Norma, Rewe, Edeka und Kaufland: Rückruf von Schweinefleischknacker wegen Salmonellen


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Die Willms Weißwasser GmbH & Co. KG ruft mehrere Sorten Schweinefleischknacker aus dem Handel zurück. In einer Probe wurden Salmonellen nachgewiesen. Wir erklären Ihnen wo die Wurst verkauft wurde und welche Chargen vom Rückruf betroffen sind.

Regelmäßig werden Lebensmittel zurückgerufen. Das kann ganz harmlose Gründe haben, wie eine falsche Verpackung. Auch bei schwerwiegenden Problemen, wie möglichen Fremdkörpern im Produkt, wird ein Rückruf notwendig. Häufig ist das Qualitätsproblem nicht bei allen verkauften Produkten festzustellen. So kommt es immer wieder zu Verunreinigungen mit Fremdkörpern, Salmonellen oder Listerien. Sobald eine Gesundheitsgefahr für den Verbraucher nicht ausgeschlossen werden kann, werden die Nahrungsmittel zurückgerufen.

Wie die Willms Weißwasser GmbH & Co. KG mitteilt, müssen mehrere Chargen ihrer Schweinefleischknacker aus dem Handel zurückgerufen werden. Bei einer Kontrolle wurden in einer probe Salmonellen nachgewiesen. Eine Salmonellen-Erkrankung sollten Sie nicht unterschätzen. Diese kann zu Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen und leichtem Fieber führen. Besonders gefährdet sind Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit einem geschwächten Immunsystem.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)

Welche Charge ist vom Rückruf betroffen?

Wie die Willms Weißwasser GmbH & Co. KG mitteilt, sind mehrere Chargen Schweinefleischknacker vom Rückruf betroffen. Die Wurst wurde bei Norma, Rewe, Edeka und Kaufland in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie im Direktvertrieb Willms Weisswasser in Sachsen verkauft.

2019-11-22 RR Knacker
(Quelle: Screenshot/lebensmittelwarnung.de)

Folgende Produkte und Chargen werden zurückgerufen:

Werbung:

Lecker Lausitz Schweinefleischknacker, 250g und 300g:

Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD):

  • 27.11.2019
  • 28.11.2019
  • 01.12.2019

Chargennummern:

  • 444935
  • 145935
  • 245935
  • 444930

Olaf Lausitzer Schweinefleischknacker

Mindesthaltbarkeitsdatum

  • 22.11.2019
  • 23.11.2019

Chargennummer

  • 444930

Schweinefleischknacker über Bedientheke in Sachsen

  • Verkaufszeitraum: 07.11.2019 bis 22.11.2019
Bakterien Salmonellen Symbolbild

Salmonellen: Welche Gefahr besteht und wie können Sie sich vor den Bakterien schützen?

Wir berichten oft von Lebensmitteln, die mit Salmonellen belastet sind. Doch die Bakterien können nicht nur bei der Produktion von Nahrungsmitteln in unser Essen geraten. Wir erklären, wie gefährlich eine […]

Was sollten Sie mit der Wurst tun?

Haben Sie die Wurst gekauft, die vom Rückruf betroffen ist? Wenn ja, dann sollten Sie diese nicht (weiter) verzehren. Sie können die Ware in Ihrer Verkaufsstelle zurückgeben, in der Sie sie gekauft haben. Ihnen wird der Kaufpreis erstattet. Das Unternehmen entschuldigt sich für die entstandenen Unannehmlichkeiten, die mit dieser Maßnahme verbunden sind.

Haben Sie weitere Fragen? Diese können Sie an das Unternehmen unter der Telefonnummer 03576 / 2822-13 oder per E-Mail an willms@willms-weisswasser.de richten.

Weitere Rückrufe finden Sie bei Onlinewarnungen.de an dieser Stelle.

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar