App Store und iTunes: Einkäufe mit Passwort schützen – Anleitung


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

iOS Passwortschutz App Store iTunes 0

Nutzen Ihre Kinder Ihr iPhone oder iPad, um damit zu spielen? Dann sollten Sie unbedingt Einkäufe über den App Store und den iTunes Store mit einem Passwort schützen. Ihre Kinder könnten sonst versehentlich per In-App-Kauf auf Einkaufstour gehen und in die Kostenfalle tappen. Wir erklären, wie das geht.

Immer häufiger wird von versteckten Einkäufen in Apps als Kostenfalle berichtet. Gemeint sind damit häufig In-App-Käufe, die während der Nutzung von Apps angeboten werden. Um schneller voranzukommen, kann bei einigen Games für richtiges Geld beispielsweise ein Guthaben in virtueller Währung gekauft werden. Oder die Kinder kaufen sich einen neuen Rennwagen für das Rennspiel, ein neues virtuelles Outfit oder ganz einfach virtuelle Superkräfte.

Sie können das unterbinden, indem Sie den App Store und den iTunes Store mit einem Passwort absichern. Dann ist auf dem iPhone oder iPad kein Einkauf ohne Eingabe des Passwortes für die Apple ID möglich. Außerdem vermeiden Sie mit dieser Einstellung versehentliche Einkäufe. Wir raten generell dazu, den Passwortschutz für den App Store und iTunes Store zu aktivieren.

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, wie Sie Einkäufe im App Store schützen können. Wenn Sie Touch ID für den App Store und iTunes aktivieren, dann brauchen Sie keinen zusätzlichen Passwortschutz einzurichten. Jeder Einkauf im App Store muss per Fingerabdruck autorisiert werden. Falls Sie ein iOS-Gerät ohne Touch ID verwenden, können Sie in den Einstellungen den Passwortschutz aktivieren. Dann wird vor jedem Einkauf das Kennwort für die Apple ID abgefragt. Nur wer dieses Passwort kennt, kann Apps kaufen oder In-App-Käufe auslösen.

1. Touch ID für iTunes und App Store aktivieren

Diese Option kommt nur dann in Frage, wenn Ihr iPhone oder iPad Touch ID unterstützt, Sie also einen Fingerabdrucksensor im Home-Button haben. Bei aktivierter Option entfällt die lästige Eingabe des Passworts und es genügt, wenn Sie den Kauf mit Ihrem Fingerabdruck bestätigen.

iOS Passwortschutz App Store iTunes 11. Öffnen Sie die Einstellungen-App auf Ihrem iPhone oder iPad.

iOS Passwortschutz App Store iTunes 22. Tippen Sie in den Einstellungen auf „Touch ID & Code“.

iOS Passwortschutz App Store iTunes 33. Schieben Sie den Schalter hinter „iTunes & App Store“ nach rechts, um den Schutz zu aktivieren. Dadurch färbt sich der Schalter grün.



2. Passwortschutz für iTunes und App Store aktivieren

Interessant ist die Aktivierung der Passworteingabe für iTunes und App Store vor allem dann, wenn Sie Touch ID nicht nutzen möchten oder aufgrund der fehlenden Hardware nicht nutzen können. Wenn die nachfolgend beschriebene Einstellung aktiviert wird, müssen Sie vor jedem Kauf im App Store oder bei iTunes Ihr Kennwort für die Apple ID eingeben.

iOS Passwortschutz App Store iTunes 11. Öffnen Sie die Einstellungen-App auf Ihrem iPhone oder iPad.

iOS Passwortschutz App Store iTunes 42. In den Einstellungen öffnen Sie den Menüpunkt „iTunes & App Store“.

iOS Passwortschutz App Store iTunes 53. Tippen Sie auf „Passworteinstellungen“.

Achtung: Haben Sie Touch ID für iTunes und den App Store bereits aktiviert, wird dieser Punkt in den Einstellungen ausgeblendet.

iOS Passwortschutz App Store iTunes 64. Aktivieren Sie in den Passworteinstellungen die Option „Immer erforderlich“. Dadurch erscheint am rechten Bildschirmrand ein blaues Häkchen.

Falls Ihre Kinder oder andere Dritte das Kennwort für die Apple ID bereits kennen, müssen Sie dieses natürlich ändern, um Einkäufe der Kinder auf Ihre Rechnung zu vermeiden. Wir erklären in einer Anleitung, wie Sie das Passwort für die Apple ID ändern. Versehentliche Käufe blockieren Sie mit der Passwortaktivierung für iTunes & App Store in jedem Fall.

Wenn diese Anleitung für Sie nützlich war, würden wir uns über einen kurzen Kommentar unterhalb des Tutorials freuen. Bitte vermerken Sie dort auch, falls Ihnen wichtige Punkte gefehlt haben.

Weitere Anleitungen für Apple

iPhone iOS 11 Personalisierte und ortsabhängige Werbung deaktivieren

iPhone & iPad: Personalisierte und ortsabhängige Werbung deaktivieren – so geht’s

Auch auf dem iPhone oder iPad bekommen Sie Werbeanzeigen in Apps präsentiert. Häufig passen diese sogar noch zu Ihren Interessen, sodass sich Nutzer beobachtet vorkommen. Doch mit Spionage hat das […]

iPhone iPad Backup iTunes Windows

iPhone & iPad: Datensicherung mit iTunes für Windows – so geht’s

Eine Datensicherung ist in der Zeit der Viren, Würmer und Trojaner wichtiger den je. Auch die Daten auf Ihrem iPhone oder iPad sind nicht immun gegen unberechtigte Zugriffe oder Schadsoftware. […]

iPhone & iPad: Bilder unter Windows auf der Festplatte sichern

Bilder und Videos auf dem Smartphone sind echte Speicherfresser. Deshalb sollten Sie von Zeit zu Zeit ausmisten. Doch auch in puncto Datensicherheit ist eine Datensicherung Ihrer Fotos sinnvoll. Wie Sie die […]

Apple TV Anleitung Ortungsdienste deaktivieren

Apple TV: Ortungsdaten deaktivieren und Privatsphäre schützen

Möchten Sie mit Ihrem Apple TV geortet werden? Verschiedene Apps von Apple können Ihren aktuellen Standort verwenden, um Ihnen zielgerichtet Informationen und Werbung  anzuzeigen. Das kann praktisch sein, aber auch […]

Anleitung Apple iPhone iPad Apps stornieren zurueckerstatten

Apple: So stornieren Sie einen Einkauf aus dem App Store

Der Einkauf im App Store von Apple ist für Nutzer von iPhone, iPad und Co völlig normal. Aber was ist, wenn die App nicht das hält, was die Entwickler versprechen […]

 

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar