Rückruf Kindersekt: Disney Die Eiskönigin und Disney Mickey Mouse

Besonders vorsichtig sein!

Rückruf Kindersekt Disney
(Quelle: Screenshot/Produktbild)

Die S. Spitz GmbH informiert als Inverkehrbringer über den Rückruf von Kindersekt Disney Die Eiskönigin und Disney Mickey Mouse des Herstellers  Vitapress Kft. Vorsicht: Die betroffenen Flaschen können bersten.

Zu den Nahrungsmitteln zählen wir auch Getränke. Obwohl manch ein Getränk eher ein Genussmittel ist, wollen wir diese Aufteilung im Detail hier mit Absicht vermeiden.

Bei Lebensmitteln passiert es immer wieder, dass diese nicht zu 100 Prozent qualitativ in Ordnung sind und zurückgerufen werden müssen. Grund dafür können falsche Etiketten, Verunreinigung durch Fremdkörper oder Keime sein.

Keime, genauer gesagt Hefe-Keime, sorgen derzeit beim Kindersekt Disney Die Eiskönigin und Disney Mickey Mouse für Probleme. Bei den betroffenen Flaschen kann es zu einem Gärungsprozess sowie zu einem erhöhten Flaschen-Innendruck kommen. Das kann zum Platzen der Flasche beziehungsweise zum Abfliegen des Verschlusses führen.

Wenn die Flaschen bersten besteht akute Verletzungsgefahr durch die Glasscherben. Seien Sie deshalb besonders vorsichtig mit den entsprechenden Flaschen.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Welche Flaschen Kindersekt sind vom Rückruf betroffen

Vom Rückruf betroffen sind folgende Flaschen:

  • Kindersekt Disney Die Eiskönigin, Traube 0,75 Liter mit Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD)
    23.10.2019
  • Kindersekt Disney Mickey Mouse, Traube, 0,75 Liter mit Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD)
    23.10.2019

Die Rückholung der Flaschen aus dem Handel wurde bereits durch die S. Spitz GmbH als Inverkehrbringer der Produkte des Unternehmens Vitapress Kft. veranlasst.

Weitere Produkte der Disney Kindersekt-Linie sowie andere Produkte der S. Spitz GmbH sind nicht vom Rückruf betroffen.

Was sollen Sie mit den betroffenen Flaschen machen?

Zu den betroffenen Flaschen schreibt die S. Spitz GmbH Folgendes:

KundInnen werden daher gebeten, betroffene Flaschen nicht zu öffnen und die betroffenen
Produkte nicht zu konsumieren. Die oben genannten Waren sollten vorsichtig in einer Tüte
verpackt und gut verschlossen retourniert bzw. in der Restmülltonne entsorgt werden. Der
Kaufpreis wird selbstverständlich auch ohne Kassenbon erstattet.

Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen KundInnen für entstandene Unannehmlichkeiten.

Sollten Sie Fragen zu dem Rückruf haben, dann können Sie sich an die Servicestelle der S. Spitz GmbH wenden. Diese erreichen Sie unter der Nummer +43  (0)7674 616 – 444 (Achtung: Anruf ins Ausland) oder per E-Mail unter gm@spitz.at.

Nützliche Links zu diesem Thema

Weitere Rückrufmeldungen

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar