E-Mail im Namen von MediaMarkt zu Samsung Galaxy S10 führt in Abofalle


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

2019-04-27 MediaMarkt E-Mail Fake Gewinn Samsung Galaxy S10
(Quelle: Screenshot)

MediaMarkt dankt Ihnen für Ihre Treue. So beginnt eine E-Mail im Namen des Elektronikdiscounters, in der Ihnen ein Samsung Galaxy S10 für die Teilnahme an einer Umfrage versprochen wird. Scheinbar bekommt sogar jeder Umfrageteilnehmer das Smartphone. Doch dabei handelt es sich um eine gemeine Täuschung.

Bei dieser Masche werden gleich zwei Marken missbraucht, um ahnungslose Verbraucher in eine Falle zu locken. Suggeriert wird hier, dass die E-Mail von MediaMarkt stammt und das Sie ein Samsung Galaxy S10 gewinnen können. Doch das stimmt gar nicht. Media Markt hat die Nachricht nicht versendet und gewinnen werden Sie hier auch nichts. Dafür werden Sie gehörig abgezockt. Viel Ärger und Probleme sind Ihnen sicher.

Neu ist die Masche mit dem versprochenen Gewinnen nicht. In der Vergangenheit haben wir über ähnliche E-Mails im Namen von MediaMarkt berichtet, auf die sehr viele Nutzer hereingefallen sind. Auch darin wurde ein Samsung-Smartphone versprochen. Das Ende vom Lied war jedoch eine Abofalle, die das eigene Portemonnaie teils über Monate mächtig belastete.

Gleich vorab unser Hinweis: Die nachfolgenden E-Mails werden nicht von MediaMarkt versendet. Zudem wird die Aktion weder von MediaMarkt noch von Samsung unterstützt. Die Markennamen werden missbräuchlich verwendet.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

So sehen die Werbe-Mails im Namen von MediaMarkt aus

Werbung:
Wie immer gibt es wahrscheinlich ganz verschiedene Aufmachungen der E-Mails. Auch Betreffzeilen und Absender können sich unterscheiden. Wir listen die uns bekannten E-Mails nachfolgend auf. Falls Sie eine andere E-Mail im Namen von MediaMarkt oder einem anderen Discounter bekommen haben, dann leiten Sie uns diese bitte an kontakt@onlinewarnungen.de weiter.

Absender:

  • MediaMarkt Wettbewerb <noreply@bein-trend.com>

Betreffzeilen:

  • 10 Neues Samsung Galaxy S10 von MediaMarkt

So lautet der Text der E-Mails:

27.04.2019 10 Neues Samsung Galaxy S10 von MediaMarkt von MediaMarkt Wettbewerb <noreply@bein-trend.com>

Viele Nutzer verknüpfen die E-Mail mit einem zurückliegenden Einkauf bei MediaMarkt. Allerdings hat sie damit nichts zu tun. Die Aufmachung soll Sie gezielt in die Irre führen und dafür sorgen, dass Sie dem Link folgen. Deshalb unser Rat:

Klicken Sie keine Links in diesen E-Mails an!



Was passiert, wenn Sie dem Link zur Umfrage folgen?

Ein Klick auf einen Link in der E-Mail führt Sie auf eine gefälschte Webseite, aktuell mit der URL smart-gadjet.info. Es ist vollkommen unbekannt, wer diese Seite registriert hat und dafür verantwortlich ist. Leider machen sich darüber nur wenige Nutzer Gedanken, denn die Webseite ist im MediaMarkt-Design gestaltet. Und die meisten Nutzer bekommen den Eindruck, dass sie tatsächlich an einer MediaMarkt-Umfrage teilnehmen.

2019-04-27 Fake MediaMarkt Umfrage
So sieht die gefälschte Webseite optisch aus. (Quelle: Screenshot)

Sie sollen hier 4 unwesentliche Fragen beantworten, um danach eine Chance auf Ihren Gewinn zu bekommen. Anschließend dürfen Sie am MediaMarkt-Glücksrad drehen. Hier gibt es nur Gewinner, denn wir können schon vorhersagen, dass Sie scheinbar ein Samsung Galaxy S10 gewinnen werden.

2019-04-27 MediaMarkt Gluecksrad gewinn
(Quelle: Screenshot)

Wenn Sie das Smartphone haben möchten, dann …

… schnappt in der Regel die Abofalle zu. Auf jeden Fall werden Sie wieder auf eine gefälschte Webseite weitergeleitet, die jetzt im Design von Samsung gestaltet ist. Damit wird die zweite Marke in die irreführende Aktion hereingezogen. Hier sollen Sie nun Ihre Adresse und die Kreditkartennummer für die Zahlung der Versandkosten in Höhe von einem Euro eingeben. Tatsächlich gelangen Sie jedoch in eine Abofalle. 1 Euro kostet nur die kurze Testphase des Abos von meist 5 Tagen. Wenn Sie in dieser Zeit nicht kündigen, werden Ihnen monatlich rund 50 Euro für die Nutzung einer unbekannten und meist nutzlosen Unterhaltungsplattform abgebucht.

In einigen Fällen gelangen Sie jedoch auch zu einem Datensammler. Auch hier sollen Sie Ihre persönlichen Daten eingeben. Allerdings werden diese für Werbezwecke benutzt und an andere Unternehmen verkauft. Sie erwartet dann jede Menge Werbung. Ganz oft bekommen Sie im Anschluss einen Anruf in dem es heißt „Sie sind Finalist“. Angeblich sind Sie unter den 20 Gewinnern und werden beglückwünscht. Doch auch hier wird Ihnen am Telefon ein Abo für eine Zeitschrift verkauft.

Hereingefallen und Daten eingegeben?

Falls Sie auf den Betrug hereingefallen sind und auf der Webseite das Smartphone von Samsung oder eines anderen Herstellers für einen geringen Eurobetrag bestellt haben, sollten Sie so schnell als möglich aktiv werden. Wir raten dazu, die Kreditkarte schnellstmöglich zu sperren und Anzeige zu erstatten. Zudem sollten Sie versuchen das Abo zu kündigen, falls Ihnen bekannt ist, bei welchem Anbieter Sie Ihre Daten eingegeben haben.

Haben Sie Ihre Daten bei einem Datensammler eingegeben, dann wäre es gut, wenn Sie den Namen des Datensammlers kennen. In unserem Test war es die CEOO Marketing GmbH aus Zürich. Sie können, sofern Ihnen der konkrete Anbieter bekannt ist, das erteile Werbeeinverständnis widerrufen. In unserer Anleitung erfahren Sie, wie Sie die Werbeerlaubnis bei der CEOO Marketing GmbH aus der Schweiz widerrufen. Für andere Anbieter finden Sie auf Onlinewarnungen.de ebenfalls entsprechende Vorlagen.

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Bitte hinterlassen Sie unterhalb des Artikels einen Kommentar, ob Sie diese oder ähnliche E-Mails ebenfalls bekommen haben. Mit der Angabe der Betreffzeilen und Absender helfen Sie uns und anderen Lesern bei der Erkennung von Spam. Außerdem beantworten wir Ihre Fragen zu dem Thema in den Kommentaren unterhalb des Artikels.

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar