Angezeigte Telefonnummer manipulieren – geht das überhaupt?

Caller ID Spoofing
(Quelle: pixabay.com)

Wer ruft an? Die bei einem Anruf im Display angezeigte Rufnummer entscheidet bei vielen Verbrauchern, ob sie den Anruf annehmen. Aber können Sie der Anzeige immer trauen. Kann man diese Rufnummer manipulieren? Diese Fragen und weitere Fragen beantworten wir in unserem Artikel.

Werbung:
Seit der Einführung der CLIP-Funktion (engl. für Calling Line Identification Presentation) werden Rufnummern bei einem Telefonat übertragen und können beim Angerufenen auf dem Display des Telefones angezeigt werden. Mittlerweile erkennen Smartphones den Vorwahlbereich des Anrufers und zeigen den Ort oder sogar das Land an, wenn der Anruf eingeht. Jedoch sollten Sie der angezeigten Nummer nicht blind vertrauen, denn sie kann manipuliert werden.

Was ist Call ID Spoofing?

Call-ID-Spoofing ist die Manipulation der sogenannten Caller ID, also der Rufnummernübermittlung. Bei dieser Methode wird die eigentliche Rufnummer verschleiert und statt dessen durch eine andere, falsche Rufnummer ersetzt. Oder es wird ein Anschluss genutzt, bei dem die zu übertragende Rufnummer frei einstellbar ist. Das funktioniert bei einigen Voice over IP (VoIP) Anschlüssen. Hier wird die zu übertragene Rufnummer eingestellt und bei einem Telefonat übertragen. So ist es beispielsweise möglich, dass beim Angerufenen die Nummer der Polizei, die 110, erscheint. Obwohl es bei der Polizei technisch nicht möglich und auch nicht gewollt ist einen solchen Anruf zu tätigen, fallen immer wieder Verbraucher darauf herein.


Haben Sie schon gelesen?



Wozu dient Call ID Spoofing?

Es gibt verschiedene Anwendungsgebiete für die Nutzung einer falschen Rufnummer. Journalisten oder Privatdetektive schützen damit ihre Identität bei Recherchen und Ermittlungen. Leider nutzen auch Betrüger diese Technik. So geben sie sich als Polizisten oder die Staatsanwaltschaft aus, um Geld von Ihren Opfern zu erpressen. Betrüger sind auch für Anrufe von falschen Google Mitarbeitern oder falschen Microsoft Mitarbeiter verantwortlich. Auch hier soll von den Opfern unter Vorspielung falscher Tatsachen Geld ergauner werden. Artikel über diese und weitere Betrugsmaschen am Telefon finden Sie in unserer Übersicht:



Diese Artikel könnten Sie interessieren

2018-10-23 Abmahnung wegen unerlaubtem Filesharing

BERLINER ANWALT AG: Abmahnung wegen unerlaubtem Filesharing! von Rechtsanwälten ist Betrug

Zahlreiche E-Mail-Nutzer bekommen derzeit einen Schreck, da sich im Posteingang eine Abmahnung wegen unerlaubten Filesharing befindet. Darin werden ein Schadenersatz und Rechtsanwaltsgebühren in Höhe von insgesamt 479,90 Euro gefordert. Doch […]

Phishing Apple-ID

Apple ID Phishing Warnung: Diese Spam-Mails sind nicht von Apple (Update)

Apple-Kunden sind massiv von Spam-Mails betroffen. Betrüger versenden Phishing-Mails zu Ihrer Apple ID oder neuerdings auch der iTunes ID bzw. im Namen des Apple Stores. Mit den Spam-Mails im Namen […]

Microsoft Phishing

Microsoft Phishing: Diese Spam-Mails sind gerade aktuell – Microsoft Account-Team

Gefälschte E-Mails im Namen von Microsoft werden derzeit von Kriminellen versendet. Ahnungslose Nutzer könnten auf diesen Phishingversuch leicht hereinfallen. In den Nachrichten mit dem Absender Microsoft-Kontoteam beziehungsweise dem Betreff Microsoft-Kontenteam […]

Symbolbild Job, Arbeit, Stellenangebot, Jobangebot

Jobangebot als Post-Ident-Tester: Seriöses Stellenangebot oder Betrug?

Jobangebote über das Internet suchen, ist in der heutigen Zeit so normal wie Einkaufen im Onlineshop. Doch nicht alle Angebote sind auch seriös. Uns erreichen derzeit mehrere Hinweise zu einigen […]

2018-02-22 Phishing Spam im Namen der Telekom

Telekom Phishing: Rechnung für die … ist Spam

Wir warnen erneut vor einer E-Mail im Namen der Deutschen Telekom mit dem Betreff „Rechnung für die …“, „Ihre Telekom Festnetz-Rechnung September 2018“ oder „September Rechnung Warnung“ und dem Absender Telekom […]

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar