fraudsters.to: Gestohlene Daten im Internet kaufen – vom Darknet ins Internet

fraudsters.to Forum von Kriminellen im Internet
(Quelle: Screenshot)

Geht den Kriminellen die Kundschaft aus? Das könnte man meinen. Denn fraudsters.to ist ein Forum von und für Kriminelle. Diese wurde, aus dem für normale Internetnutzer nicht erreichbaren Darknet, in das Internet verlegt. Was das für Sie bedeutet, lesen Sie in diesem Artikel.

Sicher haben Sie schon einmal davon gehört. Im Internet gibt es fast alles zu kaufen. Gemeint ist damit häufig nicht die Ware von Amazon & Co. Vielmehr geht es um Angebote Krimineller, die Zugangsdaten zu E-Mail-Konten, Kreditkartendaten ahnungsloser Nutzer oder ganze Identitäten verkaufen. Auch fertige Fakeshops und Drogen sind fast frei erhältlich. Bisher war diese kriminelle Ware nur im Darknet verfügbar war, wie ein im „normalen“ Internet nicht sichtbarer Bereich bezeichnet wird.

Um dorthin zu gelangen sind spezielle Tools notwendig, die der Normalverbraucher üblicherweise nicht nutzt. Doch jetzt haben die Kriminellen einen dieser Shops mit digitalem Diebesgut ins Internet verlegt. Das bedeutet, dass dort theoretisch jeder Internetnutzer zum Betrüger werden kann, indem er Spam-Mails zu Hunderttausenden kauft oder sich selbst einen Fakeshop zulegt. Auch PayBack-Zugänge, PayPal- oder 1&1-Konten werden dort angeboten. Der Einkauf wird fast so leicht gemacht, wie das Shopping bei Amazon und Co. Okay, etwas komplizierter ist es noch, denn der Einkauf im Untergrund ist gewöhnungsbedürftig. Schließlich trauen sich Kriminelle auch untereinander nicht.

Wir warnen an dieser Stelle vor dem Besuch der Webseite und dem Kauf auf fraudsters.to. Wer hier einkauft, macht sich eindeutig strafbar. In diesem „Onlineshop“ gibt es keine zulässige Ware. Wer hier kauft, hat die Absicht, kriminell zu werden. 

Für den verbotenen Marktplatz wird sogar geworben

Zulässig ist diese Kopie des kriminellen Forums aus dem Darknet freilich nicht. Weder im Darknet noch im Internet. Dennoch wird jetzt für dieses Forum, in dem jedes Betrügerherz höher schlägt, aktive Werbung gemacht. Kriminelle scheinen erstmals auf Neukundenakquise zu gehen. Auch wenn nicht alle Informationen verfügbar sind, wird damit eine Schnittstelle in Form eines Schnupperzugangs für Kleinkriminelle geschaffen. Mit folgender E-Mail gehen die Kriminellen auf ganz normale Internetnutzer zu:

Guten Tag Max Mustermann,

ich gehe davon aus, dass Sie sich gerade fragen woher ich Ihre E-Mail-Adresse habe ? Sie Fragen sich bestimmt auch warum ich Ihnen schreibe ! Nehmen Sie die störende Werbung nicht Persönlich, Diese E-Mail wird gerade an hunderttausend von Menschen gesandt, Aber wozu ? Ganz einfach Sie können sich Entscheiden. Dies ist kein Betrug es ist einfaches Marketing für neue Anhänger auf unserem Forum FRAUDSTERS.TO. Fraud bedeutet übersetzt Betrug.

Sind Sie es satt das Schaf im Kommunismus zu sein? Und immer mehr zu arbeiten damit Ihr Chef der Wolf und die wenigen hohen Tiere immer reicher werden? Kauft z.B Die Kreditkarte eures Chefs und kauf mal auf seine Kosten komplett anonym und sicher was dir zusteht! Oder lernt massenweise E-Mails zu versenden ( SPAM ) Ja auch Ohne das die E-Mail in Ihrem Spamordner landet. Oder ist diese Email etwa bei Ihnen im Spam gelandet ? 🙂

Bei uns gibt es alles Steuerfrei, nun gut Irgendwann wenn Ihr richtig drin seit werdet ihr diese Freiwillig zahlen wollen, aber nur um euer Geld über eure sehr erfolgreiche Imbissbude oder An und verkauf oder worauf ihr eben lust habt zum waschen. Es werden natürlich auch alle Anonymisierungstools und Methoden vorgestellt und erklärt, wie man diese anwendet. Um sicher und 100% anonym zu agieren. Ich möchte nicht weiter ins Detail gehen melde dich einfach kostenlos an auf www.fraudsters.to Werdet Großverdiener und scheißt auf euren Drecksjob ja auch die mit 20 euro Stundenlohn Ihr lasst euch für Peanuts ausbeuten

JETZT DER FRAUDSTERS-FAMILIE BEITRETEN !



Versendet wird die Nachricht im Namen des Versandhändlers Amazon, der damit natürlich gar nichts zu tun hat. So sieht die schockierende Nachricht optisch aus:

E-Mail Werbung für fraudsters.to
(Quelle: Screenshot)

Was bedeutet das für den normalen Internetnutzer?

Problematisch ist, dass nun jeder gestohlene Daten kaufen und betrügen kann. Vor allem Kinder und Jugendliche sind gefährdet, da diese die Gefahr nicht einschätzen können. Das bedeutet, dass sich digitales Diebesgut noch schneller verbreiten wird. Hinzu kommt, dass die Hacker, die diese Daten unter Umständen über Phishing-Angriffe generieren, noch mehr Geld verdienen. Das könnte zur Folge haben, dass sich diese Straftaten noch mehr lohnen als bisher. 



Sie sollten also jetzt und in Zukunft noch wachsamer sein. Achten Sie auf Ihre Daten und prüfen Sie genau, wo Sie persönliche Daten eingeben und welche Links Sie anklicken. Wir raten Ihnen, dass Sie sich von fraudsters.to fernhalten. So verführerisch es auch klingen mag, so gefährlich ist es auch. Eine besonders große Gefahr besteht für den ungeübten Laien, der mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht straffrei davon kommt.

Denken Sie immer daran: Wer auf fraudsters.to Geschäfte macht, handelt mit Kriminellen. Beschwerden und Reklamationen ausgeschlossen. Lassen Sie die Hände von derartigen Experimenten.

Haben Sie diese Werbung auch bekommen und wie gehen Sie damit um?

Haben Sie die Werbenachricht für fraudsters.to auch bekommen und wie sind Sie damit umgegangen? Haben Sie sich in dem Forum umgesehen oder die E-Mail gleich gelöscht? Uns interessiert, was Sie davon halten. Diskutieren Sie mit anderen Lesern über die Kommentare unterhalb des Artikels.

Unsere aktuellen Warnungen der letzten Stunden

2018-03-02 Amazon Phishing Mail Wichtige Mitteilung

Amazon Phishing: Gefälschte E-Mails im Namen des Versandhändlers (Update)

Derzeit wird in E-Mails mit dem Betreff „Wichtig: Ihr Konto ist gesperrt“ und „Ihre Mithilfe ist erforderlich“ eine notwendige Überprüfung thematisiert, um die Kunden des Versandhändlers in eine Falle zu locken. […]

Symbolbild Wurst

Schinkenzwiebelmettwurst von Penny: Falsches Mindesthaltbarkeitsdatum!

Die bei Penny verkaufte „Frische Schinkenzwiebelmettwurst“ der Lichtenberger Fleisch- und Wurstwaren GmbH wurde mit einem falschen Mindesthaltbarkeitsdatum versehen. Die Mindesthaltbarkeit einer bestimmten Charge läuft einen Monat früher ab, als auf der […]

2018-05-18 Nike-Produkte

Warnung vor Fakeshops: Hier sollten Sie keine Nike Schuhe und -Bekleidung kaufen

Produkte der Marke Nike sind heiß begehrt und daher ein beliebtes Produkt von Cyberkriminellen. Diese eröffnen Fakeshops, bieten die Markenware zu Schleuderpreisen an, liefern nicht und kassieren ab. In unserem […]

Symbolbild Schuhe

Vorsicht beim Schuh-Kauf: Dr. Martens Fakeshops

Dr. Martens ist eine der beliebtesten Schuhmarken. Das wissen auch Betrüger und erstellen Fakeshops mit der bekannten Marke. Günstige Angebote locken die Kunden in die Falle. Damit das Ihnen nicht […]

Symbolbild Richter Gericht

Nicht anrufen: 00905331388707 – Strafbefehl vom Amtsgericht Gotha

Aktuell bekommen viele Verbraucher in Deutschland eine E-Mail mit einem angeblichen Strafbefehl vom Amtsgericht Gotha in der Anlage. Sie sollen 600 Euro bezahlen und sofort Kontakt mit der türkischen Telefonnummer […]

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




1 Kommentar zu fraudsters.to: Gestohlene Daten im Internet kaufen – vom Darknet ins Internet