Orkla Foods Danmark ruft Röstzwiebeln von P&W zurück


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Wieder ein Hersteller, der seine Röstzwiebeln zurückruft. Diesmal die Orkla Foods Danmark A/S. Wie auch schon in den zwei vorangegangenen Rückrufen sind in den P&W Röstzwiebeln Metallstücke nicht auszuschließen.

Immer häufiger sind Fremdkörper der Grund für den Rückruf von Lebensmitteln. Gemeint ist damit, dass kleine Teile aus Glas, Plastik, Holz oder Metall in die Nahrungsmittel geraten sein könnten. Das kann verschiedene Ursachen haben und tritt beispielsweise auf, wenn eine Maschine während der Produktion kaputt geht. Fremdkörper stellen immer ein Gesundheitsrisiko dar. Sie könnten sich daran verschlucken oder es kann im schlimmsten Fall zu inneren Verletzungen kommen.

Zuletzt haben wir über die Ausweitung des Rückrufs zu den TRADER JOE´S Röstzwiebeln und zu dem Rückruf der Top Taste Röstzwiebeln berichtet. In beiden Fällen können Metallfremdkörper in den betroffenen Packungen nicht ausgeschlossen werden. Jetzt wird das Ausmaß noch größer. Denn ein neuer Hersteller schließt sich diesem Rückruf an.

Die Orkla Foods Danmark ruft die P&W Röstzwiebeln ebenfalls wegen möglicher Metallteilchen in den Packungen zurück. Diese können eine ernsthafte Gesundheitsgefahr darstellen, denn bei Verschlucken führen die Fremdkörper unter Umständen zu inneren Verletzungen. Auch möglich wäre, dass sich die Verbraucher an den Metallteilen verschlucken und daran ersticken.

Welche Röstzwiebeln werden zurückgerufen?

Rückruf Röstzwiebeln P&W
(Quelle: Produktbild/ Orkla Foods Danmark)

Die Orkla Foods Danmark ruft die P&W Röstzwiebeln im 500 Gramm Beutel und im 2,5 Kilogramm Beutel zurück. Folgende Losnummern und Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) sind betroffen:

  • 500 Gramm: MHD 26.05.2020, Batch L9148
  • 2,5 Kilogramm: MHD 27.05.2020, Batch L9149

Für eventuelle Fragen zu dem Rückruf ist die Rufnummer 0045 2938 7655 angegeben. Dabei handelt es sich um einer Rufnummer in Dänemark.

Wie viele Rückrufe folgen noch?

Nachdem es sich hierbei bereits um den dritten Rückruf zu Röstzwiebeln handelt, stellt sich für den Verbraucher die Frage, was da los ist? Und vor allem, wieviele Sorten Röstzwiebeln das gleiche Problem haben. Was halten Sie von dem Ausmaß der Rückrufe? Sind Sie jetzt besorgt? Gern nutzen Sie die Kommentare unter dem Artikel.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar