Netto Marken-Discount: Warenrückruf von Ostermeier Puten-Zwiebel-Mettwurst

Nicht essen!

Symbolbild Wurst
Symbolbild (Quelle: pixabay.com/memyselfaneye)

Die Juma GmbH aus Geiselhöring ruft aktuell die Ostermeier Puten-Zwiebel-Mettwurst zurück, welche in den Filialen von Netto Marken-Discount verkauft wird. Was mit der Wurstware nicht stimmt und welche Chargen genau vom Rückruf betroffen sind, erfahren Sie in diesem Artikel.

Aufgrund des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Juma GmbH aus Geiselhöring die Ostermeier Puten-Zwiebel-Mettwurst zurück. Dem Schlachter sind Ungereimtheiten aufgefallen, die zwei Chargen betreffen können. Um die Gesundheit der Verbraucher nicht zu gefährden, werden daher die betroffenen Abpackungen der Wurst aus dem Verkehr genommen beziehungsweise zurückgerufen.

Die Metzgerei Juma GmbH verkauft ihre Wurstwaren über die Ostermeier Vertriebsgesellschaft als Fleischgroßhändler an den Netto Marken-Discount.

Was stimmt mit der Puten-Zwiebel-Mettwurst nicht?

Bei der Ostermeier Puten-Zwiebel-Mettwurst besteht bei zwei Chargen der Verdacht auf Kontamination mit Salmonellen.

Eine Infektion mit Salmonellen kann schlimmen Durchfall auslösen. Bei Risikogruppen wie Kleinkindern, älteren oder immungeschwächten Menschen kann dieser eine schwere Verlaufsform nehmen. Sollten Sie die Wurst mit den entsprechenden Angaben verspeist haben und erste Anzeichen für eine Durchfallerkrankung feststellen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen und von diesem Rückruf berichten.

Liegt die Wurst noch unangetastet im Kühlschrank, wird vom Verzehr dringend abgeraten.

Welche Chargen der Puten-Zwiebel-Mettwurst sind betroffen?

Zurückgerufen wird die Ostermeier Puten-Zwiebel-Mettwurst in der 150 Gramm Packung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 5. Februar 2017. Die betreffenden Chargennummern sind:

  • 17.104104.25
  • 17.104104.6


Verkauft wurde das Produkt regional in den Filialen von Netto Marken-Discount in Teilen von Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Die Juma GmbH bestätigt, dass ausschließlich die oben genannten Chargen vom Rückruf betroffen sind und bereits aus dem Verkauf genommen wurden. Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und weitere Produkte der Juma GmbH sind nicht betroffen.

Was machen Sie mit der gekauften Wurst?

Auf keinen Fall sollten Sie die Wurst essen, wenn diese das betreffende Mindesthaltbarkeitsdatum und eine der angegebenen Chargennummern hat.

Die gekaufte Wurst können Sie in das Geschäft zurückbringen, wo Sie sie erworben haben. Wichtig ist, dass Sie das Etikett mit den entsprechenden Angaben dabei haben. Dann wird Ihnen der Kaufpreis zurückerstattet.

Für weitere Fragen zum Rückruf erreichen Sie die Juma GmbH unter 09423 2070 oder per E-Mail unter info@juma-gmbh.de.

Quelle: Netto Marken Discount AG & Co. KG

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Weitere Rückrufe bei Netto Marken-Discount

Erst zwischen Weihnachten und Silvester war der Netto Marken-Discount von einem anderen Rückruf betroffen. Damals gab es Probleme mit den Enokipilzen von Frihol. Diese waren mit Listerien belastet.

Im Sinne des transparenten Verbraucherschutzes finden wir es toll, dass der Netto Marken-Discount auf seiner Webseite umfassend von dem Rückruf berichtet. So können sich die Verbraucher informieren und werden nicht im Dunkeln stehen gelassen. Etwas schade finden wir dagegen, dass es kein Produktbild der betroffenen Wurst gibt. So wird den Kunden die Überprüfung etwas erschwert.

Rückrufe auf Onlinewarnungen.de

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




1 Kommentar zu Netto Marken-Discount: Warenrückruf von Ostermeier Puten-Zwiebel-Mettwurst

  1. Wie kann es in einem sauberen Betrieb, Salmonellen bei der Wurstherstellung geben.
    °Unsauberes Leergut verwendet?
    °Fleisch für die Anlieferung zum Verarbeiten auf nicht, oder schlecht gereinigten Ladeflächen von Kühllkw transportiert?
    °Viele solche Betriebe, geben stinkendes nicht gereinigtes Leergut dem Fahrer bei der Anlieferung wieder zurück, obwohl er meistens dann noch Frischfleisch geladen hat!
    °Es könnte schon am „“““““Transport““““““““liegen, doch da schaut keiner, bei diesem generellen Hygieneproblemen ab Schlachthöfen.