Amazon Mail: Bestellbestätigung ist Phishing „Ihre Bestellung war erfolgreich!“

Datenklau bei Amazon-Kunden

Amazon Bestellbestätigung Onlineshop
(Quelle: Screenshot)

Vorsicht Fälschung. Viele E-Mail-Nutzer haben eine Amazon Mail mit dem Betreff „Ihre Bestellung war erfolgreich!“ in ihrem Postfach. Oft geht es um den angeblichen Kauf eines iPhone XS in diversen Onlineshops. Wir erklären, was es damit auf sich hat und wie Sie mit dieser Phishing-E-Mail umgehen sollten.

Amazon-Kunden haben es wahrlich nicht leicht, da sie permanent mit neuen Phishing-Nachrichten konfrontiert werden. Dabei kopieren die Betrüger echte Amazon-E-Mails teils so gut, dass diese für den Laien kaum noch als Fälschung identifiziert werden können. Dennoch gibt es Tricks, mit denen Sie auf solche Betrügereien nicht reinfallen.

In unserer großen Übersicht veröffentlichen wir täglich neue gefälschte E-Mails im Namen von Amazon. Für einige Nachrichten geben wir jedoch gesonderte Warnungen heraus, da diese E-Mails besonders kritisch sind oder sehr häufig versendet werden. Dazu gehören auch die gefälschten Bestellbestätigungen, die seit Jahren im Umlauf sind.

Wichtig: Die nachfolgend beschriebene E-Mail wurde nicht von Amazon versendet, sondern von unbekannten Dritten. Der Versandhändler ist selbst geschädigt, da sein Name missbräuchlich verwendet wird.

Wie sehen die Bestellbestätigungen im Namen von Amazon aus?

Aus der Erfahrung wissen wir, dass sich der Inhalt der E-Mails sehr häufig ändert. Falls Sie eine gefälschte E-Mail im Namen von Amazon mit abweichendem Inhalt erhalten, dann leiten Sie diese bite an kontakt@onlinewarnungen.de weiter. Nur mit Ihrer Hilfe können wir aktuelle Warnungen herausgeben.

30.11.2018 Ihre Bestellung war erfolgreich! von Bestellung <kundenservice@amazon-service.de>


29.03.2018 Nutzerkonto Konfliktlösung von Amazon <info@amazon.de>

Letztlich sollen Sie Ihr Amazon-Konto über den Button „Weiter (über den Sicherheitsserver)“, „Bestelldetails“ beziehungsweise „Zur Legitimation“ wieder freischalten oder den vermeintlichen Kauf stornieren. Wir warnen vor einem Klick auf diesen Button. Sie gelangen dadurch auf eine gefälschte Amazon-Webseite. Wer dort seine Zugangsdaten eingibt, übermittelt diese direkt an Dritte.

Klicken Sie den Link in der E-Mail nicht an!

Falls Sie auf den Link geklickt und Ihre Daten eingegeben haben, müssen Sie sehr schnell aktiv werden. Da Ihre Daten in den Händen von Kriminellen liegen, sollten Sie schnellstmöglich Ihre persönlichen Daten schützen. Was zwingend zu tun ist, lesen Sie in unserem Phishing-Ratgeber auf Seite 2.



Amazon Phishing vorbeugend verhindern

Natürlich können Sie vorbeugend einiges tun, um nicht in jede Phishing-Falle zu tappen. Dazu gehört, dass Sie grundsätzlich keine Links in E-Mails anklicken. Falls Sie dem in einer E-Mail geschilderten Problem nachgehen möchten, tippen Sie die URL „www.amazon.de“ manuell in die Adresszeile Ihres Browsers ein. Damit öffnen Sie in jedem Fall die offizielle Amazon-Webseite und können sich dort bedenkenlos mit Ihren Zugangsdaten einloggen und Ihr Amazon-Konto prüfen. Außerdem raten wir, dass Sie Ihr Amazon-Konto mit der Zwei-Schritt-Verifizierung schützen.

Wichtig ist außerdem, dass Sie Ihren Computer oder das Smartphone mit einem hochwertigen Virenscanner schützen. Diese erkennen Phishing-Nachrichten oft im Voraus und kennzeichnen diese, bevor Sie die Nachrichten öffnen. Wir zeigen Ihnen, welche Virenscanner für Windows gut sind und welche kostenlosen Antivirus-Apps für Android im Test sehr gut abgeschnitten haben.

Außerdem sollten jedem E-Mail-Nutzer die häufigsten Merkmale von Phishing Mails bekannt sein, die nicht nur für Amazon E-Mails gelten. Sie finden diese Merkmale in unserem Ratgeber zum Thema gefälschte E-Mails.

Tipp vom Profi
Es gibt eine absolut sichere Methode, wie Sie jede Amazon-Mail auf Echtheit prüfen können. Sie verhindern damit, auf Phishing-Mails und Spam-Nachrichten hereinzufallen. Wir erklären in unserer Anleitung, wie Sie E-Mails von Amazon auf Echtheit prüfen.
Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Amazon Phishing melden

Haben Sie eine E-Mail von Amazon erhalten, obwohl Sie gar kein Kunde des Versandhändlers sind, oder zweifeln Sie die Nachricht an? Wir prüfen solche Nachrichten und warnen andere Leser vor der Gefahr. Bitte leiten Sie die E-Mails an kontakt@onlinewarnungen.de weiter.

Diskutieren Sie mit unseren Lesern über Amazon Phishing

Auf Onlinewarnungen.de sollen Sie als Leser mitreden. Schließlich können Ihre Ideen und Ratschläge für andere Nutzer sehr wertvoll sein. Deshalb sind Sie eingeladen, in den Kommentaren von Ihrem Umgang mit gefälschten E-Mails des Versandhändlers zu berichten.



Diese Warnungen sind ebenfalls interessant

Commerzbank Haus Logo Symbolbild

Commerzbank Phishing: E-Mail „Online Verifizierung- Aktion ist erforderlich “ ist Betrug (Update)

Wir warnen vor einer E-Mail im Namen der Commerzbank mit dem Betreff „Information zu Ihrem Kundenkonto“ oder „fwd:beachten!“, nach der Sie angeblich Ihre Daten bestätigen sollen beziehungsweise neue Nachrichten haben. […]

Erpressung Angst Symbolbild

Warnung: Erpresser verlangen Geld per E-Mail für Besuch von Pornoseiten (Video)

Besuchen Sie Sexseiten und haben Angst, dass jemand einen Mitschnitt gemacht hat? Oder wurden Sie per Chat betrogen? Cyberkriminelle versuchen auf verschiedenen Wegen an das Geld ahnungsloser Verbraucher zu kommen. […]

2017-10-24 PayPal Spam Bitte Sie Ihr Konto aktualisieren

PayPal Phishing: Übersicht gefälschter E-Mails (Update)

Vorsicht, neue Bedrohung „Das Konto wird angehalten“ und „Sie haben Ihre E-Mail-Adresse geändert“ im Umlauf. Betrüger versuchen mit Phishing-Mails ahnungslose PayPal-Kunden in die Falle zu locken. Es geht um neue Sicherheitsbestimmungen, Daten-Verifizierungen  oder […]

Fakeshop

Warnung vor Onlineshops: Hier dürfen Sie nicht einkaufen (Fakeshop Liste)

Achtung: 27 neue Fakeshops entdeckt! Das Geld ist weg und die Ware kommt nicht oder es kommt nur minderwertige Ware. Diese Erfahrung machen einige Verbraucher in Deutschland beim Onlineshopping. Betrüger […]

WhatsApp Phishing E-Mail Webseite

WhatsApp Phishing: „Geforderte Zahlung für die“ ist Betrug (Update)

Immer öfter müssen wir Nutzer von WhatsApp vor Phishing-Angriffen warnen. Angeblich ist das Messenger-Konto abgelaufen und muss für 5,59 Euro verlängert werden. Derzeit sind die offensichtlich aus dem Ausland stammenden […]

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar