Amazon: Online-Rechnung zu Ihrem Kauf bei … ist oft kein Spam

E-Mail von Amazon Payments Online-Rechnung PDF-Datei

Eine E-Mail von Amazon Payments mit dem Betreff „Online-Rechnung zu Ihrem Kauf bei …“ verunsichert viele Nutzer. Immer wieder bekommen wir diese E-Mail als Spam oder Phishing zugesandt. Doch wir können für die meisten Fälle Entwarnung geben.

Der Versandhändler Amazon ist aufgrund seiner vielen Kunden regelmäßig von Datenmissbrauch betroffen. Das bedeutet, dass E-Mails im Namen des Versandriesen versendet werden. Welche Fake-Nachrichten aktuell im Umlauf sind, können Sie jederzeit unserer Übersicht zu Amazon-Phishing entnehmen. Außerdem finden Sie auf unserer Übersichtsseite zum Thema Amazon viele gefälschte E-Mails.

Doch das bedeutet nicht, dass jede E-Mail gefälscht ist. Eine spezielle E-Mail sorgt immer wieder für Aufsehen. Und zwar geht es um die Zusendung einer Rechnung als PDF-Datei. Der Betreff der Nachricht lautet „Online-Rechnung zu Ihrem Kauf bei …“ oder ähnlich. Statt … steht dann ein Händlername. Diese E-Mail ist in der Regel echt. Wir erklären, wie es zum Versand der Nachricht mit PDF-Datei kommt.

Wann wird die PDF-Rechnung versendet?

Verbraucher wissen oft nur, dass sie bei Amazon eingekauft haben. Das stimmt grundsätzlich auch. Allerdings ist Amazon ein Marktplatz mit vielen Händlern. Einkaufen können Sie entweder direkt bei Amazon oder bei einem Händler, der seine Produkte über die Amazon-Plattform verkauft.

Direkt bei Amazon kaufen Sie, wenn unterhalb des Preises nach dem voraussichtlichen Lieferdatum der Schriftzug „Verkauf und Versand durch Amazon.“ steht. In diesem Fall bekommen Sie keine Rechnung per PDF-Datei zugesandt, sondern können diese unter „Mein Konto“ > „Meine Bestellungen“ selbst herunterladen.

Kaufen Sie bei einem anderen Händler, dann steht unterhalb des Preises beispielsweise „Verkauf und Versand durch …“ . In diesem Fall kann es je nach Händler vorkommen, dass Ihnen dieser über das Amazon-Nachrichtensystem eine Rechnung für Ihren Einkauf zusendet. Dann bekommen Sie die E-Mail „Online-Rechnung zu Ihrem Kauf bei …“ oder ähnlich mit dem Absender Amazon Payments. Die Rechnung ist als Anlage in Form einer PDF-Datei beigefügt. Allerdings machen das nicht alle Händler. Bei einigen Verkäufern müssen Sie die Rechnung erst anfordern. 

Unsicherheit ist nachvollziehbar

Wir können die Unsicherheit der Nutzer beim Empfang dieser E-Mail verstehen. Schließlich haben diese die Nachricht nicht angefordert und wir warnen immer wieder davor, Links und Dateien in unangeforderten E-Mails anzuklicken. Erschwerend kommt hinzu, dass die Nachrichten nicht einheitlich gestaltet sind. Das heißt: Sie sehen immer wieder anders aus. 



So prüfen Sie die Echtheit der Amazon-E-Mail

Es gibt eine recht einfache Methode, mit der Sie jede Amazon-E-Mail die Ihr Amazon-Konto oder Ihre Einkäufe betrifft, selbst prüfen können. Das sollten Sie auch tun. Schließlich gehen Sie damit der Gefahr aus dem Weg, versehentlich auf eine betrügerische Nachricht hereinzufallen oder eine echte Amazon-Mail zu verpassen. Wie Sie eine Amazon-Mail auf Echtheit prüfen, erklären wir in folgender Anleitung:

Amazon E-Mail Spam Phishing Fake oder echte Nachricht

Amazon E-Mail: Spam, Phishing, Fake oder echte Nachricht?

Mit dieser Methode stellen Sie zweifelsfrei fest, ob eine E-Mail von Amazon ist. Sie haben eine E-Mail vom Versandriesen erhalten und wissen nicht, ob diese echt, Spam, Phishing oder gar […]

Unabhängig davon empfehlen wir, dass Sie Ihr Amazon-Konto mit der Zwei-Schritt-Verifizierung schützen. Das erschwert Kriminellen den Zugriff auf Ihren Account per Phishing.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar