E-Mail von Apple: Deine Apple-ID wurde verwendet, … Mit deiner Apple-ID… – Echt oder Fake?


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Haben Sie eine E-Mail von Apple mit dem Betreff „Deine Apple-ID wurde verwendet, um sich über einen Webbrowser bei iCloud anzumelden“ bekommen? Darin geht es um die Nutzung Ihrer Apple ID mit einem Webbrowser. Ist die Nachricht echt oder Phishing?

Hin und wieder landen in Ihrem Postfach E-Mails, die kein Spam sind. Leider müssen wir es in der heutigen Zeit so umschreiben. Bei der Menge an gefälschten Nachrichten fällt es auch Profis schwer, die echten von den unechten E-Mails auf Anhieb zu unterscheiden. Aus diesem Grund warnen wir immer wieder vor sorglosem Umgang mit der elektronischen Post. Ein unachtsamer Klick und Ihr Computer ist mit Schadsoftware verseucht.

Auch im Namen von Apple werden regelmäßig Phishing E-Mails versendet. Diese veröffentlichen wir in unserer Warnung zu Phishing-Mails im Namen von Apple. Aber nicht alle E-Mails, die in Ihrem Postfach landen, fallen unter die Kategorie Spam. Einige Nachrichten enthalten sogar wichtige Sicherheitshinweise. Beispielsweise erhalten Sie eine Information, wenn Apple einen Zugriff über Ihre Apple-ID nicht eindeutig zuordnen kann. Das ist beispielsweise der Fall, wenn Sie sich von einem neuen Gerät oder einem unbekannten Standort anmelden.

Ratgeber Apple ID Sicherheit

Apple ID: Sicherheit vor Phishing und Betrug – Ratgeber

Die Apple ID beherbergt umfassende persönliche Informationen und ist deshalb besonders zu schützen. Doch wie können Sie Ihre Apple ID sicherer machen und damit Ihre Privatsphäre schützen? In diesem Ratgeber erfahren […]

Warum erhalten Sie diese E-Mail von Apple?

Sie erhalten diese Sicherheitsinformation zunächst nur zu Ihrer Information. Damit soll sichergestellt werden, dass Sie als Inhaber der Apple ID über den Zugriff Kenntnis erhalten. Falls Sie selbst auf den in der E-Mail genannten Dienst zugegriffen haben, müssen Sie nichts unternehmen. Können Sie den Zugriff nicht zuordnen, sollten Sie aktiv werden, da es womöglich Hacker auf Ihre Apple ID abgesehen haben.



So sieht die echte E-Mail von Apple aus?

Absender der echten E-Mail von Apple ist Apple <no_reply@email.apple.com>. Der Betreff und der Text kann sich geringfügig vom nachfolgenden Muster unterscheiden. Sollten Sie unsicher sein, können Sie die E-Mail jederzeit unter kontakt@onlinewarnungen.de überprüfen lassen.

Diese Betreffzeilen sind uns bisher bekannt:

  • Deine Apple-ID wurde verwendet, um sich über einen Webbrowser bei iCloud anzumelden
  • Mit deiner Apple-ID wurde vor kurzem ein Artikel geladen

Und so sehen die E-Mails aus:

Mit deiner Apple-ID wurde vor kurzem ein Artikel geladen
Deine Apple-ID wurde verwendet, um sich über einen Webbrowser bei iCloud anzumelden


Sollten Sie den Link in der E-Mail verwenden?

Die echte Nachricht könnte schon morgen als Fälschung in Ihrem Postfach liegen. Deshalb raten wir grundsätzlich davon ab, den Link in der unaufgefordert zugesandten E-Mail zu verwenden. Einer der Links in der E-Mail führt auf die Seite von Apple, auf der Sie sich im nächsten Schritt mit Ihren Zugangsdaten bei dem Onlinedienst anmelden. Zu groß ist das Risiko, dass Sie doch auf eine gut gefälschte E-Mail hereinfallen und auf eine Phishingseite gelangen.

Sie können die Phishing-Falle ganz einfach umgehen. Rufen sie über Ihren Webborowser die Login-Seite für die Apple ID auf, indem Sie „https://appleid.apple.com/“ eingeben. Anschließend loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.

Sie sind bei einer E-Mail ebenfalls unsicher?

Dann senden Sie uns die E-Mail an kontakt@onlinewarnungen.de. Wir prüfen diese und geben Ihnen auf Wunsch eine Rückmeldung.

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar