Gesundheitsgefahr: Kräuterbrie und Pfefferbrie werden zurückgerufen


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Der Kräuterbrie und Pfefferbrie von dem Hersteller Damse Kaasmakerij aus Belgien wird zurückgerufen. Es wurden Bakterien (Listerien) nachgewiesen, die für den Menschen eine Gesundheitsgefahr darstellen.

Wieder einmal wird ein Käse zurückgerufen. Wieder einmal ist das Bakterium Listeria dafür verantwortlich.

Wenn bei Lebensmitteln etwas nicht stimmt, müssen diese zurückgerufen werden. Denn die Gesundheit der Verbraucher hat bei Herstellern und Händlern oberste Priorität. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich lediglich um ein falsches Etikett handelt. Fremdkörper in die Nahrung gekommen sind oder die Lebensmittel mit Keimen verseucht wurden.

Jetzt muss die Käserei „Damse Kaasmakerij“ aus Belgien den Käse Kräuterbrie und Pfefferbrie (BE-BIO-02)  zurückrufen, da dieser mit Listerien befallen sein könnte. Neben Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall können beim Verzehr von Listerien auch grippeähnliche Symptome auftreten. Bei Säuglingen, Kleinkindern, Senioren und immungeschwächten Menschen kann der Krankheitsverlauf schwerer sein. Dabei kann es zu Blutvergiftungen und auch Hirnhautentzündungen kommen.

Sollten Sie den Käse verzehrt haben und derartige Symptome aufweisen, sollten Sie sofort Ihren Arzt aufsuchen und ihn auf eine mögliche Listerien-Infektion hinweisen.

Welche Chargen des Käse sind betroffen?

2019-06-28 Damse Kaasmakerij Rückruf Kraeuterbrie und Pfefferbrie
(Quelle: Screenshot/Rückrufmeldung)

Es sind folgende Produkte der Firma Damse Kaasmakerij aus Belgien betroffen:

  • Kräuterbrie Lot 190523, MHD 17.07.2019
  • Kräuterbrie Lot 190605 MHD 29/07/2019 Update 03.07.2019
  • Pfefferbrie Lot 190523 MHD 11.07.2019, 17.07.2019, 22.07.2019, 23.07.2019


Was sollen Sie mit dem Käse machen?

Auf keinen Fall sollten Sie den Käse verzehren. Bringen Sie ihn in die Einkaufsstätte zurück. Leider wurde in der Rückrufmeldung nicht angegeben, wo der Käse überall verkauft wurde. Wahrscheinlich ist aber, dass dieser über Bedien- und Selbstbedienungstheken erhältlich war.

Am heutigen Tag gab es weitere Rückrufe. So wurde von Kaufland Rinder-Hackfleisch wegen Fremdkörpern und von dem Hersteller Zorn verschiedene Wurstsorten wegen Salmonellen zurückgerufen.

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar