STIHL ruft die Akku-Heckenschere HSA 56 zurück

Vorsicht!

STIHL ruft die Akku-Heckenschere HSA 56 zurück
(Quelle: Pressemitteilung STIHL)

Auch wenn Sie in den Wintermonaten eher selten bis gar nicht zum Einsatz kommt, ruft STIHL die Akku-Heckenschere HSA 56 zurück. Mit einigen Geräten gibt es Probleme, die zu Verletzungsgefahr führen können. Welche Geräte genau betroffen sind und um welches Problem es sich handelt, erfahren Sie in diesem Rückruf auf Onlinewarnungen.de.

Neben Lebensmittel gibt es noch jede Menge andere Dinge, die von einem Rückruf betroffen sein können. Eben alles, was verkauft wird. So auch die Akku-Heckenschere HSA 56. Diese wird durch die Firma STIHL aufgrund eines Problems zurückgerufen. Doch es sind nicht alle Geräte betroffen. Lesen Sie in diesem Artikel mehr über den Rückruf.

Die ANDREAS STIHL AG & Co. KG wurde 1926 von Andreas Stihl gegründet. Dieser entwickelte auch die erste Motorsäge des Unternehmens. Heute gehört die Firma nicht nur in Deutschland zu den führenden Herstellern von von motorbetriebenen Garten- und Landschaftsgeräten. Auch in anderen Ländern finden Sie Vertriebsgesellschaften von STIHL.

Was stimmt mit der Akku-Heckenschere HSA 56 nicht?

Bei einigen Modellen der HSA 56 kann es durch Schmutz im Motorgehäuse zu einer Fehlfunktion beim Schalten kommen. Dies kann bewirken, dass die Heckenschere nicht sofort ausgeht, sondern noch etwas nachläuft. Dadurch besteht Verletzungsgefahr.

Verwenden Sie die betroffenen Geräte aufgrund der Verletzungsgefahr nicht weiter!

Welche Modelle der HSA 56 sind betroffen?

Betroffen sind alle Geräte, welche eine kleinere Seriennummer als 436535186 haben. Die Seriennummer finden Sie übrigens direkt auf dem Gerät am Aufkleber auf dem Handschutz.



Wie läuft die Rückgabe?

Haben Sie ein Gerät, mit einer kleineren Seriennummer? Dann wenden Sie sich bitte an den STIHL Fachhändler Ihres Vertrauens. Dort wird Ihr Gerät überprüft. Sollte der Fehler vorliegen, werden die Heckenscheren zeitnah und kostenlos umgerüstet. Für die Gartensaison 2017 stehen Sie dann wieder zur Verfügung.

Akkus und Ladegeräte der Heckenschere werden bei dieser Aktion nicht umgetauscht. Diese können Sie weiter benutzen.

Der Rückruf geschieht laut STIHL als Vorsichtsmaßnahme.

Quelle: ANDREAS STIHL AG & Co. KG

Was halten Sie von dem Rückruf?

Ist dieser berechtigt oder werden Sie die Geräte trotz Warnung weiter nutzen? In den Kommentaren können Sie uns Ihre Meinung mitteilen.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




1 Kommentar zu STIHL ruft die Akku-Heckenschere HSA 56 zurück