Lidl: Salmonellen in Alesto Salat Mix mit Kernen und Früchten – Rückruf (Video)


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Aktuell wird der Alesto Salat Mix mit Kernen und Früchten aus den Filialen von Lidl Deutschland zurückgerufen. Es besteht die Gefahr, sich mit Salmonellen zu infizieren. Welche Charge vom Rückruf betroffen ist, erfahren Sei in unserem Artikel.

Über Rückrufaktionen im Lebensmittelbereich berichten wir immer wieder. Das hat nicht nur mit falschen Etikettierungen zu tun. Zuletzt haben wir über die bei real verkauften Bio Dinkelbrötchen wegen falscher Kennzeichnung gewarnt. Auch Keime und Fremdkörper, die beim Herstellungsprozess in die Waren gelangen, sorgen immer wieder dafür, dass Nahrungsmittel vom Verbraucher zurückgeholt werden müssen. Erst vor wenigen Tagen musste Lidl sein Metzgerfrisch Leberwurst-Kugeln wegen möglicher Kunststoffteile zurückrufen.

Derzeit wird wieder ein Produkt zurückgerufen, das in den Filialen von Lidl verkauft wird. Die nutwork Handelsgesellschaft mbH ruft den Alesto Salat Mix mit Kernen und Früchten zurück. Bei einer Untersuchung wurden im Produkt Salmonellen nachgewiesen. Aus diesem Grund besteht Gesundheitsgefahr für Verbraucher.

Welcher Artikel ist vom Rückruf betroffen?


Bei einer Eigenuntersuchung der nutwork Handelsgesellschaft mbH, wurden im Alesto Salat Mix mit Kernen und Früchten Salmonellen gefunden. Diese stellen ein Gesundheitsrisiko dar und können Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall verursachen.

Vom Rückruf ist der Alesto Salat Mix mit Kernen und Früchten in der 175g Packung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 13.04.2020 und der Losnummer L1823161 betroffen. Das Produkt wurde bei Lidl Deutschland in BadenWürttemberg, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz verkauft. Andere Produkte des Herstellers oder gleiche Produkte mit einem anderen MHD, sind derzeit nicht vom Rückruf betroffen.



Was sollen Sie mit dem Salat Mix machen?

Sie sollte den vom Rückruf betroffenen Salat Mix nicht (weiter) verzehren. Sie können das Produkt in einer Filiale von Lidl Deutschland zurückgeben. Ihr Geld erhalten Sie auch dann zurück, wenn Sie keinen Kassenbon mehr haben. Der Hersteller nutwork Handelsgesellschaft mbH entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

In unserer Übersicht finden Sie weitere aktuelle Rückrufwarnungen, die Sie als Verbraucher unbedingt verfolgen sollten. Folgen Sie uns auch auf Twitter und Facebook, damit Sie keinen Rückruf verpassen.


Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar