Facebook Sicherheit: Anmeldungswarnungen aktivieren – so gehts


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Facebook Anleitung Anmeldungswarnungen aktivieren

Ihr Facebook-Konto wurde gehackt und Kriminelle greifen darauf zu. Wäre es nicht toll, wenn Sie in diesem Moment eine Nachricht von Facebook bekommen würden. Sie könnten sofort reagieren und Ihr Facebook-Konto sichern. Wir erklären, wie Sie diese Hacker-Benachrichtigungen für Ihren Facebook-Account aktivieren.

Es ist kein gutes Gefühl, wenn Ihr Facebook-Konto von Kriminellen oder neugierigen Bekannten gehackt wurde. Schließlich kann der Hacker alle persönlichen Daten von Ihnen sehen. Dazu gehören auch private Fotos. Hackerangriffe bedrohen Ihre Privatsphäre und können viel Ärger verursachen. Viele Facebook-Nutzer fühlen sich machtlos und wissen nicht so recht, wie sie sich vor Hackern auf Facebook schützen können. Dabei stellt das soziale Netzwerk einige nützliche Funktionen zur Verfügung.

Auf jeden Fall sollten Sie für Ihren Facebook-Account die zweistufige Authentifizierung aktivieren. Damit wehren Sie viele Hacker-Angriffe ab. Denn selbst wenn eine Person Ihr Kennwort weiß, kann diese sich nicht anmelden. Es ist zusätzlich ein Einmalcode notwendig, den Sie via Smartphone erhalten. Ebenso wichtig sind die Anmeldungswarnungen, die Sie ebenfalls in den Facebook-Einstellungen finden. Einmal aktiviert, informiert sie Facebook per Facebook-App, E-Mail oder via Facebook Messenger über Anmeldungen von unbekannten Geräten. Auf diese Weise erfahren Sie, wenn Fremde sich mit Ihren Facebook-Zugangsdaten einloggen.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

So aktivieren Sie die Warnungen für unbekannte Facebook-Login’s

Zunächst sollten Sie genau überlegen, wie Sie die Warnung im Ernstfall am schnellsten erreicht. Denn im Falle eines echten Hackerangriffes ist es wichtig, dass Sie schnell reagieren. In unserer Anleitung erklären wir, was Sie nach einem Hackerangriff tun sollten, um Ihre Daten zu sichern. So aktivieren Sie die Sicherheitsfunktion in den Facebook-Einstellungen auf der Facebook-Webseite.

  • Öffnen Sie die Facebook-Webseite (https://www.facebook.com) und melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an.
  • Klicken Sie oben in der blau unterlegten Leiste mit dem Suchfeld ganz rechts auf den Pfeil nach unten.
  • Im aufklappenden Menü wählen Sie „Einstellungen“ aus.
  • In den Einstellungen klicken Sie links auf den Menüpunkt „Sicherheit und Login“ .
  • Suchen Sie im rechten Teil den Punkt „Erweiterte Sicherheitseinstellungen“ . Darunter finden Sie die Option „Erhalte Anmeldungswarnungen bei Logins über unbekannte Geräte“ . Klicken Sie auf „Bearbeiten“.
  • Jetzt können Sie auswählen, ob Sie die Benachrichtigungen via Facebook-App, Messenger oder per E-Mail erhalten möchten. Speichern Sie Ihre Auswahl mit einem Klicke auf den Button „Änderungen speichern“ .


Zukünftig werden Sie immer benachrichtigt, wenn Sie oder ein Fremder sich von einem unbekannten Gerät anmelden. Das ist beispielsweise der Fall, wenn Sie sich von einem neuen Smartphone erstmalig bei Facebook einloggen oder von Ihrem Arbeitsplatz-PC das erste Mal auf Ihren Facebook-Account zugreifen. In diesen Fällen haben Sie die Warnung selbst verursacht. Bekommen sie die Warnung ohne das Sie sich diese erklären können, dann könnte es sich um einen Hackerangriff handeln. In diesem Fall sollten Sie aktiv werden und unsere Anleitung zur Abwehr eines unbefugten Zugriffs auf Ihr Facebook-Konto befolgen.

Sehen Sie sich auch unsere weiteren Facebook-Anleitungen an, mit denen Sie Ihre Privatsphäre schützen und für mehr Sicherheit auf Facebook sorgen.


Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar