Aldi ruft bundesweit Rollator zurück – Sturzgefahr

Aldi Nord und Aldi Süd betroffen


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Normalerweise soll ein Rollator Sicherheit geben und einen Sturz vermeiden. Doch der als Aktionsware bei Aldi Nord und Aldi Süd verkaufte Rollator könnte zur Gefahr für gehbehinderte Menschen werden. Wir erklären, warum Sie die Gehhilfe zurückgeben sollen.

Bei Aldi werden nicht nur Lebensmittel verkauft. In jeder Woche gibt es neue Aktionsangebote aus dem Non-Food-Bereich. Und auch hier kann oft eine Gesundheitsgefahr für den Verbraucher nicht ausgeschlossen werden, wie die letzten Rückrufe von verschiedenen Unternehmen zeigen. So haben wir zuletzt vor einem Camping-Gaskocher gewarnt, der eventuell die Sicherheitskriterien nicht einhält. Auch bei den Holzschalen von TEDi war nicht alles in Ordnung. Bei den Pantys und Slips von Tchibo waren sogar Hautirritationen möglich.

Probleme gibt es auch bei dem Rollator des Lieferanten ASPIRIA NONFOOD GMBH. Die Firma hat sich im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes entschieden, den Rollator mit der EAN 29077885 (Aldi Nord) und mit der EAN 4088500124897 & 4088500130157 (Aldi Süd) zurückzurufen. Die Gehhilfe wurde seit dem 1. August 2019 in allen Filialen von ALDI Nord und Aldi Süd verkauft. Der Discounter hat das Produkt bereits aus dem Verkauf genommen.

Was stimmt mit dem Rollator nicht und welche Gefahr besteht?

Es gibt ein Qualitätsproblem mit der Sitzfläche des Rollators. Bei starker Belastung kann nicht ausgeschossen werden, dass die Sitzfläche seitlich einreißt. Das kann im schlimmsten Fall zu einem Sturz und in der Folge zu Verletzungen des Rollator-Nutzers führen. Der Hersteller rät ausdrücklich von der weiteren Verwendung der Gehhilfe ab.




Wo können Sie den Aldi-Rollator zurückgeben?

Bitte bringen Sie die Gehhilfe in eine Filiale von Aldi Nord oder Aldi Süd zurück. Dort wird Ihnen der Kaufpreis erstattet. Für weitere Fragen zu dem Rückruf erreichen Sie den Lieferanten unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800/7238003 (Montag bis Freitag, 8:00 bis 18:00 Uhr) oder per E-Mail unter aspiriaservice@sertronics.de.

Sehen Sie unbedingt auch unsere weiteren aktuellen Rückrufmeldungen an.

Wir haben den Artikel am 07.08.2019 aktualisiert. Zunächst war uns nur bekannt, dass der bei Aldi Nord verkaufte Rollator zurückgerufen wird. Der Rollator wird jedoch bundesweit auch von Aldi Süd zurückgerufen.

Quelle: aldi-nord.de & aldi-sued.de


Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar