Apple ID Phishing Warnung: Diese Spam-Mails sind nicht von Apple (Update)

Angriff auf Apple-Kunden

Phishing Apple-ID
Betrüger möchten mit einer Phishing-Nachricht an die Zugangsdaten für Ihre Apple-ID. (Quelle: Screenshot/apple.com)

Apple-Kunden sind massiv von Spam-Mails betroffen. Betrüger versenden Phishing-Mails zu Ihrer Apple ID oder neuerdings auch der iTunes ID. Mit den Spam-Mails im Namen von Apple sollen Ihre Zugangsdaten zur Apple ID gestohlen werden. Aktuell werden Spam-Nachrichten mit dem Fake-Absender apple-info@icloud.com (itunes-store@email.apple.com>)versendet. Wir erklären, woran Sie die Phishing-Nachricht erkennen und wie Sie sich vor dem Spam schützen können.

Werbung:

Phishing-Nachrichten in Zusammenhang mit der Apple ID kommen oft unerwartet und nutzen den Stress in unserem Alltag aus. Angeblich soll die Sicherheit für Ihr Onlinekonto erhöht werden. Doch das müssen Sie aktivieren oder bestätigen. Praktischerweise enthält die E-Mail gleich den richtigen Link. Eine böse Falle, wenn es sich um eine Phishing-Nachricht handelt. Denn dann führt der Link nicht zu Apple, sondern direkt zu kriminellen Banden.

So ist es auch bei den gefälschten Nachrichten im Namen von Apple. Die E-Mails sind im unscheinbaren Apple-Design verfasst, sodass der Schwindel auf den ersten Blick nicht auffällt. Die nachfolgenden Versionen gefälschter E-Mails im Namen von Apple sind uns bisher bekannt:

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
E-Mail Icon Newsletter RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon
17.10.2017 (Resolution Center) Reminder: Your account data and information will be locked von apple-info@icloud.com <itunes-store@email.apple.com>

Werbung


16.10.2017 Reminder : Your account Information has been Iocked von AppIe <lSKnd0Xx.lSKnd0Xx@ebay.com>
11.10.2017 Fraud Activity in Your Account and Your Apple ID Has Been Disable von noreply@AppleID.com
12.09.2017 Dringlich : Schutzen Sie Ihres Apple-Kontos ! von Apple-Assistenz <Apple@Informationen.email.com>
08.09.2017 Statement Online Account Summary email address has ben changed von AppleID Support <appleid.authcenterupdate@neteller.centerhelpcust-2.net>
07.09.2017 New Statement Iogin and update valid data, Someone was tried sign in from different IP von Noreply@AppleID

Werbung


15.08.2017 Account Notification ! von Support Center <service@domain.com>
14.08.2017 Your Apple ID has Been Disabled von Apple ID <wakatterunoni@samejimai.com>
05.08.2017 Your Apple ID has been blocked. von Apple ID <service1854@westgatespace.com>
31.07.2017 (Apple Disable) You Account has been locked until we hear from you von Apple Help
27.06.2017 (Update Your Account) Dear Customer von AppleID

Werbung


23.06.2017 Überprüfen Sie die ID-Daten von iTunes
18.06.2017 Vermuteter Unbefugter Loginversuch von APPLE DEUTSCHLAND <Support@de.apple.com>
06.06.2017 Your AppIe ID has been locked. von AppIe ID <apple-id@com-instruction-limited.com>
01.06.2017 Τiсkеt:3599631 von AppleBlue <info@blue-apple.co.uk>
27.05.2017 Review Your Recent Activity . von Apple ID
18.05.2017 Reminder: Your Apple ID has been locked von Apple ID
18.05.2017 Suspension Notice On Your Apple ID Account. von Apple <appleid@cpanel.com>

09.05.2017 .iCloud #SA4F locked due to suspicious activity von .Apple ID
03.05.2017: Account temporarily blocked von Apple
29.04.2017: Please reviews your AppIe ID profile von Apple ID
16.04.2017: Important: Your Apple ID has been disabled von Apple ID
19.03.2017: Review Your Case ID: von Apple ID (noreply@appleid.com)
14.03.2017: Reminder : Please review your recent activity and we'II help you take corrective action. von Apple Centre

Werbung


Haben Sie eine hier nicht aufgeführte E-Mail von Apple bekommen und vermuten ebenfalls Phishing? Bitte senden Sie uns die Nachricht zur Überprüfung an kontakt@onlinewarnungen.de. Wir geben Ihnen eine Rückmeldung und warnen bei Bedarf andere Nutzer.

Wie bei Phishing-E-Mails üblich wird auch in dieser Nachricht mit der Sperrung des Accounts gedroht, wenn der Empfänger seine Kontoinformationen nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigt. Wer den Link anklickt, landet jedoch auf einer gefälschten Webseite. Die dort eingegeben Daten werden direkt an Kriminelle gesendet.

Klicken Sie den Link in der E-Mail auf keinen Fall an!

Phishing-Mail ohne Link – gibts das?

Ja, einige Spam-Mails zum Thema Apple ID enthalten tatsächlich keinerlei Links. Das verwirrt viele Empfänger. Doch bei diesen E-Mails ist in der Regel eine PDF-Datei als Anlage beigefügt. Das ist ein geschickter Trick. Der sonst in der E-Mail zu findende Link zur Phishing-Webseite befindet sich dann in der PDF-Datei. Allerdings ist die E-Mail selbst deshalb nicht mehr so leicht als Spam erkennbar.

Grundsätzlich gilt: Apple versendet unaufgefordert keine E-Mails mit Dateianhängen. Weder im PDF-Format noch in anderen Dateiformaten. Deshalb raten wir wie immer:

Öffnen Sie keine unaufgefordert zugesandten Dateien.

Unabhängig von der PDF-Datei mit Phishing-Link ist auch denkbar, dass sich im Anhang eine Datei mit Malware befindet. Wer diese öffnet, aktiviert unter Umständen einen Virus auf seinem Gerät. Auch deshalb sollten Sie niemals Dateien aus Neugier oder Unachtsamkeit öffnen, bei denen Sie sich den Inhalt nicht erklären können.

Welche Gefahr besteht?

Die Apple-ID ist der Schlüssel zu zahlreichen Diensten von Apple wie dem App Store, Apple Music, iCloud, iMessage oder FaceTime. Bei allen wichtigen Diensten melden Sie sich mit den Zugangsdaten Ihrer Apple-ID an. Doch damit nicht genug. Die Apple-ID enthält auch Zahlungsinformationen. Wer Zugang zu Ihren Daten hat, kann auf Ihre Kosten im App Store oder bei iTunes einkaufen gehen. Außerdem können Kriminelle damit Ihre Identität übernehmen und diese für weitere Straftaten verwenden.

In diesem Artikel erfahren Sie, woran Sie eine gefälschte E-Mail erkennen.

Phishing: Woran erkennen Sie eine gefälschte E-Mail?

In der heutigen Zeit sind E-Mails aus der Kommunikation kaum wegzudenken. Das haben auch die Kriminellen erkannt und versuchen mit gefälschten E-Mails an Geld und Daten zu kommen. Woran Sie […]

So können Sie sich schützen

Generell sollten Sie bei unerwarteten E-Mails vorsichtig sein und keine Links in der elektronischen Nachricht anklicken. Um Ihren Account zu überprüfen, geben Sie die URL „https://appleid.apple.com“ manuell in den Browser ein. Von einer Spam-Nachricht können Sie ausgehen, wenn Zeitdruck ausgeübt wird.

Sinnvoll ist es auch, wenn Sie Ihre Apple-ID mit der zweistufigen Authentifizierung schützen. Haben Sie das getan, benötigen Sie für die Anmeldung neben Ihrer E-Mail-Adresse und dem Passwort noch einen Einmalcode. Diesen bekommen Sie in der Regel über Ihr iPhone oder iPad. Dadurch können Cyberkriminelle mit Ihren Zugangsdaten nicht viel anfangen. Allerdings schützt das nicht zu 100 Prozent vor einem gut geplanten Phishing-Angriff.

Apple-ID Zwei-Faktor-Authentifizierung einrichten Anleitung

Apple-ID: Zwei-Faktor-Authentifizierung einrichten und Daten schützen

Mit der Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung für Ihre Apple-ID sorgen Sie für mehr Datensicherheit. Hacker können sich auch dann nicht in Ihr Konto einloggen, wenn diese Ihr Passwort wissen. Wir erklären, wie […]

Ratgeber Apple ID Sicherheit

Apple ID: Sicherheit vor Phishing und Betrug – Ratgeber

Die Apple ID beherbergt umfassende persönliche Informationen und ist deshalb besonders zu schützen. Doch wie können Sie Ihre Apple ID sicherer machen und damit Ihre Privatsphäre schützen? In diesem Ratgeber erfahren […]


Werbung


Wir benötigen Ihre Hilfe

Nur mit Ihrer Hilfe können wir noch früher vor Gefahren aus dem Internet, Phishing-Nachrichten und E-Mails mit Viren im Anhang warnen. Bitte leiten Sie zwielichtige E-Mails an unsere Redaktion weiter. Nutzen Sie dafür die E-Mail-Adresse kontakt@onlinewarnungen.de. Wir prüfen die Nachrichten und geben Ihnen eine Antwort. Bei Bedarf warnen wir andere Nutzer, damit diese nicht in die Falle tappen.

Kennen Sie schon unsere Apple Anleitungen zum Thema Sicherheit und Datenschutz?

Diese Warnungen sollten Sie ebenfalls kennen

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Aktualisierung des Artikels
Mike Belschner
Über Mike Belschner 602 Artikel
Mike ist seit 1992 erfolgreicher Unternehmer und verfasst seit einigen Jahren redaktionelle Texte, News und Anleitungen zu IT-Themen. Spezialisiert hat er sich auf den Bereich Sicherheit und Betrug im Internet. Seit Oktober 2016 ist er Chefredakteur bei Onlinewarnungen.de.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




4 Kommentare zu Apple ID Phishing Warnung: Diese Spam-Mails sind nicht von Apple (Update)

  1. Hallo zusammen,

    nur mal so als Hinweis:

    Ich bekam solch eine Mail selbst vor ein paar Tagen. Das Problem hierbei ist jedoch, daß diese E-Mail auf mein GMX-Konto kam! Noch besser an der ganzen Sache ist, daß ich gar kein Produkt von Apple verwende und auch kein Konto bei Apple habe. 😉

  2. Exakt so eine Nachricht habe ich an den Kundenservice von Apple weitergeleitet… Die betrugs Nachrichten werden immer realistischer.. Ich hatte kurzzeitig echt schiss das meine ID gesperrt wird 😅

  3. Guten Tag,
    seit 2 Wochen kann ich zwar ins Internet und Mails verschicken, aber nicht empfangen.
    Können Sie mir helfen?
    MfG
    Rainer Mockler
    Fax 07131 175689