Warnung: Erpressung von Unternehmen mit E-Mails und Drohung


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit 3 Euro tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen.de bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. Helfen Sie uns als freiwillig zahlender Leser und erhalten Sie weitere Vorteile wie einen persönlichen Ansprechpartner in der Redaktion. Monatliche Mitgliedschaft über Steady bezahlen. (Weitere Möglichkeiten & Vorteile)

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Cybercrime Symbolbild
(Quelle: pixabay.com/geralt)

Sie haben im Namen Ihres Unternehmens eine Erpressung per E-Mail erhalten, wo es um die Veröffentlichung pikanter Fotos und Inhalte geht? Der Ruf Ihrer Firma soll ruiniert werden. Wie Sie auf die Mail reagieren sollten, verraten wir Ihnen in diesem Artikel.

Das Privatpersonen mit E-Mails erpresst werden, bei denen es um den Mitschnitt auf Erotikwebseiten (Porno) geht, ist nicht neu. Auch über die Bombendrohung an Unternehmen haben wir berichtet. Neu ist allerdings die Masche, die aktuell im Umlauf ist.

Nun werden Unternehmen von den Kriminellen angeschrieben und mit sehr pikanten E-Mails erpresst. Der Text der Nachricht ist nicht nur erpresserisch. Der Anhang hat es richtig in sich. Es geht um den Ruf der angeschriebenen Firma. Dieser soll ruiniert werden. Ob sich in dem Anhang ein Virus verbirgt und worauf es die Betrüger vermutlich abgesehen haben, erläutern wir Ihnen in dieser Warnung.

Um diese Erpressungs-E-Mails geht es

Die Betrüger verändern die E-Mails meist relativ schnell und passen diese an. Sollten Sie also eine Nachricht mit einem abweichenden Text, Absender oder Betreff erhalten, leiten Sie uns diese an kontakt@onlinewarnungen.de weiter. Diese Daten sind uns bisher bekannt.

Absender:

  • goblin05@8chan.co <goblin05@8chan.co>
  • goblin06@8chan.co <goblin06@8chan.co>
  • goblin07@8chan.co <goblin07@8chan.co>
  • goblin09@8chan.co <goblin09@8chan.co>
  • jacob.318@ee.anonymer-hacker.tk <jacob.318@ee.anonymer-hacker.tk>
  • Anonymer Hacker – Darryl <darryl.941@pp.anonymer-hacker.ga>
  • norman-969@qq.anoymer-hacker.gq

Betreff:

  • Zu Händen Max Mustermann – für Musterunternehmen – dringend
  • Das ist meine letzte Warnung! empfänger@e-mail.com

Anhang:

  • vorgeschmack3.jpg (100,5 kB)

Text:

Hallo Herr Mustermann, ich kontaktiere Sie im Namen ihrer Firma (Musterunternehmen).

Wenn Sie freundlicherweise 499,- EUR in Bitcoin (BTC) an nachfolgende Adresse
zahlen, werden wir davon absehen, Ihre Firma und Sie persönlich zu ruinieren.

Sollten Sie eine Zahlung ablehnen, so werden wir
– beginned Dienstag,15.1.2019, 12 Uhr – folgendes tun:

# In Ihrem Namen Max Mustermann !! und dem Namen Ihrer Firma Musterfirma !!
Emails an alle Ihre Kunden aus 2017/2018 senden, die eine sehr extremen Inhalt
haben (eine familienfreundliche Version davon was wir darunter verstehen, ist
beiliegend).

# Selbstverständlich personalisiert, statt Platzhalter
(Name, Firma, Telefon,..)

# zum besseren Verständnis, wie es uns möglich ist, Emails zu versenden, die
als Absender z.b. Musterfirma haben:

Wir benutzen Punycodes: https://www…..com/….-attacks/
Für eine geringe Gebühr konnten wir eine entsprechende Domain registrieren, die
der Ihren entspricht und die es uns erlaubt, ein Jahr lang bis zu 1000 Emails
pro Tag zu versenden.

# Wir senden entsprechende Emails, in Ihrem (Firmen)Namen an -alle Kunden/
Kontakte die wir für 2017/2018 ermitteln konnten, mögliche -zukünftige
branchenspezifische Kontakte, -lokale und regionale Personen und Institutionen,
-sowie Personen, die einen gleichen oder ähnlichen Familiennamen tragen so dass
wir hoffentlich auch Personen aus Ihrem familiären Umfeld erwischen.
!! Jeden Tag !! 1000 Emails !!
Mit Texten, die antisemitisch, extrem rechts/ links, xenophoben Inhalt haben.
Oder ganz einfach nur verabscheuungswürdig sind.

# dies findet alles automatisiert statt, für uns ist lediglich das Umlegen eine
Schalters notwendig.
——————————————————————————————-

Um das ganze nochmals zusammen zu fassen:

#Für den günstigen Preis von 499,- EUR, zahlbar in Bitcoin (BTC) an folgende
Adresse:
————
12KkoSQZ1rwhAGGruGk9VC4s4TQUMe589o
————
werden wir hierauf verzichten sowie die registrierte Domain löschen.
Darüber hinaus ist diese kleine „Spende“ an uns auch noch steuerlich absetzbar
für Sie.
Damit ist die Angelegenheit für Sie erledigt, wir wenden uns dem nächsten
„Kunden“ zu.

#Keine (rechtzeitige) Zahlung?
Denken Sie mal drüber nach, was es Sie Kosten würde, den PR-Schaden zu beheben,
falls das überhaubt möglich sein sollte.
Und wie lange dies dauern würde – vor allem wenn die nächsten 12 Monate
täglich 1000 Emails versendet werden.

Und Sie haben sicherlich dafür Verständnis, dass wir an Ihnen/ Ihrer Firma ein
Exempel statuieren muessen, so dass der nächste Kunde gar nicht auf die Idee
kommt, eine Nichtzahlung käme in Frage.

Ich hoffe für Ihr Seelenheil, dass sie die richtige Entscheidung treffen. Es
wäre schade, wenn gerade Sie das erste Unternehmen wäre, dass nicht zahlt.
Benny



Die Erpresser lassen nicht locker

Update 15.01.2019 Um ihren Forderungen nochmals Nachdruck zu verleihen, erhalten viele Erpressungsopfer ca. zwei Tage später eine erneute E-Mail. Im Text wird nun das „Lösegeld“ verdoppelt. Ein weiteres Ultimatum von 72 Stunden soll den Druck auf die Opfer nochmals erhöhen. Die Erpresser sprechen in ihrer neuesten E-Mail auch eine MP4-Videodatei an. In dieser soll das belastende Videomaterial sein, welches sie am Computer ihrer Opfer angeblich aufgenommen haben wollen. Die E-Mail enthält folgenden Text:

15.01.2019
15.01.2019 Zu Händen...- dringend von goblin05@8chan.co <goblin05@8chan.co>


Wie werden die Empfänger der E-Mail erpresst?

In den meisten Fällen droht der Erpresser, dass er E-Mails mit antisemitischen, extrem rechten/ linken oder xenophoben Inhalt veröffentlicht. Angeblich hat er die Kontakte Ihres Unternehmens ausgelesen und kann die E-Mails an Kunden und Geschäftspartner versenden. Verhindern kann das Erpressungs-Opfer die Veröffentlichung nur durch Zahlung eines Lösegeldes in unterschiedlicher Höhe. Häufig wird Zeitdruck ausgeübt, sodass die Zahlung innerhalb von 48 Stunden erfolgen soll. Akzeptiert wird die Zahlung nur, wenn die Summe in der virtuellen Währung Bitcoin überwiesen wird. Hierzu findet das Opfer auch eine Zahlungs-Adresse in der E-Mail.

Erpresser haben Domain mit Unternehmensdaten registriert

In der E-Mail behaupten die Kriminellen, dass sie eine Domain registriert haben, die der Ihres Unternehmens entspricht. Von dort wollen die Betrüger E-Mails an Ihre Kontakte versenden und Ihnen damit schaden.

Erpressung Angst Symbolbild

Warnung: Erpresser verlangen Geld per E-Mail für Besuch von Pornoseiten (Video)

Besuchen Sie Sexseiten und haben Angst, dass jemand einen Mitschnitt gemacht hat? Oder wurden Sie per Chat betrogen? Cyberkriminelle versuchen auf verschiedenen Wegen an das Geld ahnungsloser Verbraucher zu kommen. […]

Enthält der Anhang einen Virus?

Pikant ist der Anhang. Bei dem handelt es sich um eindeutig pornografische Bilder, die dazu noch ausländerfeindlich, frauenfeindlich oder extrem rechtsradikal oder linksradikal sind. Der Anhang selber ist eine jpg-Datei. Diese enthalt aktuell keinen Virus und keine Schadsoftware.

Was wollen die Erpresser?

Der Erpresser hat es lediglich auf das Geld abgesehen. Wir haben Kontakt mit Unternehmen, die diese E-Mail erhalten haben. Laut eigenen Aussagen der Firmen haben diese Ihre eigenen E-Mail-Adressen gecheckt, ob diese Opfer eines Datendiebstahls geworden sind. Das war bisher nicht der Fall. Auch die Computer der Unternehmen waren in Ordnung und wiesen keine Schadsoftware auf.

Das bedeutet, dass die Erpresser auf Ihre Angst setzen. Womöglich werden potenzielle Opfer über das internet gesucht und angeschrieben. Mit genügend Druck und den entsprechenden Mitteln versuchen die Kriminellen Sie klein zu bekommen. Sie wollen lediglich das Geld haben.

Hacker Datendiebstahl Symbolbild

Email Account gehackt? So prüfen Sie ob Hacker Daten gestohlen haben

Woher haben die Hacker meine Daten? Diese Frage bewegt Internetnutzer, wenn wieder eine Spam-Mail mit zahlreichen persönlichen Daten im Postfach liegt. Wir geben in diesem Artikel eine Antwort und erklären, […]

Haben die Betrüger meine Daten?

Ja, die Daten, die im Text der E-Mail tatsächlich aufgeführt werden, haben die Betrüger. Diese können sie im Darknet erworben haben oder einfach auf Ihrer Webseite ausgelesen haben.

Aber: Uns ist bisher nicht bekannt, dass Computer oder Smartphones tatsächlich angegriffen und gehackt wurden. Auch das entsprechende E-Mails versendet wurden, ist uns derzeit nicht bekannt.



Sollten Sie bezahlen?

Manch einer denkt sicher ernsthaft darüber nach, die geforderte Summe zu bezahlen, um danach Ruhe zu haben. Davon raten wir allerdings ab. Zahlen Sie nicht! Denn Sie haben es mit Kriminellen zu tun. Sie können sich auf das Wort eines Erpressers nie verlassen. Und wenn Sie einmal bezahlt haben, dann haben Sie sich als Opfer qualifiziert. Da lohnt es für Betrüger, weitere Forderungen zu stellen.

So schützen Sie sich vor Erpressungen

Sie sollten alle Vorkehrungen treffen, die Ihren Computer vor dem Befall von Schadsoftware schützen. Ein hochwertiger Virenscanner ist heute auf jedem Computer Pflicht. Ein infiziertes Gerät kann auch Ihre Kontakte zu Opfern machen. Erhalten Sie eine Nachricht mit einer Erpressung, sollten Sie die Sache ernst nehmen und bei der Polizei in Ihrer Nähe oder online Anzeige erstatten.

Wie sollten Sie auf eine Erpressung reagieren?

Bei einer Erpressung handelt es sich eindeutig um eine Straftat. Dabei spielt es keine Rolle, womit Sie erpresst werden und ob die Erpressung via E-Mail, telefonisch oder persönlich erfolgt. Wir raten, dass Sie jede Erpressung zur Anzeige bringen sollten. Eine Strafanzeige können Sie online im Internet erstatten. Alternativ drucken Sie alle Beweismittel wie E-Mails samt der Kopfzeilen aus und erstatten die Anzeige bei der nächsten Polizeidienststelle. Beachten Sie auch unsere Tipps zum Thema Anzeigenerstattung.



Wurden Sie auch schon erpresst?

In den Kommentaren unter dem Beitrag können Sie auch anonym über Ihre Erfahrungen berichten. Sie helfen anderen Lesern damit, sich besser vor den Gefahren zu schützen. Bitte veröffentlichen Sie über die Kommentare auch neue Texte der Erpresser-Mails, damit andere Nutzer schnellstmöglich gewarnt werden.

Weitere interessante News zum Thema Erpressung

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




15 Kommentare zu Warnung: Erpressung von Unternehmen mit E-Mails und Drohung

  1. Hallo!

    Wie Sie vielleicht bemerkt haben, habe ich Ihnen eine E-Mail von Ihrem Konto aus gesendet.
    Dies bedeutet, dass ich vollen Zugriff auf Ihr Konto habe.

    Ich habe dich jetzt seit ein paar Monaten beobachtet.
    Tatsache ist, dass Sie über eine von Ihnen besuchte Website für Erwachsene mit Malware infiziert wurden.

    Wenn Sie damit nicht vertraut sind, erkläre ich es Ihnen.
    Der Trojaner-Virus ermöglicht mir den vollständigen Zugriff und die Kontrolle über einen Computer oder ein anderes Gerät.
    Das heißt, ich kann alles auf Ihrem Bildschirm sehen, Kamera und Mikrofon einschalten, aber Sie wissen nichts davon.

    Ich habe auch Zugriff auf alle Ihre Kontakte und Ihre Korrespondenz.

    Warum hat Ihr Antivirus keine Malware entdeckt?
    Antwort: Meine Malware verwendet den Treiber.
    Ich aktualisiere alle vier Stunden die Signaturen, damit Ihr Antivirus nicht verwendet wird.

    Ich habe ein Video gemacht, das zeigt, wie du befriedigst dich… in der linken Hälfte des Bildschirms zufriedenstellen,
    und in der rechten Hälfte sehen Sie das Video, das Sie angesehen haben.
    Mit einem Mausklick kann ich dieses Video an alle Ihre E-Mails und Kontakte in sozialen Netzwerken senden.
    Ich kann auch Zugriff auf alle Ihre E-Mail-Korrespondenz und Messenger, die Sie verwenden, posten.

    Wenn Sie dies verhindern möchten, übertragen Sie den Betrag von 387€ an meine Bitcoin-Adresse
    (wenn Sie nicht wissen, wie Sie dies tun sollen, schreiben Sie an Google: „Buy Bitcoin“).

    Meine Bitcoin-Adresse (BTC Wallet) lautet: 15mWFjVymAdqimVim2f1UgX6oSD4TYeGLE

    Nach Zahlungseingang lösche ich das Video und Sie werden mich nie wieder hören.
    Ich gebe dir 48 Stunden, um zu bezahlen.
    Ich erhalte eine Benachrichtigung, dass Sie diesen Brief gelesen haben, und der Timer funktioniert, wenn Sie diesen Brief sehen.

    Eine Beschwerde irgendwo einzureichen ist nicht sinnvoll, da diese E-Mail nicht wie meine Bitcoin-Adresse verfolgt werden kann.
    Ich mache keine Fehler.

    Wenn ich es herausfinde, dass Sie diese Nachricht mit einer anderen Person geteilt haben, wird das Video sofort verteilt.

    Schöne Grüße!

    Mein Kommentar:
    Ich habe keine Webseite besucht, meine Webcam ist seit Monaten zugeklebt, mein eMail-Konto hat die ausgehende Nachricht nicht vermerkt und ich habe Linux als Betriebssystem , aber: mein eMail-Konto war in den letzten gehackten Veröffentlichungen enthalten mit IP-Adresse und Name ohne Passwort

  2. Hallo!

    Wie Sie vielleicht bemerkt haben, habe ich Ihnen eine E-Mail von Ihrem Konto aus gesendet.
    Dies bedeutet, dass ich vollen Zugriff auf Ihr Konto habe.

    Ich habe dich jetzt seit ein paar Monaten beobachtet.
    Tatsache ist, dass Sie über eine von Ihnen besuchte Website für Erwachsene mit Malware infiziert wurden.

    Wenn Sie damit nicht vertraut sind, erkläre ich es Ihnen.
    Der Trojaner-Virus ermöglicht mir den vollständigen Zugriff und die Kontrolle über einen Computer oder ein anderes Gerät.
    Das heißt, ich kann alles auf Ihrem Bildschirm sehen, Kamera und Mikrofon einschalten, aber Sie wissen nichts davon.

    Ich habe auch Zugriff auf alle Ihre Kontakte und Ihre Korrespondenz.

    Warum hat Ihr Antivirus keine Malware entdeckt?
    Antwort: Meine Malware verwendet den Treiber.
    Ich aktualisiere alle vier Stunden die Signaturen, damit Ihr Antivirus nicht verwendet wird.

    Ich habe ein Video gemacht, das zeigt, wie du befriedigst dich… in der linken Hälfte des Bildschirms zufriedenstellen,
    und in der rechten Hälfte sehen Sie das Video, das Sie angesehen haben.
    Mit einem Mausklick kann ich dieses Video an alle Ihre E-Mails und Kontakte in sozialen Netzwerken senden.
    Ich kann auch Zugriff auf alle Ihre E-Mail-Korrespondenz und Messenger, die Sie verwenden, posten.

    Wenn Sie dies verhindern möchten, übertragen Sie den Betrag von 387€ an meine Bitcoin-Adresse
    (wenn Sie nicht wissen, wie Sie dies tun sollen, schreiben Sie an Google: „Buy Bitcoin“).

    Meine Bitcoin-Adresse (BTC Wallet) lautet: 15mWFjVymAdqimVim2f1UgX6oSD4TYeGLE

    Nach Zahlungseingang lösche ich das Video und Sie werden mich nie wieder hören.
    Ich gebe dir 48 Stunden, um zu bezahlen.
    Ich erhalte eine Benachrichtigung, dass Sie diesen Brief gelesen haben, und der Timer funktioniert, wenn Sie diesen Brief sehen.

    Eine Beschwerde irgendwo einzureichen ist nicht sinnvoll, da diese E-Mail nicht wie meine Bitcoin-Adresse verfolgt werden kann.
    Ich mache keine Fehler.

    Wenn ich es herausfinde, dass Sie diese Nachricht mit einer anderen Person geteilt haben, wird das Video sofort verteilt.

    Schöne Grüße!

    Mein Kommentar:
    Ich habe keine Webseite besucht, meine Webcam ist seit Monaten zugeklebt, mein eMail-Konto hat die ausgehende Nachricht nicht vermerkt und ich habe Linux als Betriebssystem , aber: mein eMail-Konto war in den letzten gehackten Veröffentlichungen enthalten mit IP-Adresse und Name

  3. Scheinbar versteckt sich auch jemand hinter Facebook und erpresst 250 € in Form von Bitcoins da er beim letzten Download Zugriff aufs Handy erhalten hat. Den Namen dieser Person gibt es sogar mehrmals auf Facebook.

  4. Von: „Anonymer Hacker – Julia“
    An:
    Gesendet: Montag, 14. Januar 2019 11:59:30
    Betreff: Das ist meine letzte Warnung!

    LETZTE WARNUNG !

    Weil Sie mich nicht pünktlich bezahlt haben, müssen Sie jetzt doppelt so viel bezahlen!

    Ich gebe Ihnen die letzten 72 Stunden, um die Zahlung zu tätigen, bevor ich ein Video mit Ihrer Masturbation an alle Ihre Freunde schicke.

    Das letzte Mal, als Sie eine p0rnografische Website mit Teenagern besucht haben, haben Sie Software heruntergeladen und installiert, die ich entwickelt habe.

    Mein Programm hat Ihre Kamera eingeschaltet und den Prozess Ihrer Masturbation aufgezeichnet. Meine Software hat auch alle Ihre E-Mail-Kontaktlisten und eine Liste Ihrer Freunde auf Facebook heruntergeladen.

    Ich habe sowohl die zpikmfes.mp4 mit Ihrer Masturbation als auch eine Datei mit all Ihren Kontakten auf meiner Festplatte.
    Sie sind sehr pervers!

    Wenn Sie wollen, dass ich beide Dateien lösche und das Geheimnis behalte, müssen Sie mir Bitcoin-Zahlungen schicken. Ich gebe Ihnen 72 Stunden Zeit.
    Wenn Sie nicht wissen, wie man Bitcoins sendet, besuchen Sie Google.

    Senden Sie sofort 2000 EUR an diese Bitcoin-Adresse:
    3CSAT8nVwyvGUkE8SqSxdRxNAQ1QtzGHH2

    1 BTC = 3040 EUR, also genau 0.660153 BTC an die obige Adresse senden.

    Versuchen Sie nicht, mich zu betrügen! Sobald Sie diese E-Mail öffnen, werde ich wissen, dass Sie sie geöffnet haben.

    Diese Bitcoin-Adresse ist nur mit Ihnen verknüpft, also werde ich wissen, ob Sie den richtigen Betrag geschickt haben.
    Wenn Sie die Zahlung nicht abschicken, schicke ich Ihr Masturbationsvideo an alle Ihre Freunde aus Ihrer Kontaktliste, die ich gehackt habe.

    Hier sind noch einmal die Zahlungsdaten:

    Senden Sie 0.660153 BTC an diese Bitcoin-Adresse:

    3CSAT8nVwyvGUkE8SqSxdRxNAQ1QtzGHH2

    Sie können die Polizei besuchen, aber niemand wird Ihnen helfen.
    Ich lebe nicht in Ihrem Land. Ich habe diese Nachricht in Ihre Sprache übersetzt, damit Sie sie verstehen können.

    Betrügen Sie mich nicht! Vergessen Sie nicht die Scham und wenn Sie diese Botschaft ignorieren, wird Ihr Leben ruiniert.

    Ich warte auf Ihre Bitcoin-Zahlung.

    Julia
    Anonymer Hacker

  5. Von: goblin11@8chan.co [mailto:goblin11@8chan.co]
    Gesendet: Dienstag, 15. Januar 2019 18:51
    An: Info
    Betreff: Zu Händen Anonymisierter Name von Anonymisierter Firma – dringend

    Hallo Herr Anonymisierter Name, ich kontaktiere Sie nun ein zweites Mal:

    Sie hatten Ihre Chance, aber haben unsere „Bitte“ um eine kleine Spende ignoriert.

    Dementsprechend haben wir nun Stufe 2. initiiert:

    Die ersten eintausend Emails (siehe nachfolgend) wurden heute um 12.05 versendet, die nächsten 1000 gehen morgen, Mittwoch 12.05 raus.

    ###############################################################
    Betreff: geiler Anonymisierter Name von Anonymisierter Firma – Angebote

    Text:
    Ich bin der geile Anonymisierte Name und arbeite für Anonymisierte Firma.

    Meine Anschrift/ Telefon:

    Anonymisierter Name
    ….
    ….

    Ich kann Ihnen alles besorgen:
    Drogen, Amphetamine, Prostituierte, Waffen, Munition

    Einfach kurz eine Email an mich senden/ mich anrufen, oder bei mir vorbei kommen. Gerne auch in meiner Firma.

    Nur diese Woche: Lolli-Sexdolls im Angebot:
    „https://ae01.alicdn.com/kf/HTB1cRUgKpXXXXXMXpXXq6xXFXXX4/Japanese-Lolita-Cute-Sex-Doll-Full-Silicone-Metal-skeleton-Love-Doll-Real-Lifelike-Vagina-Breast-Sex.jpg“

    Oder einfach bei uns in der Firma vorbei schauen.
    Aber Achtung: keine Juden, keine Ausländer – nur Deutsche erlaubt.

    Interesse an:
    Gay, Lolli, Hetero, Blowbang -Pictures/ Videos?
    Wir haben alles auf unserer Homepage:
    Anonymisierte Website

    ################################################################

    Und so wird es die nächsten 363 Tage weitergehen. Bis wir einen entsprechenden Eingang verzeichnen können.

    699 EUR in Bitcoin (BTC) auf folgende Adresse:
    ###############################################
    13g1mt2jEeDXQ4LmBEG6TuKYhJz2tQGH2N
    ###############################################

    Mal sehen, wer die größere Ausdauer hat!

    In der Mail wurden genaue Daten und Angaben zu der Person nicht genannt. Lediglich das, was auch auf der eigenen Homepage öffentlich einzusehen ist. Ebenfalls ist die Absende-Mail-Adresse goblin11@8chan.co eine Abwandlung der hier bereits veröffentlichen Adressen.

  6. Zu dem vorherigen Kommentar (2.Bitte) noch ein Zusatz:
    Wir haben die erste e-Mail zwei Tage zuvor bekommen also 1. am 13.01.19 zweite am 15.01.19.
    Bisher haben wir noch nichts gehört von Kunden… Da keine weiteren Adressen Nummern… abgedruckt sind gehe ich auch nicht davon aus, dass mails versendet werden. Falls doch werde ich mich hier noch melden. Anzeige noch nicht erstattet.

  7. Hallo Herr Annonymisierter Nachname, ich kontaktiere Sie nun ein zweites Mal:

    Sie hatten Ihre Chance, aber haben unsere „Bitte“ um eine kleine Spende
    ignoriert.

    Dementsprechend haben wir nun Stufe 2. initiiert:

    Die ersten eintausend Emails (siehe nachfolgend) wurden heute um 12.05
    versendet, die nächsten 1000 gehen morgen, Mittwoch 12.05 raus.

    ###############################################################
    Betreff: geiler Annonymisierter Vorname von Annonymisierte Firma GmbH – Angebote

    Text:
    Ich bin der geile Annonymisierter Vorname und arbeite für Annonymisierte Firma GmbH.

    Meine Anschrift/ Telefon:

    Annonymisierter Vor- und Zunahme
    ….
    ….

    Ich kann Ihnen alles besorgen:
    Drogen, Amphetamine, Prostituierte, Waffen, Munition

    Einfach kurz eine Email an mich senden/ mich anrufen, oder bei mir
    vorbei kommen. Gerne auch in meiner Firma.

    Nur diese Woche: Lolli-Sexdolls im Angebot:
    https://…URL….jpg

    Oder einfach bei uns in der Firma vorbei schauen.
    Aber Achtung: keine Juden, keine Ausländer – nur Deutsche erlaubt.

    Interesse an:
    Gay, Lolli, Hetero, Blowbang -Pictures/ Videos?
    Wir haben alles auf unserer Homepage:
    Annonymisierte Homepage

    ################################################################

    Und so wird es die nächsten 363 Tage weitergehen. Bis wir einen
    entsprechenden Eingang verzeichnen können.

    699 EUR in Bitcoin (BTC) auf folgende Adresse:
    ###############################################
    13g1mt2jEeDXQ4LmBEG6TuKYhJz*****
    ###############################################

    Mal sehen, wer die größere Ausdauer hat!

  8. Gestern den 15.01.2019 per Mail
    von einem Leopoldine
    —————————————————–
    LETZTE WARNUNG …!

    Weil Sie mich nicht pünktlich bezahlt haben, müssen Sie jetzt doppelt so
    viel bezahlen!

    Ich gebe Ihnen die letzten 72 Stunden, um die Zahlung zu tätigen, bevor ich
    ein Video mit Ihrer Masturbation an alle Ihre Freunde schicke.

    Das letzte Mal, als Sie eine p0rnografische Website mit Teenagern besucht
    haben, haben Sie Software heruntergeladen und installiert, die ich
    entwickelt habe.

    Mein Programm hat Ihre Kamera eingeschaltet und den Prozess Ihrer
    Masturbation aufgezeichnet. Meine Software hat auch alle Ihre
    E-Mail-Kontaktlisten und eine Liste Ihrer Freunde auf Facebook
    heruntergeladen.

    Ich habe sowohl die dieuchse.mp4 mit Ihrer Masturbation als auch eine Datei
    mit all Ihren Kontakten auf meiner Festplatte.
    Sie sind sehr pervers!

    Wenn Sie wollen, dass ich beide Dateien lösche und das Geheimnis behalte,
    müssen Sie mir Bitcoin-Zahlungen schicken. Ich gebe Ihnen 72 Stunden Zeit.
    Wenn Sie nicht wissen, wie man Bitcoins sendet, besuchen Sie Google.

    Senden Sie sofort 2000 EUR an diese Bitcoin-Adresse:
    3QEMtgRzBgdAeW9Aw8Jb3RYQQZMNhFFCwH

    1 BTC = 3040 EUR, also genau 0.666487 BTC an die obige Adresse senden.

    Versuchen Sie nicht, mich zu betrügen! Sobald Sie diese E-Mail öffnen,
    werde ich wissen, dass Sie sie geöffnet haben.

    Diese Bitcoin-Adresse ist nur mit Ihnen verknüpft, also werde ich wissen,
    ob Sie den richtigen Betrag geschickt haben.
    Wenn Sie die Zahlung nicht abschicken, schicke ich Ihr Masturbationsvideo an
    alle Ihre Freunde aus Ihrer Kontaktliste, die ich gehackt habe.

    Hier sind noch einmal die Zahlungsdaten:

    Senden Sie 0.666487 BTC an diese Bitcoin-Adresse:

    3QEMtgRzBgdAeW9Aw8Jb3RYQQZMNhFFCwH

    Sie können die Polizei besuchen, aber niemand wird Ihnen helfen.
    Ich lebe nicht in Ihrem Land. Ich habe diese Nachricht in Ihre Sprache
    übersetzt, damit Sie sie verstehen können.

    Betrügen Sie mich nicht! Vergessen Sie nicht die Scham und wenn Sie diese
    Botschaft ignorieren, wird Ihr Leben ruiniert.

    Ich warte auf Ihre Bitcoin-Zahlung.

    Leopoldine
    Anonymer Hacker

    • ich habe die gleiche E-Mail erhalten. Wortwörtlich identisch. Nur, daß bei mir der anonyme Hacker mit Namen „Annika“ bezeichnet wurde. Anzeige noch nicht erstattet. Da es sich aber um eine geschäftliche E-Mail-Adresse handelt, wird die Erstattung einer Anzeige erwogen.

  9. Ebenfalls diese eMail erhalten:
    Von: Anonymer Hacker – Marius
    Betreff: Hallo, mein Opfer. Ich habe dich beim Masturbieren aufgenommen! Ich habe olhcgpzs.mpg erfasst.

    —————————————–

    Inhalt:
    Hallo, mein Opfer

    Ich schreibe Ihnen, weil Ich Mаlwаre auf die Porno-Website gesetzt habe,
    die Sie besucht haben.
    Mein Virus hat all Ihre persönlichen Daten gesammelt, und hat Ihre Kаmerа
    während Ihrer Masturbation eingeschaltet. Ich muss zugeben, Sie sind sehr
    pervers…..
    Zudem hat die Software Ihre Kontakte kopiert.
    Ich werde das Videо löschen, wenn Sie mir 1.000 EUR in Bitсoin zahlen.

    Dies ist Adresse für die Zahlung:
    347RKqZRgoPUNL5z3a6qdatRPX4hBokE1J

    Wenn Sie die Zahlung nicht innerhalb von 48 Stunden abschicken, werde ich
    dieses Video an alle Ihre Freunde und Bekannten schicken.
    Ich weiß, wo Sie wohnen.

    Ich gebe Ihnen 48 Stunden für die Zahlung.
    Es ist nicht notwendig, mir zu sagen, dass Sie mir das Geld geschickt haben.
    Diese Adresse ist mit Ihnen verknüpft, mein System wird alle Daten nach der
    Übertragung automatisch löschen.

    Senden Sie sofort 1.000 EUR an diese Adresse:

    347RKqZRgoPUNL5z3a6qdatRPX4hBokE1J

    1 BTC = 3.142 EUR, also senden Sie 0.329264 BTC an die oben genannte
    Adresse.

    Wenn Sie nicht wissen, wie man Bitcoin sendet, googeln Sie es.

    Sie können die Polizei einschalten, aber niemand wird Ihnen helfen können.
    Wenn Sie versuchen, mich zu verarschen, werde ich das bemerken!

    Ich lebe nicht in deinem Land. Also wird man mich auch nach 9 Monaten nicht
    finden können.
    Bis bald. Denken Sie an die Schande und dass Sie ruiniert werden können.

    —————————————–

    2 Tage später dann diese eMail:
    Absender: Anonymer Hacker – Joseph
    Betreff: Das ist meine letzte Warnung! meine_richtige@emailadresse.de

    Inhalt
    —————————————–
    LETZTE WARNUNG meine-richtige@emailadresse.de!

    Weil Sie mich nicht pünktlich bezahlt haben, müssen Sie jetzt doppelt so
    viel bezahlen!

    Ich gebe Ihnen die letzten 72 Stunden, um die Zahlung zu tätigen, bevor ich
    ein Video mit Ihrer Masturbation an alle Ihre Freunde schicke.

    Das letzte Mal, als Sie eine p0rnografische Website mit Teenagern besucht
    haben, haben Sie Software heruntergeladen und installiert, die ich
    entwickelt habe.

    Mein Programm hat Ihre Kamera eingeschaltet und den Prozess Ihrer
    Masturbation aufgezeichnet. Meine Software hat auch alle Ihre
    E-Mail-Kontaktlisten und eine Liste Ihrer Freunde auf Facebook
    heruntergeladen.

    Ich habe sowohl die xdlsgcft.mp4 mit Ihrer Masturbation als auch eine Datei
    mit all Ihren Kontakten auf meiner Festplatte.
    Sie sind sehr pervers!

    Wenn Sie wollen, dass ich beide Dateien lösche und das Geheimnis behalte,
    müssen Sie mir Bitcoin-Zahlungen schicken. Ich gebe Ihnen 72 Stunden Zeit.
    Wenn Sie nicht wissen, wie man Bitcoins sendet, besuchen Sie Google.

    Senden Sie sofort 2000 EUR an diese Bitcoin-Adresse:
    3BdjpYndTPP5qZEGMcKa7fcrrBjkiTQvGi

    1 BTC = 3040 EUR, also genau 0.660586 BTC an die obige Adresse senden.

    Versuchen Sie nicht, mich zu betrügen! Sobald Sie diese E-Mail öffnen,
    werde ich wissen, dass Sie sie geöffnet haben.

    Diese Bitcoin-Adresse ist nur mit Ihnen verknüpft, also werde ich wissen,
    ob Sie den richtigen Betrag geschickt haben.
    Wenn Sie die Zahlung nicht abschicken, schicke ich Ihr Masturbationsvideo an
    alle Ihre Freunde aus Ihrer Kontaktliste, die ich gehackt habe.

    Hier sind noch einmal die Zahlungsdaten:

    Senden Sie 0.660586 BTC an diese Bitcoin-Adresse:

    3BdjpYndTPP5qZEGMcKa7fcrrBjkiTQvGi

    Sie können die Polizei besuchen, aber niemand wird Ihnen helfen.
    Ich lebe nicht in Ihrem Land. Ich habe diese Nachricht in Ihre Sprache
    übersetzt, damit Sie sie verstehen können.

    Betrügen Sie mich nicht! Vergessen Sie nicht die Scham und wenn Sie diese
    Botschaft ignorieren, wird Ihr Leben ruiniert.

    Ich warte auf Ihre Bitcoin-Zahlung.

    Joseph
    Anonymer Hacker

    —————————————–

    Also ich mache mir keine Sorgen. Die Erpresser schicken pauschal einfach eMails an alle Adressen die sie irgendwo her haben und hoffen auf den Fakt, das jeden Tag ein Dummer aufsteht 😉

  10. Neu ist mir die Nachricht, wenn man nicht auf die E-Mails reagiert:
    Von: Anonymer Hacker – Elsa
    Betreff: Das ist meine letzte Warnung! meine@e-mail-adresse
    Inhalt:

    LETZTE WARNUNG meine@e-mail-adresse!

    Weil Sie mich nicht pünktlich bezahlt haben, müssen Sie jetzt doppelt so viel bezahlen!

    Ich gebe Ihnen die letzten 72 Stunden, um die Zahlung zu tätigen, bevor ich ein Video mit Ihrer Masturbation an alle Ihre Freunde schicke.

    Das letzte Mal, als Sie eine p0rnografische Website mit Teenagern besucht haben, haben Sie Software heruntergeladen und installiert, die ich entwickelt habe.

    Mein Programm hat Ihre Kamera eingeschaltet und den Prozess Ihrer Masturbation aufgezeichnet. Meine Software hat auch alle Ihre
    E-Mail-Kontaktlisten und eine Liste Ihrer Freunde auf Facebook heruntergeladen.

    Ich habe sowohl die sh7odgxz.mp4 mit Ihrer Masturbation als auch eine Datei mit all Ihren Kontakten auf meiner Festplatte. Sie sind sehr pervers!

    Wenn Sie wollen, dass ich beide Dateien lösche und das Geheimnis behalte, müssen Sie mir Bitcoin-Zahlungen schicken. Ich gebe Ihnen 72 Stunden Zeit. Wenn Sie nicht wissen, wie man Bitcoins sendet, besuchen Sie Google.

    Senden Sie sofort 2000 EUR an diese Bitcoin-Adresse:
    3LHUYCGL5odqd6X8PhQLdL32egdWvrNGK5

    1 BTC = 3040 EUR, also genau 0.663895 BTC an die obige Adresse senden.

    Versuchen Sie nicht, mich zu betrügen! Sobald Sie diese E-Mail öffnen, werde ich wissen, dass Sie sie geöffnet haben.

    Diese Bitcoin-Adresse ist nur mit Ihnen verknüpft, also werde ich wissen, ob Sie den richtigen Betrag geschickt haben.
    Wenn Sie die Zahlung nicht abschicken, schicke ich Ihr Masturbationsvideo an alle Ihre Freunde aus Ihrer Kontaktliste, die ich gehackt habe.

    Hier sind noch einmal die Zahlungsdaten:

    Senden Sie 0.663895 BTC an diese Bitcoin-Adresse:

    3LHUYCGL5odqd6X8PhQLdL32egdWvrNGK5

    Sie können die Polizei besuchen, aber niemand wird Ihnen helfen.
    Ich lebe nicht in Ihrem Land. Ich habe diese Nachricht in Ihre Sprache übersetzt, damit Sie sie verstehen können.

    Betrügen Sie mich nicht! Vergessen Sie nicht die Scham und wenn Sie diese Botschaft ignorieren, wird Ihr Leben ruiniert.

    Ich warte auf Ihre Bitcoin-Zahlung.

    Elsa
    Anonymer Hacker