Vorsicht Virus in DHL-Mail: Paketankündigung zu Ihrer Sendung


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

DHL E-Mail mit Virus RAR-Datei

Die E-Mail mit dem Absender DHL und dem Betreff „Paketankündigung zu Ihrer Sendung“ enthält einen gefährlichen Trojaner im Anhang. Wir warnen alle Nutzer vor dieser Gefahr und erklären, was Sie mit der DHL-Nachricht machen sollten.

Vor rund einem Jahr wurde der Markenname DHL schon einmal für die Verteilung gefährlicher Schadsoftware missbraucht. Damals hielt die Spam-Welle über mehrere Monate an und es gelang den Kriminellen, zahlreiche Computer zu infizieren. Jetzt bahnt sich eine ebenso große Spam-Welle im Namen von DHL an. Wir haben bereits vor der DHL E-Mail mit dem  Betreff „Ihr DHL Paket kommt am …“ gewarnt, die einen Link zu einem gefährlichen Trojaner enthält.

Unserer Redaktion liegen bereits weitere Spam-Nachrichten im Namen von DHL vor, die offensichtlich zeitgleich und massiv versendet werden. Darunter ist auch die E-Mail mit einer Paketankündigung. In diesem Fall wird der Virus im Anhang gleich mitgeliefert. 

Vorweg unser Hinweis: DHL steht mit dem Versand dieser E-Mails in keinem Zusammenhang. Der Name des Logistikkonzerns wird von Kriminellen missbraucht und der Absender ist gefälscht.

Daran erkennen Sie die DHL-Paketankündigung mit Virus im Anhang

Leicht zu erkennen ist die E-Mail mit der Schadsoftware, wenn man weiß, welche Besonderheiten eindeutig auf eine Fälschung hindeuten. Hinzu kommt, dass die E-Mail anders als diese Fälschung nicht in den typischen DHL-Farben gelb und rot verfasst ist. Als Absender ist in den uns bisher bekannten Versionen DHL mit der E-Mail-Adresse information@dhl.de angegeben. Im Text lesen Sie:

Sehr geehrter …

Aufgrund der Lieferungsinformation, die wir in unserem System haben, können wir Ihre Sendung leider nicht liefern

Falls die folgende Adresse falsch ist, werden Sie gebeten mit dem beigefügten Luftfrachtbrief der Sendung zu verfolgen und an der richtige Adresse umzuleiten.

Sobald wir die richtige Information haben, werden wir Ihre Sendung unverzüglich liefern.
Vielen Dank für die Nutzung unserer Dienste.

In der E-Mail selbst gibt es keine Links, wie das viele Nutzer von Phishing-Nachrichten kennen. Vielmehr befindet sich die Gefahr im Anhang. Dort ist eine Datei mit dem Namen „Versandbestätigung…rar“ zu finden. In diesem Archiv befindet sich der Trojaner.

Klicken Sie die Datei im Anhang auf keinen Fall an!

Auch an dem Dateianhang können Sie die Fälschung eindeutig erkennen. Die Deutsche Post DHL würde Ihnen niemals unaufgefordert eine Nachricht mit einer RAR-Datei im Anhang senden. 



Wird der Virus von Virenscannern erkannt?

Ja, zum Glück erkennen die meisten Virenscanner den Virus und blockieren die Ausführung der Datei automatisch. Deshalb ist es besonders wichtig, dass Sie eine hochwertige Antivirus-Software nutzen und diese mit Updates immer auf dem aktuellen Stand halten. Virenscanner schützen Sie nicht nur vor Malware, sondern auch vor vielen anderen Gefahren aus dem Internet.

Die besten Virenscanner Windows

Die besten Virenscanner für Windows (Bestenliste)

Ein Virenscanner ist auf jedem Windows-Computer absolute Pflicht. Doch was nützt der beste Virenscanner, wenn dieser schädliche E-Mails nicht erkennt oder das Windows-System drastisch verlangsamt. Wir stellen Ihnen in diesem […]

Welche Betriebssysteme sind gefährdet

Die uns bekannte Schadsoftware in diesen DHL-Fälschungen ist vor allem für Computer mit dem Betriebssystem Windows gefährlich. Allerdings ist nicht auszuschließen, dass auch Versionen für andere Betriebssysteme im Umlauf sind.

Wie kann der DHL-Virus entfernt werden

Falls Sie die Datei versehentlich geöffnet haben, sollte sich der Virus mit einem guten Virenscanner problemlos entfernen lassen. Auch die mit Windows gelieferten Antivirus-Programme können die Malware entdecken und entfernen. Für Windows 8.1 und Windows 10 nutzen Sie Windows Defender und bei Windows 7 entfernen Sie den Trojaner mit Microsoft Security Essentials. Auch mit Malwarebytes sollte sich der Virus entfernen lassen.

Malwarebytes

Malwarebytes 3.0: Schadsoftware entfernen und Computer schützen

Ihr Windows-PC ist mit einem Virus infiziert? Dann könnte Malwarebytes 3.0 helfen. Die Software unterstützt Sie nicht nur bei der Beseitigung von Schadsoftware. Ihr Computer wird in Echtzeit geschützt. Bösartige […]

DHL-Spam melden

Gefälschte Nachrichten im Namen von Deutsche Post DHL können Sie direkt bei DHL melden, indem Sie die E-Mail an phishing-dpdhl@deutschepost.de weiterleiten. Allerdings bekommen Sie unter dieser E-Mail-Adresse in den seltensten Fällen eine Antwort und keine Hilfe und Unterstützung. Deshalb raten wir, dass Sie uns die E-Mail zusätzlich an kontakt@onlinewarnungen.de senden. Wir warnen andere Nutzer und sorgen damit dafür, dass weniger Nutzer auf den Betrug reinfallen.



Ihre Fragen zur DHL-E-Mail

Haben Sie noch Fragen, die in dieser Warnung nicht beantwortet wurden? Bitte nutzen Sie die Kommentare unter dem Artikel, um Ihre Frage zu stellen. Wir werden diese in der Regel innerhalb von 24 Stunden beantworten. Zudem erhalten Sie Tipps von anderen Lesern, die sehr wertvoll sein können.

Nützliche Links zu diesem Thema DHL
Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Weitere aktuelle Warnungen

2019-08-23 Bonduelle Rückruf Artikelbild

Bonduelle: Rückruf von Leipziger Allerlei – Gefahr durch Glasstückchen

Die Bonduelle Deutschland GmbH ruft zum Schutz der Verbraucher ihr Leipziger Allerlei aus dem Handel zurück. Grund hierfür sind mögliche Glasfremdkörper. Welche Charge vom Rückruf betroffen ist, erfahren Sie in […]

Fakeshop

Warnung vor Onlineshops: Hier dürfen Sie nicht einkaufen (Fakeshop Liste)

Achtung: Neue Fakeshops entdeckt! Das Geld ist weg und die Ware kommt nicht oder es kommt nur minderwertige Ware. Diese Erfahrung machen einige Verbraucher in Deutschland beim Onlineshopping. Betrüger eröffnen […]

Gewinn-SMS sind Betrug: Ihre Rufnummer hat gewonnen

Betrüger versuchen immer wieder mit neuen Maschen ahnungslose Nutzer in eine Falle zu locken. Regelmäßig versenden Kriminelle SMS an Handynummern und versprechen einen Gewinn in Form eines 500 Euro Gutscheins. […]

2017-10-24 PayPal Spam Bitte Sie Ihr Konto aktualisieren

PayPal Phishing: Übersicht gefälschter E-Mails (Update)

Vorsicht, neue Bedrohung „Bestätigen Sie Ihre Telefonnummer für zusätzliche Sicherheit“ im Umlauf. Betrüger versuchen mit Phishing-Mails ahnungslose PayPal-Kunden in die Falle zu locken. Es geht um neue Sicherheitsbestimmungen, Daten-Verifizierungen  oder angebliche Rücklastschriften. In […]

2019-04-02 Lidl Spam-Mail Datensammler 750 Euro Gutschein

Vorsicht Falle: E-Mail 750 Euro Gutschein ist nicht von Lidl

Eine E-Mail suggeriert einen Gewinn in Höhe von 750 Euro für Einkäufe bei dem Lebensmitteldiscounter Lidl. Angeblich sind Sie ein möglicher Gewinner und erhalten kostenlose Lebensmittel. Doch wer an dieser […]

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten


Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar