Internet & Smartphone im Urlaub: Das sollten Sie beachten

Urlaubsreif


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Die Ferien stehen vor der Tür und das Smartphone oder der Tablet-PC gehen mit auf Reisen. Wer sein digitales Ich mit in den Urlaub nimmt oder einfach in den Ferien online sein möchte, sollte einige Sicherheitstipps beherzigen.  Schließlich möchten Sie im oder nach dem Urlaub keine böse Überraschung erleben.

Heutzutage nimmt man auf Reisen andere Sachen mit, als noch vor 20 Jahren. Smartphone und Tablet sind bei fast jedem dabei. Schließlich will man online bleiben. Und genau hier ist das Problem. Bevor Sie Ihre Reise antreten, müssen Sie eben nicht nur auf die Aktualität der Impfungen achten. Auch Ihre technischen Urlaubs-Accessoires müssen sicher gemacht werden.

Aber nicht nur die digitale Sicherheit sollten Sie im Auge behalten. Auch Ihr Zuhause sollten Sie sicher machen, damit Diebe und Einbrecher erst gar keine Chance haben. Außerdem gehören bestimmte Unterlagen ins Gepäck. Doch wo bewahrt man diese am besten auf? Damit Ihr Urlaub sicher wird, empfehlen wir unseren Ratgeber mit den „Tipps für einen sicheren Urlaub„.

Damit Ihr Urlaub nicht zum Fiasko wird und Sie auch digital gut vorbereitet sind, wollen wir Ihnen ein paar Ratschläge an die Hand geben.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie für die Sicherheit Ihrer technischen Accessoires vor Reiseantritt tun können.
Im Urlaub sollten Sie auch auf die Sicherheit Ihrer technischen Begleiter achten. Die Prävention beginnt bereits vor Reiseantritt. (Quelle: pixabay.com/Merio)

Tickets buchen

Doch die Sicherheit beginnt bereits vor der Abreise. Wer in seinem Urlaub Sehenswürdigkeiten besichtigen möchte, kann oft bereits von Zuhause Eintrittskarten buchen. Damit umgehen Sie die langen Warteschlangen vor Ort. Die Buchung sollten Sie im Internet nur auf den Webseiten der Betreiber oder den offiziellen Seiten der Fremdenverkehrsämter durchführen. Auch wenn andere Angebote noch so günstig erscheinen. Nutzen Sie nur vertrauenswürdige Portale. Über gefälschte Webseiten können Sie sich unter Umständen eine Schadsoftware auf den Computer laden. Im schlimmsten Fall fangen Sie sich einen Trojaner ein, welcher Ihre Kreditkartendaten ausliest und anschließend Ihre Karte belastet. Dann ist die Urlaubskasse futsch. Generell sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihre Kreditkarten- und Bankdaten nur über eine Webseite mit einer https-Verschlüsselung eingeben. Achtung: in der Browserzeile muss statt „http“ am Anfang „https“ stehen.

Smartphone sichern

Wenn Sie Ihr Smartphone, den Laptop oder den Tablet-PC mit in den Urlaub nehmen, sollten Sie darauf achten, dass Sie es in Sachen Sicherheit auf den aktuellsten Stand bringen. Schauen Sie, ob es ein Software-Update gibt und prüfen Sie, ob Sie eine VPN-App installiert haben, um sicher im öffentlichen WLAN surfen zu können. Sensible Daten sollten Sie generell vor der Reise verschlüsseln und die Passwortabfrage für Hardware und Anwendungen aktivieren. Damit Sie Ihre Sicherheit und Privatsphäre nicht gefährden, dürfen Sie die entsprechenden Passwörter nicht bei sich tragen. Außerdem sollten Sie daheim noch eine Datensicherung (Backup) anlegen, damit Ihnen im Falle eines Diebstahls oder Verlusts nicht alle Daten verloren gehen.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Sensible Daten schützen

Gehören Sie zu den Personen, welche alle wichtigen Dokumente wie Tickets, Ausweise, Pässe und Buchungsunterlagen einscannen und auf einem USB-Stick oder in der Cloud speichern? In der Cloud können Sie die Daten passwortgeschützt aufbewahren. Die Zugangsdaten für die Cloud sollten Sie sicher verwahren. Wer einen USB-Stick zur Aufbewahrung der Daten nutzt, sollte darauf achten, dass die Dokumente beziehungsweise Ordner verschlüsselt werden. Alternativ schützen Sie beispielsweise PDF-Dateien mit einem Passwort. Das gleiche gilt auch für alle anderen portablen Wechseldatenträger.

Smart Home aktivieren

Ihre Wohnung oder das Haus ist mit einer Smart Home-Lösung ausgestattet? Dann achten Sie darauf, dass Sie bei der Abreise den Abwesenheitsmodus aktivieren. Die Wohnung beziehungsweise das Haus scheinen damit bewohnt und nicht verlassen. Wenn mehrmals täglich Jalousien geschlossen und geöffnet sowie Lichter an- und ausgeschaltet werden, schreckt das mögliche Einbrecher unter Umständen eher ab, als wenn das Haus ruhig und verlassen wirkt.

Unnötige Kosten vermeiden – Datenverbrauch unterwegs

Große Datenverbraucher sind zwar weniger ein Sicherheitsrisiko, können jedoch Ihre Urlaubskasse stark belasten. Doch nach dem Abschaffen der Roaminggebühren für die EU, trifft diese Kostenfalle fast nur noch auf Schiffsreisen und Flüge beziehungsweise für Nicht-EU-Länder zu.

Dennoch können bei einer Fahrt ins Ausland auch Kosten entstehen, wenn Sie Ihren Vertrag nicht genau kennen. Deswegen empfehlen wir Ihnen unseren Ratgeber zum Thema „Kostenfallen beim Roaming“ zu lesen.

Generell können wir Ihnen aber folgende Tipps geben: schalten Sie Apps mit einem hohen Verbrauch des Datenvolumens ab, um unnötige Kosten im Ausland zu vermeiden. Deaktivieren Sie den Fotostream, der automatisch die gemachten Schnappschüsse in eine Cloud Ihrer Wahl lädt. Außerdem sollten Sie vor Reiseantritt alle Apps aktualisieren, damit die Updates unterwegs nicht unnötig Datenvolumen fressen. Automatische Downloads sollten im Urlaub ebenfalls abgeschaltet oder nur bei einer WLAN-Verbindung zugelassen werden.



Sicherheit bei Handyverlust

Sollte der „worst case“ eintreten und Sie verlieren Ihr Smartphone oder Diebe waren am Werk, ist es sinnvoll vorgesorgt zu haben. Aktivieren Sie die Handyortung. Beim iPhone tun Sie dies über die iCloud. Wir haben Ihnen eine Anleitung vorbereitet, wie Sie auf dem iPhone oder iPad die Sicherheitsfunktion „Mein iPhone suchen“ aktivieren. Auf einem Android-Smartphone sollten Sie den Geräte-Manager und den Standortzugriff aktivieren, damit Sie Ihr Smartphone im Notfall weltweit orten und bei Verlust Inhalte von der Ferne löschen können. Wichtig: Testen Sie zuhause, ob die Ortung funktioniert. Fall Sie das Telefon doch nur im Hotelzimmer vergessen haben, geraten Sie mit dieser Vorsichtsmaßnahme nicht so schnell in Panik.

Übrigens können Sie sich auch im Urlaub vor Trickdieben und Betrügern schützen. Welche Maschen es gibt, haben wir einmal für Sie aufgelistet. Außerdem verraten wir Ihnen, wie Sie sich gezielt vor Taschendieben schützen können.

Ihre Erfahrung zählt

Welche  Vorsichtsmaßnahmen treffen Sie noch vor dem Antritt in Ihren wohlverdienten Urlaub? Über die Kommentarfunktion teilen Sie dies anderen Lesern mit.

Weitere interessante Ratgeber finden Sie auf Onlinewarnungen.de.

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten


Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar