Rückruf: Gefährlicher Keim in Fingermalfarben „KLECKSi“


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Die Feuchtmann GmbH Spielwarenfabrik ruft aus ihrem Sortiment die Fingermalfarben „KLECKSi“ aus dem Handel zurück. Grund hierfür ist eine mögliche Verunreinigung mit Bakterien, die unter bestimmten Umständen zur Gesundheitsgefahr werden können.

Produktrückrufe betreffen nicht immer nur Lebensmittel. Hin und wieder gibt es auch Probleme bei den sogenannten Non-Food-Produkten. Dabei sind die Gründe für einen Rückruf auch hier sehr unterschiedlich. So mussten Holzschalen bei Tedi zurückgerufen werden, weil bei ihnen erhöhte Werte von Formaldehyd gemessen wurden. In einem weiteren Rückruf ging es um Cannondale CAADX Cyclocross-Bikes. Hier gab es Probleme mit der Gabel.

Im aktuellen Rückruf geht es um Fingerfarben der Feuchtmann GmbH Spielwarenfabrik. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes wird KLECKSi Basic (600 g) und Maxi (900 g) aus dem Handel zurückgerufen. Grund hierfür ist eine mögliche Verunreinigung mit Pseudomonas aerugionosa (Krankenhauskeim).


Welche Fingermalfarbe ist vom Rückruf betroffen?

Die Feuchtmann GmbH Spielwarenfabrik ruft die Fingerfarbe KLECKSi Basic (600 g) und Maxi (900 g) zurück. In den Packungen befinden sich mehrere Dosen mit verschiedenen Farben. Tragen die Dosen eine der folgenden Chargennummern, sind sie vom Rückruf betroffen:

  • Farbe Blau 18-02-156/2019-01
  • Farbe Grün 17-02-157/2019-01

Die Nummern finden Sie direkt auf der Dose. Andere Chargennummern oder Produkte des Herstellers sind vom Rückruf nicht betroffen.



Was sollten Sie mit der Fingermalfarbe tun?

Da eine Verunreinigung der Fingermalfarbe mit dem Keim Pseudomonas aerugionosa möglich ist, sollte die Farbe nicht mehr genutzt werden. Dieses Bakterium kann unter ungünstigen Umständen (Kontakt mit offenen Wunden) bei älteren oder immungeschwächten Menschen oder bei Kindern Krankheiten auslösen.

Sie können die Fingerfarbe im Verbrauchermarkt zurückgeben. Sie erhalten Ihr Geld auch ohne Vorlage des Kaufbeleges zurück. Haben Sie noch Fragen? Den Kundenservice der Feuchtmann GmbH Spielwarenfabrik erreichen Sie von 6.00 Uhr bis 16.00 Uhr an der Hotline unter der Telefonnummer 09843-1551 oder per E-Mail unter service@feuchtmann-spielzeug.de.

Weitere Rückrufmeldungen finden Sie an dieser Stelle.

Quelle: lebensmittelwarnungen.de

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten


Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar