falls Sie getäuscht wurden oder sich die Teilnahme am Gewinnspiel später anders überlegen, können Sie das erteile Werbeeinverständnis widerrufen.



Update 23.02.2018 Die aktuellen Werbe-Mails führen zu einem Gewinnspiel der MyGimi GmbH. Auch hier sollten Sie vor allem das Kleingedruckte lesen. Denn wer seine Daten eingibt, erteilt gleichzeitig eine Werbeerlaubnis. Dadurch können Ihre persönlichen Informationen von verschiedenen Unternehmen für die Zusendung von Werbung genutzt werden. Falls Sie es sich nach der Teilnahme anders überlegen, können Sie die Werbeeinwilligung bei der MyGimi GmbH widerrufen.

Symbolbild Anruf

Unerlaubte Werbeanrufe: So wehren Sie sich bei illegalen Telefonanrufen

Ungewollte Werbeanrufe können zu einer richtigen Plage für Verbraucher werden. Häufig werden Dienstleistungen oder Abonnements am Telefon angeboten. Wir erklären, was Sie konkret dagegen tun können und wo Sie sich beschweren […]

Call-Center Abzocke mit der Lotto-Masche

Humorvolle Werbeanrufe? Callcenter-Abzocke mit der Lotto-Masche

Angebliche Mitarbeiter vom Lotto-Callcenter versuchen Verbraucher am Telefon abzuzocken. Mit gemeinen Tricks und frechen Lügen soll Ihnen das Geld aus der Tasche gezogen werden. Wir erklären, warum Sie solche Telefonate […]

Werbeanrufe loswerden: So verhalten Sie sich richtig

Werbeanrufe loswerden: So verhalten Sie sich richtig

Werbeanrufe nerven. Gerade auch dann, wenn diese Anrufe in den unpassendsten Situationen kommen. In unserem Ratgeber möchten wir Ihnen Tipps geben, wie Sie Werbeanruf erfolgreich loswerden und wie Sie sich […]

Weitere E-Mails mit Milka-Gewinnspielen von Datensammlern finden Sie in diesem Artikel.

Weitere Meldungen zu Gewinnspielen

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Aktualisierungen

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




4 Kommentare zu Vorsicht: Milka Probierpaket ist ein Gewinnspiel von Datensammlern

  1. Heute erhalten: Dienstag, 01. Mai 2018 um 00:25 Uhr
    Von: Warentester
    An: …@gmx.de
    Betreff: Lieferung frei Haus. Wir suchen Testpersonen für MILKA Neuerscheinungen
    M. Schmitt

  2. Das ist meine Mail bzw der Inhalt wo es um die beworbene Gratis-Milka geht meinen Namen habe ich mit XXX versehen):

    Julia Schreiber
    Schokoladenpromoter
    Liebe Frau XXXXX,
    Ich darf insgesamt 10 Menschen glücklich machen indem Sie 1 Jahr lang Gratis Schokolade erhalten! Möchtest auch Du auch 1 Jahr lang Schokolade gratis erhalten?
    Ja, will ich!
    Nein, danke
    Mit freundlichen Grüßen,
    Julia

    Absender der Mail:
    info@news.ibo-mail.de

  3. Heute Anruf bekommen von wegen mein Vater hätte bei einem Milka Gewinnspiel teilgenommen.

    Die Nummer lautet: 027552639583

    Also Vorsicht

  4. Hallo, jetzt hat mich die Spam-Mail- Flut durch das Milka-Probierpaket auch erwischt. Bin sonst vorsichtiger, wurde aber wohl einmal schwach. Für Hinweise, wie ich das Ganze eindämmen kann, wäre ich dankbar. Aufgefallen ist mir, dass einer der größten Absender folgende Struktur in der E-Mail-Adresse hat „le.“ -danach kommen zweckfreie Buchstabenfolgen in immer anderer Kombination – das Ende ist „.com/unsub-de.html“. Könnt ihr damit was anfangen?
    Die Aktion stammte etwa vom Ende letzer/Beginn dieser Woche (5.-7.8).
    Hatte mich schon an Toleadoo gewandt, die waren aber wohl nicht der Absender.

    Für Tipps bin ich dankbar !
    B. Haubold