Warnung: Hier drohen hohe Streaming-Rechnungen und Ärger – nicht registrieren und nicht zahlen

Neuer Anbieter maraflix.de (MARA COMP LTD)


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Sie möchten einen Kinofilm auf Ihrem Computer oder einem Smartphone anschauen? Dann könnten Sie bei einer Suche auf dubiose Streaming-Anbieter stoßen. Diese versuchen Sie mit fiktiven Webseiten und gefälschten Identitäten in eine Kostenfalle zu locken. Vor allem Kinder und Jugendliche sind besonders gefährdet. Denn auf den ersten Blick ist der Betrug nicht erkennbar. Jetzt warnt auch die Verbraucherzentrale vor diesen Angeboten.

Wir haben schon häufiger vor mysteriösen Streaming Plattformen gewarnt, die in den letzten Monaten wie Pilze aus dem Boden schießen. Dabei unterscheiden sich die Plattformen lediglich in der URL und teils in dem angegebenen Anbieter im Impressum. Das Design der Webseiten ist nahezu identisch. Alle haben gemeinsam, das kurz nach der Anmeldung eine Rechnung folgt. Angeblich hat der Nutzer ein Abo für die Nutzung der Streaming-Webseite abgeschlossen. Und tatsächlich, wer genau liest kann das auch erkennen. Dennoch scheint es sich bei diesen Angeboten um betrügerische Offerten zu handeln.

Die Onlineportale richten sich überwiegend an deutschsprachige Nutzer und bieten für Filmliebhaber genügend Stoff für einen gemütlichen Kinoabend auf der Couch. Neben einigen aktuelleren Filmen wie „Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe“ sind in der Onlinevideothek auch ältere Streifen bis in das Jahr 2003 zu finden. Nach Angaben der Portale können alle Filme vollkommen legal angesehen werden. Diese Portale sind uns bisher bekannt:

Wichtig: Die genannten Firmen sind teils tatsächlich existent. Allerdings werden die Firmennamen missbräuchlich genutzt. Die echten Firmen haben mit dem Betrug nichts zu tun.

  • aboflix.de (ABO AMER LIMITED)
  • adostream.de
  • aloflix.de
  • amoStream.de
  • appleFlix.de (nicht mehr online)
  • araplay.de (ARA IT LIMITED)
  • AsoFlix.de (FOXRUSH FILMS LTD)
  • baflix.de
  • bagaflix.de (BAGATA LTD)
  • bayplay.de (MEDIA COLLECT LTD)
  • bigflix.de (nicht mehr online)
  • bigostream.de (nicht mehr online)
  • binoflix.de (nicht mehr online)
  • birdflix.de (JACKDOR FILMS LIMITED)
  • blueflix.de (nicht mehr online)
  • Bobflix.de (nicht mehr online)
  • boboflix.com  (nicht mehr online)
  • bobstream.de (nicht mehr online)
  • bogflix.de (BOGS LIMITED)
  • bonastream.de (nicht mehr online)
  • bonostream.de (nicht mehr online)
  • borastream.de
  • bostream.de (nicht mehr online)
  • boxflix.de (nicht mehr online)
  • braflix.de (nicht mehr online)
  • choflix.de (CHO AND LEE LTD)
  • cinemadome.net (nicht mehr online)
  • cinemaflix.de (nicht mehr online)
  • cineplex24.de (nicht mehr online)
  • coflix.de (nicht mehr online)
  • daflix.de (nicht mehr online)
  • DaftStream.de (AMPLE STREAMS LTD)
  • dasflix.de (nicht mehr online)
  • dasimax.de (nicht mehr online)
  • dinoflix.de (nicht mehr online)
  • dodoflix.com (nicht mehr online)
  • doflix.de (nicht mehr online)
  • domeflix.de (DOME ADVISORY LTD)
  • domStream.de der MEDIA STREAM LTD
  • doxflix.de (nicht mehr online)
  • DuckPlay.de (BABY DUCK LTD)
  • euroflix.de (nicht mehr online)
  • faxflix.de
  • felixkino.com (nicht mehr online)
  • filmpalast24.com (nicht mehr online)
  • fixago.de (nicht mehr online)
  • flixbay.de
  • FlixFox.de (FILM SOHO LIMITED)
  • flixking.de (CINESTRATA LTD)
  • flexkino.com (nicht mehr online)
  • flixabo.de (nicht mehr online)
  • flixago.de (nicht mehr online)
  • flixbay.de (BOLTER FILMS LTD)
  • FlixDay.de (CINESTRATA LTD)
  • Flixer.de (BITE FILMS LTD)
  • flixguru.de (MOVIE PLATFORM LTD)
  • FlixHD.de (HDB LONDON LTD)
  • flixkino.com (nicht mehr online)
  • flixland.de (MEDIA BANJO LIMITED)
  • flixlist.de (FILM FRAMEZ LIMITED)
  • flixman.de
  • flixme.de
  • flixmex.de (ASKANA FILMS LTD)
  • FlixTown.de (FILM HARBOUR LTD)
  • flixtv.de
  • Flixway.de
  • flixwolf.de (BOHO WOLF LIMITED)
  • flixwood.de (LOXBOX LIMITED)
  • fogostream.de
  • foxflix.de
  • frogplay.de (ALFORD FILMS LIMITED)
  • gagastream.de
  • gigaflix.de
  • GogoFlix.de (SAXON FILMS LIMITED)
  • Gomaflix.de
  • gonaflix.de (nicht mehr online)
  • gonaPlay.de
  • gonastream.de
  • goxflix.de
  • guckflix.de (GUCK MAL PICTURES LIMITED, info@guckflix.de)
  • gudoFlix.de
  • hdflix.de (nicht mehr online)
  • HDTime.de
  • hdwelt.de
  • hogostream.de (nicht mehr online)
  • hugostream.de (LIGHT STREAM LIMITED)
  • ibostream.de
  • imaxcine.com (nicht mehr online)
  • imaxdome.com (nicht mehr online)
  • imaxFilme.com (nicht mehr online)
  • imaxgo.de
  • imaxkino.com (nicht mehr online)
  • imaxnet.de
  • imaxstream.de
  • imaxtv.de
  • imaxtime.com (nicht mehr online)
  • imaxWelt.com (nicht mehr online)
  • justhd.de (HD ANDERSEN LTD)
  • kinobay.de (MEDIA CLOUD LIMITED)
  • kinoflexx.com (nicht mehr online)
  • kinolox.de (nicht mehr online)
  • kinopalast24.com (nicht mehr online)
  • kinoplay.de
  • kinoplexx.com (nicht mehr online)
  • kinoroom.de
  • kinowelt24.com (nicht mehr online)
  • kinox.to (aktuell nicht verfügbar)
  • kinozeit.net (nicht mehr online)
  • kiwiflix.de
  • KinoYama.de (YAMA LIMITED)


  • laflix.de (nicht mehr online)
  • lexplay.de (LEX MEDIA LIMITED)
  • limaflix.de (LIMA SERVICE LIMITED)
  • limeflix.de
  • lionflix.de (LION FILMS LIMITED)
  • LitePlay.de (LITE MEDIA LIMITED)
  • lostream.de (nicht mehr online)
  • lolostream.de
  • loxflix.de (nicht mehr online)
  • loxostream.de (nicht mehr online)
  • mangoflix.de
  • maraflix.de, info@maraflix.de (MARA COMP LTD)
  • matoStream.de (nicht mehr online)
  • maxxflix.de (nicht mehr online)
  • megaflix.de (nicht mehr online)
  • meinkinowelt.com (nicht mehr online)
  • mexflix.com (nicht mehr online)
  • mexkino.com (nicht mehr online)
  • migoflix.de
  • migoplay.de (MIGO SERVICES LIMITED)
  • Mimiplay.de (FILM TAROSVAN LTD)
  • mobiflix.de (MOBIXEE LIMITED)
  • modflix.de (MOD DIGITAL MARKETING LTD, info@modflix.de)
  • monoflix.de
  • momoflix.de (nicht mehr online)
  • moroflix.de (nicht mehr online)
  • myflixx.de
  • nonaflix.de (NONA FILM LTD)
  • nowflix.de (HOW NOW FILMS LIMITED)
  • noxflix.de (nicht mehr online)
  • obiplay.de
  • ogoplay.de
  • olaflix.de (nicht mehr online)
  • oliFlix.de (ALIA FILMS LTD)
  • ONEFLIX.de
  • pinoflix.de (PINO LTD)
  • pinoplay.de (nicht mehr online)
  • playago.de (nicht mehr online)
  • playano.de (MOVAK LTD)
  • playomo.de
  • plaplay.de (ABABLE PLAY LTD)
  • pokuflix.de (nicht mehr online)
  • rayplay.de (RAYLEX LTD)
  • rexflix.de (nicht mehr online)
  • rexkino.com
  • rexplay.de (CINEMA REX LIMITED)
  • rogostream.de (nicht mehr online)
  • rostream.de (nicht mehr online)
  • rotflix.de
  • roxflix.de (nicht mehr online)
  • rubiflix
  • sadoflix.de (SADORA SERVICES LTD)
  • saflix.de (SASSIT FILMS LIMITED)
  • savaflix.de (SAVANNA FILMS LIMITED)
  • segastream.de (SEGA WORLD LIMITED)
  • sobastream.de
  • soflix.de (nicht mehr online)
  • sogostream.de (nicht mehr online)
  • soloflix.de (nicht mehr online)
  • someflix.de (SOMERTON FILMS LTD.)
  • sostream.de (nicht mehr online)
  • soyaflix.de
  • streamago.de (nicht mehr online)
  • streamaso.de (ASO HOLDINGS LIMITED)
  • streamBa.de
  • streambull.de (BULL MEDIA LIMITED)
  • StreamDay.de (BLIND SIDE FILMS LTD)
  • streamdome.de (nicht mehr online)
  • streamflix.de (nicht mehr online)
  • streamfy.de
  • streamgogo.de (nicht mehr online)
  • Streamim.de (BURATTA LIMITED)
  • streamino.de (nicht mehr online)
  • streamlox.com (nicht mehr online)
  • streamex.de (STREAMEX LTD)
  • streamnox.com (nicht mehr online)
  • streamogo.de (nicht mehr online)
  • streamoro.de (nicht mehr online)
  • streamtime.de (nicht mehr online)
  • streamtoto.de (nicht mehr online)
  • streamtox.com (nicht mehr online)
  • streamzeit.de (nicht mehr online)
  • tabflix.de (TAB MEDIA LIMITED)
  • tapeflix.de
  • teleflix.de (nicht mehr online)
  • TidePlay.de (FAST TIDE LTD)
  • tobiflix.de (nicht mehr online)
  • toflix.de (nicht mehr online)
  • tonoflix.de (FOXGLOVE FILMS LTD, info@tonoflix.de)
  • topflix.de (nicht mehr online)
  • tostream.de (nicht mehr online)
  • toxflix.de (nicht mehr online)
  • triflix.de (TRICKSTER FILMS LTD)
  • trimflix.de (TRIM FILMS LIMITED)
  • tugaflix.de (LIB TUGA LTD)
  • TutoFlix.de (nicht mehr online)
  • voxstream.de (nicht mehr online)
  • wayPlay.de (THE WAY 2 PLAY LTD)
  • weflix.de (nicht mehr online)
  • windflix.de
  • woPlay.de
  • wowflix.de (nicht mehr online)
  • yalastream.de (nicht mehr online)
  • yobaflix.de (nicht mehr online)
  • yoflix.de (nicht mehr online)
  • yogostream.de (FILM ZOID LTD)
  • zazaplay.de
  • zumaflix.de (ZUMA FILMS LIMITED)
  • 24flix.de

Was ist mit den Firmen im Impressum?

Teilweise werden die Angebote nach kurzer Zeit wieder entfernt und die Webseiten gehen offline. Das ist auch kein Wunder. Onlinewarnungen.de hat herausgefunden, dass einige Webseiten mit gestohlenen Identitäten publiziert wurden. Die im Impressum, in den AGB und in den Rechnungen genannten Firmen haben gar nichts mit dem Angebot zu tun und sind selbst geschädigt, da die Daten missbraucht werden.

So steht Onlinewarnungen.de mit dem Unternehmen ANMAMA LIMITED aus England in Kontakt. Dieses Unternehmen war in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen als Betreiber der Seite streamdome.de zu finden. Doch dies ist falsch. Die Daten des Unternehmens werden an dieser Stelle missbräuchlich verwendet. ANMAMA LIMITED fordert weder Geld von Nutzern für das Streaming noch hat das Unternehmen diese Streaming-Portale ins Internet gestellt. Wer eine Rechnung von dieser Firma bekommt, kann sich Anrufe und einen Schriftverkehr sparen, da das Unternehmen nicht helfen kann.

Update 11.05.2018

Und noch ein weiteres Unternehmen hat sich gemeldet. Die Firma Movies Darling Ltd. wird im Impressum des Streamingportals Sogostream.de missbräuchlich verwendet. Das wird auch in dem Schreiben des Unternehmens an Onlinewarnungen.de deutlich. Dort heißt es:

Movies Darling has no connection whatsoever with Sogostream.de or any other company. We are a small independent, established British music video business, and unfortunately our company and contact details have been used fraudulently on the Sogostream.de website.

Auch Movies Darling Ltd. hat rechtliche Schritte bei der Abteilung für Betrugsbekämpfung und Cyberkriminalität in Großbritannien eingeleitet. Genau wie bei ANMAMA LIMITED macht es wenig Sinn, dass Unternehmen zu kontaktieren. Denn Movies Darling kann Ihnen in Bezug auf die gestellten Rechnungen nicht weiterhelfen.

Da die Daten der Unternehmen missbräuchlich verwendet werden, kann man auch davon ausgehen, dass die Webseiten nicht konform mit dem Gesetz gehen. Im Umkehrschluss bedeutet dies: Dort wo nachweislich falsche Firmendaten in den AGBs oder dem Impressum angegeben werden, handelt es sich um Betrug.



Die Marktwächter der Verbraucherzentralen warnen auch vor den Angeboten und bemängeln folgende Punkte:

Unvollständige Informationen für Verbraucher auf den Streamingportalen

In Deutschland müssen Verbraucher vor Abschluss eines Vertrages umfassend über die Konditionen und die Bedingungen des Angebotes informiert werden. Dazu zählt neben dem Preis auch die Angabe einer möglichen automatischen Verlängerung des Angebotes. Das geschieht auf einigen Streaming-Plattformen nicht oder nicht in ausreichender Form. Maximilian Heitkämper, Rechtsreferent im Marktwächter-Team Digitale Welt der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, erklärt:

Bei einem seriösen Angebot erhalten Verbraucher zudem eine Vertragsbestätigung mit den gesetzlich vorgeschriebenen Angaben zu den geltenden Konditionen per E-Mail. Und sie können auf die Inhalte des Streaming-Dienstes sofort zugreifen. Auf den hier betroffenen Webseiten sind aber offensichtlich gar keine Filme oder Serien zum Abruf vorhanden.Maximilian Heitkämper, Rechtsreferent im Marktwächter-Team Digitale Welt der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Aggressive Zahlungsaufforderung nach kurzer Testphase von 5 Tagen

Die Angebote auf den Streaming-Portalen sind von einer sehr kurzen Testlaufzeit gekennzeichnet. Wer sich anmeldet, kann das Portal gerade einmal 5 Tage in Augenschein nehmen. In dieser Zeit soll sich der Vertrag auch kündigen lassen, was jedoch viele Verbraucher versäumen. Nach der fünftägigen Testphase flattert dem Streaming-Kunden eine Rechnung bzw. Mahnung per E-Mail in das Postfach. Die vermeintlichen Anbieter weisen den Kunden dann darauf hin, dass er ein Jahresabo abgeschlossen hat und einen Betrag in Höhe von 144 € bis 359 € zahlen soll. Schnell wird mit der gerichtlichen Durchsetzung der Ansprüche und einem Inkasso gedroht, wenn der Kunde sich mit dem Absender der Streaming-Mahnungen in Verbindung setzt.

2019-01-31 Mahnung Pfändungstermin Fake-Mail Spam

Inkasso-Mails: E-Mail von JOSH LIMITED – Mahnung und Pfändungstermin – nicht zahlen

E-Mails der JOSH LIMITED, JAMI ASSOCIATES LIMITED, JACOBSON ASSOCIATES LIMITED oder HANZ CONSULTANCY LIMITED erreichen derzeit zahlreiche Verbraucher. Darin wird ein angeblich offener Betrag aus einem Streaming-Portal für Kinofilme oder einer […]

16.07.2018 Vor dem Inkasso-Schreiben mahnen die jeweiligen Schein-Unternehmen den angeblich fälligen Betrag selbst an. Das geschieht recht aggressiv, indem mit Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten gedroht wird. Versendet werden die Schreiben mit unterschiedlichen Absendern und Betreffzeilen. Aktuell sind uns folgende Betreffzeilen bekannt:

  • VERTRAGSVERLÄNGERUNG! Zahlungserinnerung/Mahnung
  • ⛔ Zahlungserinnerung/Mahnung

Folgende Firmennamen werden teils missbräuchlich als Absender der E-Mails verwendet:

  • MEDIAA ONE LTD


So lautet beispielsweise der Text der Mahnungen, auf den Sie nicht hereinfallen sollten:

Ihre 5-Tage-Testphase ist abgelaufen

Sehr geehrte(r) Herr/Frau Mustermann, Sie haben sich auf unserer Webseite am 13.11.2018 für eine 5-Tage-Testphase registriert.

Laut unseren Nutzungsbedingungen hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Account während der gesamten Testphase aus Ihren Einstellungen zu löschen. Da Sie es nicht getan haben, wurde Ihr Account automatisch mit dem Premium-Status um 1 Jahr verlängert.

Diesbezüglich möchten wir Sie über eine offene Rechnung in Höhe von 359,88€ zzgl. MwSt pro Jahr (12 Monate zu je 29,99€) bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr benachrichtigen.

Wir fordern Sie deshalb auf, die Ihnen ausgestellte Rechnung innerhalb von den nächsten 3 Arbeitstagen zu begleichen.

Bei Nichtbezahlung innerhalb der Ihnen gewährten Zahlungsfrist sind wir gezwungen, die Informationen über die nicht bezahlte Rechnung an unseren Anwalt bzw. an das Inkassobüro weiterzugeben. Danach erhalten Sie von uns ein offizielles Schreiben an Ihre Adresse.

Ihre Registrierungsdaten:
Name: Max Mustermann
IP-Adresse: 79.247.11.111
Browser: Chrome 59.0.3071.125
Betriebssystem: Android OS 8.0.0
Internetanbieter: Deutsche Telekom AG
Breitengrad: 51.6283
Längengrad: 6.7238
Achtung! Falls Sie aber bei der Registrierung falsche Daten angegeben haben, wird von unserem Anwalt eine Anfrage mit Ihren Registrierungsdaten an die zuständige Behörde gesendet, solchen wie die IP-Adresse, Betriebssystem, Browser, Internetanbieter usw. damit Ihre Persönlichkeit sowie Ihre Anschrift identifiziert werden können. In diesem Falle kommen auf Sie ebenso zusätzliche Kosten zu.

Um jegliche Anwalts-, Inkasso- bzw. Gerichtskosten zu vermeiden, möchten wir Ihnen ausdrücklich empfehlen, die Ihnen ausgestellte Rechnung während der dreitägigen Zahlungsfrist zu begleichen.

Einzuzahlender Betrag: 359,88€
Rechnung mit Zahlschein oder Online bezahlen

Kundenservice: +49 30 568 37 529 +49 30 568 37 197
Mo–Fr 10:00 – 20:00

Senden Sie uns nach der Zahlungsleistung die Quittung bzw. einen Screenshot an die folgende E-Mail-Adresse: info@tideplay.de

Über diese fiktiven Inkassounternehmen soll das Geld eingetrieben werden.

Alle Unternehmen haben etwas gemeinsam. Sie haben nicht nur eine nahezu identische Webseite, sondern besitzen auch alle keine Zulassung als Inkassounternehmen in Deutschland. Vermutlich handelt es sich um frei erfundene Firmenbezeichnungen.

YouTube-Videos sollen die Seriosität des Angebots bescheinigen

In letzter Zeit haben die Betrüger aufgerüstet und senden zahlungsunwilligen Kunden einen Link zu einem scheinbar unabhängigem Video auf YouTube zu. Darin wird das Angebot scheinbar unter die Lupe genommen und die Rechtslage eingeschätzt. Natürlich kommt dabei heraus, dass der Nutzer die Kosten für das Jahresabo zahlen muss. Allerdings ist hier zu vermuten, dass die Betrüger die Videos selbst erstellt haben, um Ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen.



Verbraucherzentrale schaltet die Ermittlungsbehörden ein

Die Verbraucherzentrale hat ihre Erkenntnisse nun an die Ermittlungsbehörden weitergeleitet, da die Verbraucherschützer an der Richtigkeit der Firmenangaben auf den Webseiten zweifeln.

Wir bezweifeln, dass die in den Impressen genannten Firmenangaben stimmen. Vielmehr scheinen sich Betrüger hinter diesen falschen Angaben zu verstecken. Daher ist dies ein Fall für Polizei und StaatsanwaltschaftMaximilian Heitkämper, Rechtsreferent im Marktwächter-Team Digitale Welt der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Das deckt sich mit den Recherchen von Onlinewarnungen.de, nach denen die Angaben im Impressum und den AGB auf einigen Streaming-Portalen missbräuchlich verwendet werden.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Verbraucher sollten sich nicht registrieren

Die Marktwächter der Verbraucherzentralen raten Verbrauchern, sich auf diesen Internetportalen nicht zu registrieren. Generell sollten sich Nutzer vor der Eingabe ihrer persönlichen Daten die Bedingungen des jeweiligen Angebotes genau ansehen. Der Ärger im Nachhinein ist sehr groß, wenn sich das Angebot als unseriös herausstellt.

Legale Streaming-Angebote. die Sie teils sogar kostenlos nutzen können, finden Sie in unserem Übersichtsartikel zum Thema Video on Demand.

Aktualisierungen

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




26 Kommentare zu Warnung: Hier drohen hohe Streaming-Rechnungen und Ärger – nicht registrieren und nicht zahlen

  1. Ich habe heute Anzeige erstattet gegen guckflix.de / GUCK MAL PICTURES LIMITED in England.
    Mir riet die Verbraucherzentrale dazu. Auf Rechnung, Zahlungsaufforderung und Pfändungsdrohung gehe ich nicht weiter ein.

  2. Ich habe vor kurzem auch gerade eine Rechnung und paar Tage später eine Mahnung von streamaso.de erhalten.
    TIPP für Betroffene: Die Rechnungen und Mahnungen werden als eine Art Newsletter verschickt (ist bei den anderen Betrügerseiten wahrscheinlich auch so). Klickt im Mail ganz unten einfach auf „Unsubscribe“, bestätigt die Abmeldung und es ist endlich Ruhe. Bin gespannt, ob trotzdem noch was von einem Inkassobüro folgt, und ob diese Mail dann auch im Newsletter-Format ins Postfach flattern. 🙂

  3. Dank hilfreicher Tipps aus den Kommentaren bin ich zu dem Schluss gekommen, dass eine Inkasso Warnung von JOSH LIMITED nicht real sein kann. Zudem ich keinerlei Ahnung von irgendeinem Abonnement für maraflix habe. Normalerweise fordern die seriösen Websiten bei der Registrierung sowieso gleich die Zahlungsdaten von einem ein, wenn man ein kostenloses Probeabo beschließt oder sich überhaupt registriert. Außerdem verschicken so ziemlich alle Websiten bei Registrierung eine Email an einen, wo man dann die Registrierung bestätigen muss. Ich sammle diese, um den Überblick über Konten zu behalten und davon ist mir nichts bekannt. Mal abgesehen davon würde eine seriöse Firma keine Drohungen zur Zahlungsaufforderung schicken.

  4. Hallo,
    streamaso.de ist auch solch ein Fall – BITTE IN DIE LISTE MIT AUFNEHMEN! Ich habe gleichzeitig Anzeige bei der Polizei erstattet. Hier der Fall: „https://www.elitepvpers.com/forum/off-topic/4634773-streamingdienst-will-400-von-mir-2.html“

  5. Ich war so Blöd und hab der Seite „Bagaflix“ die Gebühren bezahlt, nun hab ich nach zwei weiteren Mahnungen eine Inkasso Mahnung bekommen, allerdings hab auch ich nun gemerkt das das alles nur fake ist, die Warnung hat mir wirklich geholfen nicht noch mehr Geld zu verlieren, vielen vielen Dank.

  6. Hallo.
    Ich habe auch eine Rechnung bekommen, wusste erst gar nicht was das soll. Ich habe mich dort nie angemeldet oder registriert. Wäre auch blöd, da ich kein Hausanschluss habe sondern nur Mobilfunk mit 2 GB Datenvolumen. Damit kann man keine Filme streamen. Angeblich kam die Anmeldung von einem Windows-Gerät. Ich habe vier Geräte, alles Android. Die sind registriert beim E-Mail Anbieter.
    Nur von diesen Geräten kann ich eine E-Mail verschicken. Wie sie das angestellt haben ist mir ein Rätsel. Auch andere Angaben wie Internet Anbieter oder die Koordinaten sind falsch. Ich hatte nie etwas mit der Telekom zu tun. Bezahlt habe ich natürlich nicht, sondern eine Anzeige bei der Polizei gemacht. Ich wollte wissen, was das für einen Anbieter ist,…die Webseite existiert anscheinend nicht mehr, es wird nur „Erorr “ angezeigt. Ein Rat für alle.: Einfach nicht zahlen und alles ignorieren! Laut Polizei nur dann reagieren, wenn ein Schreiben vom Gericht kommt in der Stadt in der ich gemeldet bin. Dann einfach hingehen und widersprechen. Aber ich glaube, soweit wird es gar nicht kommen, weil alles ein Betrug ist.

  7. Ein halbes Jahr später und die treiben immer noch ihr Spiel. Bin mal wieder seit langem hier auf der Seite. Traurig, dass man diesen Banden noch immer nicht das Handwerk gelegt hat.
    Leute, keine Sorge, es verläuft sich alles im Sande. Lest bitte einfach mal die vorigen Kommentare. Die Lösung ist immer die gleiche: NICHT zahlen!

  8. Ich hab absolut das gleiche Problem.
    Nur heißt die komische Seite Domflix oder Domeflix.
    Irgendeine Billige Netflix Kopie, denke ich.
    Bisher konnte mir keiner helfen, habe mich sogar nach den 2. Drohanruf an die Polizei gehalten und Anzeige erstattet.
    Das ist jetzt ein paar Wochen her und mir geht die ganze Sache nicht aus dem Kopf.
    Ich habe sogar meine Handynummer gewechselt.
    Und als ich diesem Betrüger (der mir von einer offenen Rechnung von über 300€ erzählte) gebeten habe mir doch bitte die Rechnung per Post zu schicken, wurde ich „enttäuscht“. Bis heute (ca. 3 Wochen später) war keine Rechnung im Briefkasten.
    Schade. Sonst hätte ich die Daten von denen sehr gern der Polizei gegeben.
    Ich habe von dieser Website zuvor noch nie im Leben was gesehen oder davon gehört, bis ich in der Schule einen Auruf bekommen habe und eine sehr unfreundliche Männerstimme auf meiner Mailbox auffand.
    Als ich zurück rufen wollte, war die Nummer allen Anschein nach nicht mehr vergeben.
    Sehr feige. Die rufen an, attackieren, bereiten einen ein schlechtes Gewissen, aber erreichbar sind die nicht.
    Ich würde mich zu gern mit denen mal über deren betrügerischen Machenschaften unterhalten und denen ein schlechtes Gewissen bereiten.

    Mich verfolgt diese Sache halt immer noch auch wenn ich mir sicher sein kann, dass es Betrüger sind.
    Ich kann nur nicht mit dem Gewissen einschlafen, dass ich vlt doch irgendwo eine hohe Rechnung offen habe und das eines Tages das angedrohte Inkassounternehmen vor meiner Haustür steht.

    Ich verfluchte diese Leute für all die Schlaflosen Stunden.
    Sollen die sich doch bitte einfach einen vernünftigen Job oder einen legalen Zeitverteib suchen.
    Verfluchte Bande.!

    Diese Website gibt mir seit langem wieder Sicherheit und Beistand, dass ich nicht allein bin.
    Danke. Wirklich. Viele Dank.

  9. Ich habe eben gesehen das ich eine E-Mail von Tonoflix bekommen habe mit einer Zahlungsaufforderung von 395,88€. Ich wünschte ich hätte den Beitrag früher gesehen den ich hab die E-Mail auf meiner Alten E-Mail Adresse bekommen die ich seit Jahre nicht benutze und hab dann die E-Mail gesehen und gedacht sie wäre echt auf den ersten Blick und hab sofort hingeschrieben (ich Idiot natürlich von meiner anderen E-Mail Adresse, auf die keine Forderung kam) und hab geschrieben das ich nie auf deren Seite war (außer bis eben um nach zu sehen was es ist und mir Sicher zu sein das ich da nie drauf war) geschweige den ein Abo abgeschlossen habe.
    Als ich noch mal auf die E-Mail ging ist mir aufgefallen das es nicht gerade Spezifisch war (Sehr geehrte/r Herr/Frau und mein Nachname falsch geschrieben war) und zur Zahlung aufgefordert wurde jedoch keine Bahndaten und dann hab ich die Adresse aus London eingegeben (37 Warren Street, Fitzrovia, London W1T 6AD Vereinigtes Königreich) und bin bei einem Buchhalter gelandet. Hab dann noch am Ende der E-Mail etwas interessantes gesehen neben Impressum – Nutzungsbedingungen – Datenschutz stand da noch Unsubscribe. Kurz gegooglt und entschied da drauf zu klicken mit der Hoffnung das da wirklich nichts mehr kommt.

    Ich befürchte jedoch das ich es mit meiner E-Mail schlimmer gemacht haben könnte. Soll ich einfach wenn eine Antwort kommen sollte es ignorieren oder zur Polizei/Anwalt/Verbraucherschutz?

    • Ging mir genau gleich, habe ein schrieben von meinem Anwalt geschickt aber es kam nur ein Standart Text zurück wo gar nicht auf mein Mail eingegangen wurde. Mein Anwalt meinte nicht bezahlen. Wie gesagt ein Schreiben sollte nicht per Mail kommen, nur per Post! Check mal deine Breiten & Längengrade, die waren bei mir gar nicht korrekt. Ich werde nicht bezahlen, laut dem Anwalt werden weitere Drohungen kommen aber einfach nicht zahlen!

      • Ich hab mal nachgesehen bei Länge-& Breitengrad die setzen mich knapp 60 Kilometer weiter weg mitten in ein Feld. Sie haben mir auch auf meine Email geantwortet mit den Worten ich kann Nicht mehr Kündigen und solle Zahlen und kann ja nächstes Jahr kündigen. Die Schreibweise war komisch. Ich kann NICHT Kündigen aber kann Ja nächstes Jahr Kündigen, hab sie jetzt blockiert, das ich keine Nachrichten mehr bekomme.

  10. Ich habe auch eine Mahnung erhalten. Ich kann mich garnicht daran erinnern auf der seite gewesen zu sein bzw mich angemeldet zu haben. Ich bin so verzweifelt. Ich habe das Geld einfach nicht

  11. Noch ein weiteres Portal, was noch nicht in dieser Liste steht: tonoflix.de – mit absolut identischen Mahnschreiben.

  12. Ich war durch Zufall mit meinem Laptop auf einer dieser Seiten, bei der Registrirungsseite gelandet. Ich habe mich aber nicht registriert und nun habe ich eine Letze Mahnung erhalten von fast 400 Euro.
    Da standen sogar meine Daten. Jedoch die E-MailAdresse, die sie von mir haben war eine sehr, alte kaum benutzte, die nur noch auf meinem Handy war. Wie können die auf meine Handy greifen und meine Daten bekommen? Vorallem möchte ich, dass die meine Daten löschen. Ist es irklich sinnvoll es einfach zu ignorieren?

  13. Hallo Leute auch ich habe eine mail bekommen von bogflix.de obwohl ich gar nicht auf die seite wahr und auch nich registriert habe, jetz wollen sie 395,88 euro haben was ich nicht bezahlen werde warum auch da ich mich nicht angemeldet hab.