Amazon Phishing: E-Mail „So läuft der Hase – 15EUR Gutschein zum Osterfest“ ist Fälschung


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

Amazon Phishing Symbolbild

Passend zum bevorstehenden Osterfest landen E-Mails im Namen von Amazon in den E-Mail Postfächern. Versprochen wird ein Gutschein im Wert von 15 Euro. Hierbei handelt es sich um eine gefälschte Nachricht, die nicht von Amazon versendet wird. Wir erklären, wie Sie sich verhalten sollten.

Regelmäßig werden E-Mails im Namen des Versandhändlers Amazon versendet. In unserem Übersichtsartikel zu Amazon-Phishing finden Sie eine Zusammenstellung der im Umlauf befindlichen E-Mails. Eine Vielzahl der E-Mails beziehen sich auf Aktionen rund um Ihr Kundenkonto. In der neuesten E-Mail wird allerdings ein Einkaufsgutschein versprochen. Auch diese E-Mail ist gefälscht.

Der Betreff dieser Nachricht passt zum bevorstehenden Osterfest „So läuft der Hase – 15EUR Gutschein zum Osterfest“. In der Nachricht wird ein Einkaufsgutschein in Höhe von 15 Euro beim Versandhändler Amazon versprochen. Es ist nicht die erste gefälschte E-Mail mit einem Gutscheinversprechen. Eine gefälschte E-Mail mit einem kostenlosen Abonnement für 12 Monate für Amazon Prime Video oder Nachrichten mit dem Versprechen eines Warengutscheine im Wert ab 100 Euro sind uns aus der Vergangenheit bestens bekannt.

So sieht die Oster-Gutschein-Mail im Namen von Amazon aus

Auffällig ist, dass die E-Mail nicht personalisiert ist. Sie werden also nicht persönlich angesprochen. Allerdings wissen wir aus unserer Erfahrung, dass sich der Inhalt und das Aussehen solcher gefälschten E-Mails schnell ändern kann. Bisher sind uns folgende Daten zur E-Mail bekannt:

Absender:

  • Amazon-Europe <postmaster@thisdogsmells.com>

Betreff:

  • So läuft der Hase – 15EUR Gutschein zum Osterfest

Im Text der E-Mail steht:

Gutschein-Code verwenden

Besondere Mittelung für Sie!

Geehrter Kunde,

genießen Sie die Osterzeit mit einem 15 EUR Gutschein und gönnen Sie Ihren Liebsten zu Hause etwas schönes.
Der Gutschein-Code lautet: 345-708-458.

Noch einen Augenblick, dann ist es geschafft.

Um munter und fröhlich in das Osterfest zu starten sind noch einige Angabe, zwecks Richtlinienverordnung, erforderlich.

Mit freundlichen Grüßen,
Amazon Servicebereich

Diese E-Mail Adresse wurde ausschließlich zwecks Informationsversand an unseren Kunden erstellt
Antworten Sie bitte nicht auf diese E-Mail-Nachricht. Eingehende Nachrichten auf diese E-Mail Adresse werden nicht berücksichtigt.

Diese E-Mail wurde an Mustermann@MUSTER.com versendet.

Wer von Ihnen schon einmal einen Amazon-Gutschein-Code verwendet hat sollte wissen, das der echte Code 14-stellig, eine Kombination aus Zahlen und Buchstaben und zudem einmalig ist. Wird der Code einmal verwendet, wird er für alle anderen ungültig.

Folgen Sie auf keinen Fall dem Link in dieser E-Mail.

Was passiert wenn ich dem Link folge?

Der in der E-Mail eingebettete Link „Gutschein-Code verwenden“ führt auf eine gefälschte Webseite. Hier wurde die Amazon-Anmeldeseite nachgebaut. Nachfolgend gelangen Sie auf eine weitere gefälschte Seite. Hier sollen Sie ihre Kontaktdaten eingeben. Damit nicht genug. Im letzten Schritt werden Ihre Bankverbindung und die Kreditkartendaten abgefragt.

Was sollten Sie tun, wenn Sie die Daten eingegeben haben?

Die sensibelsten und gefährdetsten Daten sind die Ihrer Bankverbindung. Lesen Sie hier, wie Sie Ihre EC- oder Kreditkarte sperren lassen können. Auch wenn Sie Ihren Amazon-Account mit der Zwei-Schritte-Verifizierung geschützt haben, sollten Sie an Ihr Passwort denken. In unserer Anleitung erfahren Sie, wie Sie bei Amazon das Passwort schnellstmöglich ändern.

Zum Schluss sollten Sie, auch wenn noch kein Schaden eingetreten ist, Anzeige bei den Ermittlungsbehörden erstatten. In einigen Bundesländern müssen Sie dazu nicht einmal das Haus verlassen. Lesen Sie hier wie und wo Sie eine Strafanzeige online erstatten können.

Haben Sie auch dubiose E-Mails im Postfach?

Bitte leiten Sie unseriöse E-Mails an kontakt@onlinewarnungen.de weiter, damit wir diese untersuchen und andere Nutzer warnen können. Nur mit Ihrer Hilfe können wir möglichst schnell einen Artikel erstellen.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Weitere News zum Thema Spam

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar