Achtung Unfallgefahr: IKEA ruft Strandstuhl MYSINGSÖ zurück


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

IKEA Rückruf Strandstuhl MYSINGSÖ
(Quelle: Screenshot IKEA Information)

Aufgrund einer möglichen Verletzungsgefahr hat sich das Möbelhaus IKEA dazu entschlossen, die verkauften Strandstühle MYSINGSÖ vom Verbraucher zurückzurufen. Dabei ist die Gefahr nicht nur theoretisch vorhanden. Fünf Kunden mussten bereits medizinisch behandelt werden. Wir erklären, warum und wann der Stuhl zusammenbrechen könnte.

Das schwedische Einrichtungshaus IKEA warnt aktuell vor erhöhter Unfallgefahr bei Gebrauch des Strandstuhls MYSINGSÖ. Es ist möglich, dass nach dem Waschen des Stoffs der Stuhl falsch montiert wird. Folglich besteht für den Nutzer ein erhöhtes Risiko zu stürzen oder sich die Finger zu quetschen.

Der Möbelhändler gibt bekannt, dass bisher fünf Kunden aus fünf Ländern Probleme mit dem Strandstuhl hatten. In allen Fällen ist der Holzstuhl nach falscher Montage bei der Nutzung zusammengebrochen. Durch den Unfall haben sich diese Kunden die Finger verletzt und mussten medizinisch behandelt werden. Das Problem möchte IKEA mit einer Weiterentwicklung des Stuhls beheben. Alle bereits verkauften Stühle ruft IKEA vorsorglich zurück.

IKEA bietet Umtausch oder Rückerstattung des Kaufpreises

Wenn Sie einen betroffenen Stuhl erworben haben, erhalten Sie in IKEA-Einrichtungshäusern voraussichtlich ab Februar 2017 Ersatz. Wahlweise können Sie sich auch den Kaufpreis erstatten lassen.

IKEA entschuldigt sich bei seinen Kunden für die Unannehmlichkeiten und betont, dass für einen Umtausch oder eine Rückerstattung kein Kaufnachweis nötig ist.

Verbesserter Stuhl ab Februar 2017

Nachdem aus mehreren Ländern Vorfälle mit Verletzungen bekannt wurden, hat IKEA das Design des Strandstuhls MYSINGSÖ verbessert. Die Designer arbeiteten an einem Modell, das sich leichter und fehlerfrei zusammenbauen lässt. Die Verletzungsgefahr kann dadurch deutlich reduziert werden. Der neue Stuhl ist voraussichtlich ab Februar 2017 bei IKEA erhältlich.

Das Unternehmen IKEA

IKEA ist ein in Schweden gegründetes Einrichtungshaus, das mittlerweile seinen Hauptsitz in den Niederlanden hat. Das Unternehmen beschäftigt etwa 155.000 Mitarbeiter auf allen Kontinenten.

(Quelle: IKEA Information)

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar