E-Mail mit BiFi-Gewinn (Probierpaket) führt zu Datensammlern

E-Mail BiFi Probierpaket
(Quelle: Screenshot/E-Mail)

Ein Bifi-Probierpaket fänden Sie toll? Wie prima, wenn Sie es laut einer E-Mail quasi sicher haben. Die Nachricht mit dem Betreff „Jetzt BiFi-Snacks testen und gewinnen“ verspricht aber mehr, als sie am Ende hält. Was Sie wirklich erwartet? Wir verraten es Ihnen.

E-Mails mit vermeintlichen Gewinnen landen immer wieder in Ihrem Postfach. Meist haben Sie laut den Nachrichten bereits etwas gewonnen. Die reißerischen Betreffs führen dazu, dass Sie diese E-Mails anklicken und dann meist auch nicht so genau lesen. Denn die großen Button zum Mitmachen lassen einen schnell das Kleingedruckte überlesen.

Immer wieder warnen wir vor derartigen Gewinnspielen. In der Vergangenheit haben wir Sie bereits auf die Masche mit dem Milka-Probierpaket, dem RitterSport-Probierpaket, dem Katjes Probierpaket und dem Nutella Probierpaket aufmerksam gemacht. Nun ist also BiFi an der Reihe.

Doch gleich vorab möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die E-Mail mit dem BiFi Probierpaket nicht von BiFi oder der LSI – Germany GmbH stammt. Auch das US-Amerikanische Unternehmen Jack Link’s hat mit der Aktion nichts zu tun.

Wie sieht die E-Mail mit dem BiFi-Probierpaket aus?

Grundsätzlich ist es so, dass die E-Mail von den Erstellern jederzeit verändert werden kann. Nicht nur optisch, auch vom Text, Absender und Betreff her kann die Nachricht jederzeit angepasst werden. Sollten Sie eine andere E-Mail erhalten, leiten Sie uns diese bitte an kontakt@onlinewarnungen.de weiter.

Folgende Daten sind uns bereits bekannt.

Betreff:

Werbung:

  • Glückwunsch xxx, dein BiFi-Probierpaket kommt zu dir nach Hause
  • Max, erhalte ein BiFi-Probierpaket
  • Anke, dein BiFi Probierpaket liegt bereit
  • Jetzt BiFi-Testpaket anfordern, Frau …
  • Jetzt BiFi-Snacks testen und gewinnen, …

Absender:

  • BiFi Probierpaket <newsletter@news.omail6.de>
  • ➤ Sarah Fischer (Kundenservice)“ <service@news.hot-dealsz.de>
  • Deine BiFi Überraschung <info@kapitaxx.net>
  • Glückwunsch <service@news.hot-dealsz.de>
  • Tester gesucht <news@nl.deal-news.de>
  • BiFi-Snack-Testpaket <service@nachrichtenpost.de>

Text:

22.10.2018 Max, dein BiFi Probierpaket liegt bereit
20.08.2018 Max, erhalte ein BiFi-Probierpaket


Wo führen die Links in der E-Mail hin?

Klicken Sie die Links in der Nachricht an, landen Sie auf einer Webseite mit der URL „dein-testpaket.de“, die kein Impressum hat. Dort sollen Sie drei unwesentliche Fragen beantworten. Ist das erledigt, gelangen Sie auf eine Webseite, auf der Sie Ihre Daten angeben sollen.

Hier kommt dann auch des Rätsels Lösung. Die BiFi-Aktion stammt von der 7sections GmbH. Allerdings ist davon auszugehen, dass dieser Datensammler mit der vorgeschalteten Werbe-Mail nichts zu tun hat.

22.10.2018 Aktuell führt die E-Mail auf promoba.de. Auch bei diesem Gewinnspielveranstalter handelt es sich um einen Datenhändler. Konkret ist die Traffego GmbH für das Gewinnspiel verantwortlich. Um einen echten Produkttest geht es nicht.

Auf jeden Fall sollten Sie an dieser Stelle genau lesen. Denn wer das nicht tut, erteilt mit dem Absenden seiner Daten der 7sections GmbH eine umfangreiche Werbeerlaubnis. Im besten Fall erhalten Sie dann lediglich Post mit Werbung per E-Mail oder in den Briefkasten. Es können aber auch Werbeanrufe bei Ihnen eintreffen. Diese können insofern für Sie gefährlich werden, als dass die Anrufer gut geschult sind, Sie in gezielt in Abofallen zu locken.

Warnung vor Abzocke am Telefon: "Hören Sie mich?"

Warnung vor Abzocke am Telefon: Vermeiden Sie das Wort „Ja“

Mit einer neuen Masche versuchen Betrüger, die Verbraucher am Telefon hinters Licht zu führen. Das Einzige, worauf die Anrufer aus sind, ist ein deutliches „Ja“ von Ihnen. Wie die Masche […]

Wer bei derartigen Anrufen nicht aufpasst, ist schnell sein Geld los und hat das Abonnement zusätzlich am Hals.

Deswegen empfehlen wir Ihnen unseren Ratgeber, wie Sie Werbeanrufe loswerden.

Ist der Klick auf den Link in der Werbe-Mail schon gefährlich?

Ja, denn Sie wissen vorher gar nicht, welche Webseite geöffnet wird. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Sie nach dem Klick in der E-Mail bei einem anderen Datensammler oder gar auf einer Webseite mit einer Abofalle oder Schadsoftware landen. Der Initiator der E-Mail entscheidet allein, auf welche Webseite er Sie weiterleitet.

Unser Rat bei derartigen E-Mails ist immer wieder, dass Sie ganz exakt lesen und sich nicht von großen Buttons und großer Schrift sowie vielversprechenden Betreffs locken lassen.

In den Kommentaren unter diesem Beitrag können Sie uns und den anderen Lesern gern mitteilen, auf welcher Seite Sie am Ende gelandet sind und was die Folgen der Gewinnspielteilnahme waren. Das ist auch anonym möglich.



Werbeerlaubnis Widerrufen – Ist das möglich?

Sie haben bereits am Gewinnspiel teilgenommen? Vielleicht sind auch schon die ersten Werbe-Mails und Werbeanrufe bei Ihnen eingegangen? Und nun möchten Sie aus der ganzen Sache wieder rauskommen? Dann gibt es nur eine Möglichkeit. Sie müssen das erteilte Werbeeinverständnis widerrufen. Wir zeigen Ihnen in einem Artikel auf Onlinewarnungen.de, wie Sie die bei der 7sections GmbH erteilte Werbeerlaubnis widerrufen.

Selbstverständlich können Sie die erteilte Werbeerlaubnis auch bei der Traffego GmbH wiederrufen. Schauen Sie sich unsere ausführliche Anleitung dazu an.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




2 Kommentare zu E-Mail mit BiFi-Gewinn (Probierpaket) führt zu Datensammlern

  1. ich habe gerade eine kleine anzeige eingeblendet gesehen von der schokoladenfirma lindt ,zwecks lindt Probierpackete sichern oder gewinnen,auf jeden fall stand darunter:Hier klicken. Stecken dort auch wieder Datensammler dahinter??ich habe dort aufgrund der vielen,sich stark ähnelnden fake Warnungen,die da wären:kinderriegel,knoppers, duplo,haribo,u.s.w…. die Finger davon gelassen.