Vedes: Rückruf Schlaf-Baby-Puppe von AMIA – Erstickungsgefahr

Gefahr für Babys und Kleinkinder


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Rückruf Amia Schlaf Baby Puppe
(Quelle: Presseinformation/VEDES Gruppe)

Die VEDES Großhandel GmbH ruft die Schlaf-Baby-Puppe von AMIA zurück. Der Grund sind verschluckbare Einzelteile, die sich von der Puppe lösen können. Babys und Kleinkinder sollten weder mit der Puppe spielen, noch diese zum Schlafen mit ins Bett nehmen.

Neben Lebensmitteln werden auch Produkte des täglichen Bedarfs, Konsumgüter, Elektrowaren als auch Spielzeug zurückgerufen. Immer wenn ein Produkt den Anforderungen nicht zu 100 Prozent entspricht oder es gravierende Probleme gibt, erfolgt ein Austausch oder ein Rückruf. Im Bereich Kleinkind haben wir zuletzt von den Recaro Kindersitzen berichtet, welche ausgetauscht werden sollten. Außerdem gab es bei dem Brio Rassel-Hammel Probleme mit Holzsplittern, welche sich vom Spielzeug gelöst und eine Verletzungsgefahr dargestellt haben.

Auch bei der von der VEDES Großhandel GmbH in den Verkehr gebrachten Schlaf-Baby-Puppe von AMIA gibt es Probleme. Nach Herstellerangaben können sich Kleinteile von der Puppe lösen, die von Kindern verschluckt werden könnten. Neben der Verletzungsgefahr von Mund-, Rachenraum und Verdauungstrackt, sowie der Möglichkeit von inneren Blutungen, besteht auch Erstickungsgefahr.

Aus diesem Grund wird empfohlen, die Puppe nicht mehr in der Reichweite von Kindern aufzubewahren.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Welche Chargen der Schlaf-Baby-Puppe sind betroffen?

Aufgrund des oben genannten Problems ruft die VEDES Großhandel GmbH die Spielzeugpuppe zurück. Die genaue Bezeichnung ist AMIA Puppe „Schlaf-Baby mit Mütze“ 30 cm.

  • Artikelnummer: 500 06 042
  • EAN 4022498508086
  • UVP 12,99 Euro
Rückruf Amia Schlaf Baby Puppe
Das Produkt können Sie durch das Textiletikett am Strampelanzug mit dem Aufdruck VEDES Großhandel GmbH eindeutig identifizieren. (Quelle: Pressebild/vedes.de/das-unternehmen/rueckruf)

Auf dem Textiletikett am Strampelanzug der Puppe befinden sich folgende Angaben, die die Puppe eindeutig als betroffenes Produkt kennzeichnen:

VEDES Großhandel GmbH
Beuthener Straße 43
90471 Nürnberg • Deutschland
Artikelnr. 500 06 042
EAN 4022498508086



Insgesamt wurden etwa 11.300 Stück der Puppen seit Februar 2015 über die VEDES Großhandel GmbH vertrieben. Diese wurden in Spielwaren-Fachgeschäften der folgenden Länder verkauft:

  • Deutschland
  • Österreich
  • Schweiz
  • Italien (vereinzelt)
  • Belgien (vereinzelt)
  • Holland (vereinzelt)
  • Luxemburg (vereinzelt)

Das Unternehmen teilt mit, dass es bisher noch nicht zu Meldungen von Verletzungen oder Schädigungen durch die Kleinteile gekommen sei. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die VEDES Großhandel GmbH dennoch die Puppen zurück.

Wie soll der Rückruf erfolgen?

Sollten Sie die betreffende Puppe zu Hause haben, müssen Sie diese sofort aus der Reichweite Ihrer Kinder entfernen. Sie können die Puppe anschließend in das Geschäft bringen, wo Sie diese erworben haben. Dort erhalten Sie den Einkaufspreis zurückerstattet.

Sollten Sie kein Geschäft in Ihrer Nähe haben, können Sie sich auch direkt an die VEDES Zentrale in Nürnberg wenden. Nach Rücksendung der Puppe erhalten Sie den Einkaufspreis in Höhe von 12,99 Euro zurückerstattet.

Rückruf für Kunden aus Deutschland

Damit Sie keine Kosten haben, fordern Sie bei der VEDES Zentrale einen vorfrankierten und voradressierten DHL-Paketaufkleber an. Um den Paketaufkleber zu bekommen müssen Sie das Kontaktformular ausfüllen.

Rückruf für Kunden aus Österreich und der Schweiz

Wenn Sie kein Einzelhandelsgeschäft in der Nähe haben, bitte Sie das Unternehmen die Puppe an die Firma zurückzusenden. Geben Sie dafür Ihre vollständige Adresse sowie Ihre Telefonnummer an. Schicken Sie die Puppe an:

VEDES Großhandel GmbH
„Rückruf AMIA Baby-Schlaf-Puppe“
Herrn Klaus Ninnemann
Beuthener Straße 43
90471 Nürnberg
Deutschland

Sollten Sie vorher noch Fragen haben, können Sie über das Kontaktformular per E-Mail mit dem Unternehmen Kontakt aufnehmen.



Nützliche Links zu diesem Thema

Weitere Rückrufe auf Onlinewarnungen.de

Symbolbild Wurst

Rewe ruft zurück: Wilhelm Brandenburg Schweinebraten mit Wacholder (Video)

Die Golßener Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co. Produktions KG ruft den bei Rewe verkauften Schweinebraten mit Wacholder der Marke Wilhelm Brandenburg zurück. Der Grund ist ein möglicher Befall mit Listerien (Listeria […]

2019-08-07 Klecksi Fingermalfarbe

Rückruf: Gefährlicher Keim in Fingermalfarben „KLECKSi“

Die Feuchtmann GmbH Spielwarenfabrik ruft aus ihrem Sortiment die Fingermalfarben „KLECKSi“ aus dem Handel zurück. Grund hierfür ist eine mögliche Verunreinigung mit Bakterien, die unter bestimmten Umständen zur Gesundheitsgefahr werden können. […]

2019-08-07 Rückruf Rollator Aldi Nord

Aldi ruft bundesweit Rollator zurück – Sturzgefahr

Normalerweise soll ein Rollator Sicherheit geben und einen Sturz vermeiden. Doch der als Aktionsware bei Aldi Nord und Aldi Süd verkaufte Rollator könnte zur Gefahr für gehbehinderte Menschen werden. Wir […]

Symbolbild Trockenfisch

Lähmung möglich: Fischhandel OZEAN warnt vor Verzehr diverser Trockenfische (Video)

Die Ozean Fischgroßhandel GmbH warnt vor dem Verzehr diverser von ihr gehandelter Trockenfische. Eine mögliche lebensbedrohliche Fischvergiftung (Botulismus) kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten die betroffenen Sorten nicht mehr essen. […]

2019-08-06 Netto Apfelschorle Rueckruf

Netto: Rückruf der Apfelschorle Fruchtinsel – ungewollte Flaschengärung möglich

Die Brauerei Horneck GmbH & Co. KG ruft aus Gründen des Verbraucherschutzes seine Apfelschorle „Fruchtinsel“ aus den Netto-Filialen zurück. Was mit dem Getränk nicht stimmt und welche Charge vom Rückruf betroffen […]

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten


Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar