Was ist dran? – Nachrichten über den Tod von Till Lindemann (Rammstein)

Was ist dran Nachrichten Tod Till Lindemann Rammstein

Der Sänger von Rammstein Till Lindemann soll Medienberichten zufolge verstorben sein. In dem sozialen Netzwerk Facebook und auf WhatsApp wurde das Gerücht von Fans aufgenommen und weiterverbreitet. Doch was ist dran an der Nachricht? Handelt es sich um einen Hoax oder ist die Meldung doch echt?

Bereits gestern haben wir über den angeblichen Tod von Comedian Mario Barth berichtet, der sich aber bester Gesundheit erfreut. Da taucht heute die Meldung auf, dass Till Lindemann, Komponist, Texter und Sänger der Band Rammstein, gestorben sein soll. Die Meldung wurde auf dem Portal 24aktuelles.com (04.04.2017) veröffentlicht und geht seit dem vor allem in dem sozialen Netzwerk Facebook und auf WhatsApp viral.

Wir fragen uns, was an der Meldung dran ist und haben uns für Sie auf Recherche begeben. Ob es sich um eine Falschmeldung (Fakenews) handelt oder Till Lindemann wirklich verstorben ist, lesen Sie im Artikel.

Ist Till Lindemann wirklich tot?

Man könnte fast meinen, dass der öffentliche Kuss seiner Ex-Flamme Sophia Thomalla mit dem US-Sänger Gavin Rossdale den starken Frontmann der Band Rammstein umgehauen hat. Aber so schnell haut den harten Kerl wahrscheinlich nichts um.

Till Lindemann ist am Leben.

Das Portal 24aktuelles.com ist für seine Fakenews bekannt und dient lediglich der Unterhaltung. Fakt ist aber, dass der Schreiber des Artikels mit einem angeblichen Zitat der Hinterbliebenen versucht, den Wahrheitsgehalt der Nachricht zu bestätigen:

Seine Liebe, Enthusiasmus und Lebensfreude bleiben für uns alle ein Beispiel. Wir werden ihn alle sehr vermissen

Auch die ARD wird für den Fake noch einmal mit ins Boot geholt:

Wie die ARD berichtete, erlangte er noch einmal kurz das Bewusstsein und erkannte mehrere Angehörige und alle seine Bandmitglieder.

Alles in allem liest sich der Bericht sehr dramatisch. Doch bereits bei genauem Lesen stolpert man über gewisse Formulierungen. 

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Das ist eine Falschmeldung

Bei der Nachricht handelt es sich um eine Fakenews, wie nicht zuletzt auch in dem Punkt „Über uns“ auf der veröffentlichenden Webseite 24aktuelles.com aufgeklärt wird:

24aktuelles.com – ist eine Internetseite die zur Unterhaltung dient, die falschen News werden von unseren Usern verfasst. Alle Nachrichten dieser Seite sind frei erfunden und fiktiv, es ist alles nur Spaß! Keine der Fake News sollte ernst genommen werden oder als seriöse Informationsquelle benutzt werden.

Sollte Sie diese Fakenews in Facebook oder WhatsApp erreichen, so klären Sie Ihre Freunde und Bekannte über den Hoax auf. Dafür können Sie gern unseren Beitrag teilen.

Selber sollten Sie diese Falschmeldung nicht weiterverbreiten. Denn mit dem Tod anderer Menschen macht man keinen Spaß. Schließlich ist es schon vorgekommen, dass sich fanatische Fans aufgrund der Todesmeldung ihrer Stars ebenfalls das Leben nehmen wollten.

Das Portal 24aktuelles.com hat die Fakemeldung zwischenzeitlich gelöscht.



Reingefallen oder nicht? Ihre Meinung zu dieser Art „Scherz“

Wie ist es Ihnen ergangen? Sind Sie auf diese Fakenews hereingefallen? Oder woran haben Sie den Schwindel erkannt? Nutzen Sie die Kommentare unter diesem Beitrag, um sich mit anderen Lesern über derartige „Scherze“ auszutauschen.

Nützliche Links zu diesem Thema
2018-03-02 Amazon Phishing Mail Wichtige Mitteilung

Amazon Phishing: Gefälschte E-Mails im Namen des Versandhändlers (Update)

Derzeit wird in E-Mails mit dem Betreff „Wichtig: Ihr Konto ist gesperrt“ und „Ihre Mithilfe ist erforderlich“ eine notwendige Überprüfung thematisiert, um die Kunden des Versandhändlers in eine Falle zu locken. […]

Symbolbild Wurst

Schinkenzwiebelmettwurst von Penny: Falsches Mindesthaltbarkeitsdatum!

Die bei Penny verkaufte „Frische Schinkenzwiebelmettwurst“ der Lichtenberger Fleisch- und Wurstwaren GmbH wurde mit einem falschen Mindesthaltbarkeitsdatum versehen. Die Mindesthaltbarkeit einer bestimmten Charge läuft einen Monat früher ab, als auf der […]

2018-05-18 Nike-Produkte

Warnung vor Fakeshops: Hier sollten Sie keine Nike Schuhe und -Bekleidung kaufen

Produkte der Marke Nike sind heiß begehrt und daher ein beliebtes Produkt von Cyberkriminellen. Diese eröffnen Fakeshops, bieten die Markenware zu Schleuderpreisen an, liefern nicht und kassieren ab. In unserem […]

Symbolbild Schuhe

Vorsicht beim Schuh-Kauf: Dr. Martens Fakeshops

Dr. Martens ist eine der beliebtesten Schuhmarken. Das wissen auch Betrüger und erstellen Fakeshops mit der bekannten Marke. Günstige Angebote locken die Kunden in die Falle. Damit das Ihnen nicht […]

Symbolbild Richter Gericht

Nicht anrufen: 00905331388707 – Strafbefehl vom Amtsgericht Gotha

Aktuell bekommen viele Verbraucher in Deutschland eine E-Mail mit einem angeblichen Strafbefehl vom Amtsgericht Gotha in der Anlage. Sie sollen 600 Euro bezahlen und sofort Kontakt mit der türkischen Telefonnummer […]

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar