dm-drogerie markt: Rückruf dmBio Paleo Müsli, 500 g – Gesundheitsrisiko

2018-09-21 Rückruf dmbio Müsli Paleo
(Quelle: Screenshot/dm.de)

Haben Sie das dmBio Paleo Müsli in der 500 g Packung gekauft? Dann könnte diese Rückrufwarnung für Sie interessant sein. Die Drogeriemarkt-Kette dm ruft eine Charge des Produktes zurück, weil gesundheitliche Beeinträchtigungen für den Verbraucher nicht ausgeschlossen werden können.

Werbung:
Ein Rückruf von Lebensmitteln ist immer dann nötig, wenn ein Gesundheitsrisiko für den Verbraucher nicht vollständig auszuschließen ist. Und genau darum geht es auch bei dem aktuellen Rückruf von dm. Grund für den Rückruf sind die in der Natur vorkommenden chemischen Verbindungen mit der Bezeichnung Tropan-Alkaloide. Diese sind nicht das erste Mal der Grund für den Rückruf von Nahrungsmitteln. Beispielsweise haben wir über den Rückruf von Popcorn im Juni 2018 sowie dem bei Rossmann verkauften King’s Crown Kräutertee Pfefferminze im Juni 2017 berichtet.

Welches Produkt ruft dm zurück?

Vom aktuellen Rückruf bei dm ist das dmBio Paleo Müsli in der 500 Gramm Packung betroffen. Es handelt sich nur um Packungen mit dem aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum 30.05.2019. Sie finden das Datum auf der Seite der Packung.

Die Dorgeriemarktkette dm bittet alle Kunden mit dem betroffenen Produkt, dass Müsli nicht zu konsumieren. Sie können die Packungen geöffnet oder ungeöffnet in jedem dm-Markt zurückgeben. Der Kaufpreis wird laut dm selbstverständlich erstattet. Den nächsten dm-Markt in Ihrer Nähe finden Sie an dieser Stelle.

Was stimmt mit dem Müsli nicht und welche Gefahr besteht für den Verbraucher?

Als Grund für den Rückruf gibt dm den Nachweis von Tropan-Alkaloiden an, die in Beikräutern vorkommen. Da bei der Bio-Land­wirtschaft keine Herbizide ein­ge­setzt werden können, kann deren Vorkommen im Getreide­anbau nicht gänzlich aus­ge­schlossen werden.

Tropan­-Alkaloide können zu vorübergehenden gesund­heitlichen Be­ein­trächtigungen wie zum Beispiel Sehstörungen, erweiterten Pupillen, Mund­trockenheit oder Müdig­keit führen.

Nützliche Links zu diesem Thema


Vertrauen Sie noch den Bio-Produkten im Handel?

Wie halten Sie es mit BIO-Produkten. Vertrauen Sie noch auf die Qualität der Lebensmittel im Handel oder kaufen Sie lieber auf dem Bauernhof. Diskutieren Sie mit unseren Lesern über die Kommentare unter dem Artikel.

Weitere Rückrufe der letzten Wochen

2019-03-21 Penny ruft SAN FABIO Grana Padano Käse zurück

Penny Rückruf: SAN FABIO Grana Padano kann Splitter enthalten

Die Penny Markt GmbH muss den geriebenen Hartkäse SAN FABIO Grana Padano zurückrufen. Es könnten Fremdkörper enthalten sein, die eine Gesundheitsgefahr für Verbraucher darstellen. Wir erklären, welchen Käse Sie nicht mehr […]

Rückruf Salat Edeka Marktkauf

EDEKA/Marktkauf Rückruf: Salatschale Caesar von Gartenfrisch Jung GmbH

Die bei EDEKA und Marktkauf verkaufte Salatschale Caesar der Gartenfrisch Jung GmbH wird zurückgerufen. Wichtige Allergene wurden auf der Verpackung nicht deklariert und können für Allergiker somit zur Gesundheitsgefahr werden.

Rückruf Aldi Eiscreme

Eiskalt: Aldi ruft fünf Sorten Eis wegen Fremdkörpern zurück

Aldi Nord und Aldi Süd müssen verschiedene Eissorten des Lieferanten Froneri Ice Cream Deutschland GmbH zurückrufen. Als Grund werden Metallteile angegeben, die sich im Produkt befinden können. Unter anderem ist die […]

2019-03-14 Rückruf Lidl Morbier AOP mit Rohmilch hergestellt

Alles Käse: Lidl Deutschland ruft Morbier AOP mit Rohmilch hergestellt zurück

Shiga-Toxin bildende E.coli-Bakterien sind der Grund für den aktuellen Rückruf bei Lidl. Sie sollten den Käse „Morbier AOP mit Rohmilch hergestellt, 250g“ nicht verzehren, da Durchfallerkrankungen drohen. Wir erklären, welches […]

2019-03-12 IKEA Rückruf SOETSAK SKUMTOPP Schaumgebäck

IKEA Rückruf: SÖTSAK SKUMTOPP Schaumgebäck wegen falscher Zutatenliste

Allergiker müssen bei diesem Rückruf von IKEA aufpassen. Das schwedische Möbelhaus ruft das Schaumgebäck SÖTSAK SKUMTOPP zurück, da die Zutatenliste ungenau ist. Wir erklären, welcher Fehler passiert ist und wie Sie […]



Haben Sie diese wichtigen Hinweise schon gelesen?

E-Mail Symbolbild

PayPal: Unberechtigter Zugriff, Spam und Phishing bei PayPal melden

Sie haben eine Spam-Nachricht von PayPal bekommen oder möchten eine Phishing-Mail melden? Oder sind Sie auf eine bösartige E-Mail hereingefallen und möchten einen Missbrauch des PayPal-Kontos anzeigen? Wir erklären, wie […]

Symbolbild Smartphone Auswahl

Smartphonekauf: Vertragsverlängerung oder Neukauf?

In regelmäßigen Abständen setzen Smartphone-Besitzer auf ein neues Handy. Sei es, weil Smartphoneverträge auslaufen oder es vermeintlich Zeit für ein neues Handy wird. Doch wie sollen Sie es am besten […]

Caller ID Spoofing

Angezeigte Telefonnummer manipulieren – geht das überhaupt?

Wer ruft an? Die bei einem Anruf im Display angezeigte Rufnummer entscheidet bei vielen Verbrauchern, ob sie den Anruf annehmen. Aber können Sie der Anzeige immer trauen. Kann man diese […]

Symbolbild WhatsApp

WhatsApp: Tipps für einen sicheren Umgang mit dem Messenger

WhatsApp ist auf fast jedem Smartphone installiert und gehört ohne jeden Zweifel zu den beliebtesten Apps der Deutschen. Allerdings gibt es auch immer wieder Bedenken in Bezug auf die Gefahren […]

Polizei

Eine Anzeige bei der Polizei erstatten – So verhalten Sie sich richtig

Sind Sie Opfer einer Straftat geworden, sollten Sie in jedem Fall eine Anzeige erstatten. Dass dies mit Unannehmlichkeiten und einem gewissen Zeitaufwand verbunden ist, sollte Ihnen von vornherein klar sein. […]

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar