waermer-wohnen.com: Ist der Onlineshop seriös? – Ihre Erfahrungen

Seriös oder Unseriös? Erfahrungen
Symbolbild

Die Webseite waermer-wohnen.com bietet Kaminöfen zum Kauf. Doch wenn Sie es wohlig warm bei sich haben möchten, sollten Sie beim Kauf über diesen Webshop vorsichtig sein. Denn auf der Webseite und beim Bestellvorgang gibt es einige Ungereimtheiten. Wir zeigen Ihnen, was nicht stimmt und möchten wissen, wie Ihre Erfahrungen sind.

Werbung:

Ein Leser, der bei der Hark GmbH & Co. KG tätig ist, hat uns Folgendes zu dem Onlineshop waermer-wohnen.com berichtet: Die Hark GmbH & Co. KG beliefert waermer-wohnen.com gar nicht. Trotzdem wird auf der Internetpräsenz mit Hark-Kaminen zu ungewöhnlich niedrigen Preisen geworben. Das war für uns Grund genug, uns den Webshop einmal näher anzusehen. Zudem teilte uns der Leser mit, dass bei der Auswahl der Zahlungsweise PayPal eine Fehlermeldung kommt und man sich für eine andere Zahlungsmethode entscheiden solle. Wählt man Vorkasse, so soll im Anschluss eine E-Mail mit den Überweisungsdaten kommen.

Auf den ersten Blick wirkt die Webpräsenz von waermer-wohnen.com nicht wie die typischen Fakeshops. Immerhin sind AGBs, Datenschutzerklärung, Widerrufsrecht und Impressum vorhanden. Auch sonst macht die Internetseite einen guten Eindruck. Es gibt keine durchweg mit dem Rotstift markierten Produkte, die Produktbeschreibungen sind ausführlich und die Texte der Webseite sind in einem guten Deutsch verfasst. Ein vermeintliches Gütesiegel und die https-Verschlüsselung wiegen den Nutzer in Sicherheit.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
E-Mail Icon Newsletter RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Welche Ungereimtheiten fallen bei waermer-wohnen.com auf?

Aufgefallen ist uns bei der Betrachtung des Webshops, dass das Impressum unvollständig ist. So fehlen beispielsweise die exakte Firmenbezeichnung mit Angabe der Rechtsform, die Angaben zum Geschäftsführer, Rufnummern und die Umsatzsteuer-ID.

Problematisch ist zudem, dass die Webseite im Ausland gehostet wird, was für einen deutschen Onlineshop unüblich ist. Hinzu kommt, dass die Doamin über einen Anonymisierungsdienst registriert wurde, was ebenfalls kein gutes Zeichen für einen seriösen Onlineshop ist. Sie wissen letztlich gar nicht, mit wem Sie es überhaupt zutun haben.

Des Weiteren macht uns das Gütesiegel für den „Geprüften Webshop“ misstrauisch. Es handelt sich hierbei nicht um das Trusted Shop-Siegel. Leider steht nirgends, wer den Shop geprüft haben soll. Das Siegel lässt sich nicht anklicken. 

Letztlich sollten Sie die Probleme mit der Zahlungsweise stutzig machen. Durch die mögliche Zahlungsweise per PayPal scheinen die Nutzer erst einmal auf der sicheren Seite, da PayPal einen Käuferschutz anbietet. Allerdings wird die PayPal-Zahlung an der virtuellen Kasse nicht akzeptiert. Sie müssen auf Vorkasse oder Abholung wechseln. Haben Sie die Vorkasse ausgewählt, erhalten Sie eine Information per E-Mail, dass Sie zeitnah die Bankverbindungsdaten zugesendet bekommen. Derzeit bleibt der Onlineshop diese E-Mail schuldig.

Zusammenfassung
  • unvollständiges Impressum
  • keine Umsatzsteuernummer
  • ungültiges Käuferschutzsiegel
  • Bezahlung nur per Vorkasse
  • E-Mail mit Überweisungdaten kommt aktuell (1. März 2017) nicht an

Aufgrund der oben genannten Ungereimtheiten raten wir von einem Einkauf per Vorkasse ab, sollten Ihnen doch die Bankverbindungsdaten zugesendet werden. Übrigens: In unserem Fakeshop-Ratgeber finden Sie alle Kriterien, die für die Erkennung eines unseriösen Onlineshops wichtig sind. 


Werbung


Ihre Erfahrungen mit waermer-wohnen.com

Uns interessiert, welche Erfahrungen Sie mit waermer-wohnen.com gemacht haben. Wenn Sie Bankverbindungsdaten erhalten haben, sollten Sie ins Ausland oder auf ein Konto in Deutschland überweisen? Ist Ware bei Ihnen angekommen und von welcher Qualität war diese? Nutzen Sie die Kommentare unter diesem Artikel, um uns und den Lesern von Ihren Erfahrungen zu berichten. Haben Sie Unterlagen zum Schriftverkehr? Dann leiten Sie uns diese an kontakt@onlinewarnungen.de weiter.

Weitere aktuelle Warnungen

Die folgenden Warnungen könnten für Sie ebenfalls von Interesse sein.

Fakeshop

Warnung vor Onlineshops: Hier dürfen Sie nicht einkaufen (Fakeshop Liste)

49 neue Fakeshops entdeckt! Das Geld ist weg und die Ware kommt nicht oder es kommt nur minderwertige Ware. Diese Erfahrung machen einige Verbraucher in Deutschland beim Onlineshopping. Betrüger eröffnen […]

Symbolbild Rasierklinge

Discounter: Rasierklingen in Lebensmitteln gefunden

Nachdem in einem Discounter in Niedernhausen (Hessen) am 18.11.2017 zwei Rasierklingen in Lebensmitteln gefunden wurden, durchsuchte die Polizei den kompletten Markt. Dabei wird in der Pressemeldung der Polizei nicht darauf […]

Livestream The Voice of Germany

TVoG 2017: The Voice of Germany per legalem Livestream verfolgen (Staffel 7) – Die Battles

Am 19.11.2017 um 20:15 Uhr geht es auf Sat.1 in die nächste Runde der siebenten  Staffel von The Voice of Germany (TVoG). Nachdem die Blind Auditions abgeschlossen sind, starten die […]

Blaulicht

Polizeimeldung zu kkgtechnik.de: Verdacht des Warenbetruges

Auch bei uns haben sich in den vergangenen Wochen die Anfragen zu dem Onlineshop KKG Technik gehäuft. Jetzt gibt es eine Polizeimeldung zum aktuellen Stand der Ermittlungen gegen das Unternehmen. […]

REWE Gutschein Gewinnspiel Datensammler

Facebook und WhatsApp: REWE verschenkt 250 EUR Einkaufsgtscheine wegen 45-jähriges Jubiläum – Abofalle? (Update)

Wir warnen erneut vor der betrügerischen Gutschein-Aktion. Nachrichten per Facebook und WhatsApp versprechen einen 250 Euro REWE-Gutschein. Dafür sollen Sie nur ein paar Fragen beantworten, die Aktion mit Ihren Freunden […]

E-Mail Geldwäsche Stellenangebot

E-Mail „Agentur für Arbeit stellt neue Stellenausschreibungen Ihnen vor“ ist Betrug (Update)

Hände weg von diesen unseriösen Jobangeboten. Betrüger versenden immer wieder Jobangebote im Namen der Bundesagentur für Arbeit und nutzen dafür E-Mail-Adressen der Behörde. Die angebotenen Jobs klingen lukrativ, gehen jedoch nach hinten […]

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Franziska Baum
Über Franziska Baum 606 Artikel
Franziska arbeitet bereits seit 2012 als Redakteurin. Sie hat als freie Autorin schon für größere Unternehmen wie Chip und netzwelt redaktionelle Texte, Anleitungen zu IT-Themen und News verfasst. Bei onlinewarnungen.de ist Sie vom ersten Tag dabei und schreibt überwiegend Tipps und Tricks, Ratgeber, Warnungen und kümmert sich um den Bürokram.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




12 Kommentare zu waermer-wohnen.com: Ist der Onlineshop seriös? – Ihre Erfahrungen

  1. Wir auch am 23.02.17 einen Kaminofen bei Wärmer Wohnen bestellt. Am 24.02.17 haben wir die Bankdaten erhalten und das Geld am gleichen Tag noch an Markus Schneckenburger überwiesen. Ich habe versucht per E-Mails Kontakt aufzunehmen, ohne Erfolg. Nun haben wir den 09.03.17. Ich glaube Rechtliche Schritte werden unvermeidlich sein.

  2. Wir haben einen Kaminofen am 17.02.17 bei Wärmer Wohnen bestellt. Am 18.02.17 haben wir die Bankdaten erhalten. Das Geld haben wir dann am 19.02.17 an Sven Ringleb überwiesen. Dann haben wir erstmal nichts mehr gehört. Auf Nachdruck und etlichen E-Mails haben wir den Auftrag storniert und am 27.02.17 eine E-Mail erhalten wo drin stand das der Status sich nun geändert wird in storniert/abgeleht und das wir innerhalb der nächsten 3-5 Werktage unser Geld zurück erstattet bekommen. Nun haben wir schon den 08.03.17 und das Geld ist noch immer nicht da. Wir haben nun weitere etliche E-Mails an Wärmer Wohnen geschrieben, diese sind bis jetzt unbeantwortet geblieben. Es werden nun Rechtliche Schritte eingeleitet. Wir hoffen das wir die 836€ irgendwie zurück bekommen.

  3. Hallo,

    Mail mit Zahlungsaufforderung kam- Überweisung an einen Sven … bei der Volksbank Börßum-Hornburg.

    Leider auch nix mehr auf Nachfragen. Hab zwar die fehlende Tel.Nr. im Impressum bemerkt aber leider nicht realisiert…

  4. Auf keinen Fall dort kaufen. Das Problem, nicht genau genug hin geschaut, Impressum und Anderes, Fehlermeldung zu Paypal- Zahlung nicht ernst genommen und auf Vorkasse eingelassen. E- Mail mit Kontoverbindung kam am nächsten Tag. Erst nach Anfrage kam Ankündigung zum Liefertermin, und das war auch das Letzte, was von dem Händler zu hören war. Anzeige bei der Polizei wegen Betrug.

  5. Haben am 26.Februar bei der Fa. Wärmer Wohnen einen Ofen bestellt, per Vorkasse an Herrn Markus Schneckenburger bezahlt. Emails blieben unbeantwortet.Anzeige noch nicht erstattet.

  6. habe einen Kaminofen der Firma Hark bei waermer wohnen bestellt,
    bin in Vorkasse getreten mit Überweisung auf ein Konto eines Markus Schneckenburger bei der Sparkasse Rottweil.
    habe bei waermer wohnen mehrfach per email und per kontaktformular angefragt wie es weiter geht, habe einen Markus Schneckenburger per facebook aufgefordert, sich bei mir zu melden.
    Bislang keine Rückmeldung, keine Sendung des bestellten und bezahlten Kaminofens.
    Habe die Sparkasse informiert, habe den Vorgang der Polizei Duisburg gemeldet. Ermittlungen sollen heute der Kripo übergeben werden.

    • Auch wir wurden betrogen. Anzeige gegen Schneckenburger ist erstattet, AZ der Polizei haben wir bereits.
      Getätigte Überweisungen sind nicht rückgängig zu machen, auch wenn gaaaanz schlaue erzählen man könne das Geld innerhalb von zwei Wochen „zurückholen“. Sehr sicher ist auch unser Geld (€ 836,00) weg.