Fälschung: E-Mail „Ihre Antwort“ verspricht Millionen Erbe

Nicht antworten!


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Onlinewarnungen bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Verpassen Sie keine Warnung:
RSS Icon
facebook-button-rund Twitter Icon

E-Mail Symbolbild
Symbolbild (Quelle: pixabay.com/Peggy_Marco)

Ein Nachlassverwalter findet keinen Erben und hat sich ausgerechnet Sie ausgesucht. Sie bekommen eine Mail von Henry Smith, der einen möglichen Nachlassempfänger im deutschsprachigen Raum sucht. Antworten Sie nicht auf diese E-Mail, es handelt sich um einen Betrugsversuch.

Mit einem scheinbar verlockenden Angebot, das zu einfachem Reichtum führen soll, versuchen Betrüger an Ihre persönlichen Daten zu kommen. Eine E-Mail mit dem Betreff „Ihre Antwort“ ist derzeit im Umlauf und wird an beliebige Personen verschickt. Angeblich sei eine sehr vermögende Deutsche verstorben, die keine Erben hinterlassen hat. Daher sei der Nachlassverwalter „Henry Smith“ auf der Suche nach möglichen Empfängern im deutschsprachigen Raum.

Über einen ähnlichen Fall hat Onlinewarnungen.de erst kürzlich berichtet.

In der aktuellen E-Mail wird erläutert, dass das Vermögen an den Staat gehe, falls Henry Smith keinen „Erbersatz“ findet. Bei dem Erbe handele es sich um 18.500,000.00 Pfund, von denen 40% an Sie und 60% an den Nachlassverwalter gehen sollen. Sie werden dazu aufgefordert persönliche Daten durchzugeben, auch dann, wenn Sie nicht an der Transaktion interessiert sind.

So sieht die gefälschte Mail von Henry Smith aus

Auffällig bei der gefälschten Mail mit der Absenderadresse „nrysmith0@gmail.com“ ist zu allererst, dass sie nicht personalisiert ist. Der Adressat wird nicht persönlich angesprochen. Weitere Punkte sind das gebrochene Deutsch, in dem die Mail verfasst wurde und die vielen Rechtschreibfehler. Es handelt sich um eine gefälschte E-Mail mit Betrugsversuch.

Guten Tag,

Ich kontaktiere Sie, weil ich auf der Suche nach einem Partner bei der Realisierung eines Projekts bin. Ich bin Nachlassverwalter eines Klienten, der vor einiger Zeit ploetzlich verstarb und ein grosses Vermoegen hinterlies (£18.500,000.00 Million)Pfund Sterling, ohne ein Testament oder einen Erben zu hinterlassen. Es konnte auch nach intensiver Suche kein Erbe gefunden werden und nun steht das Vermoegen aufgrund des Bona Vacantia Gesetzes, Gefahr an den Staat zu gehen. Mein Klient,Maria Hartmann, war deutscher Abstammung und deshalb suche ich eine Person aus dem deutschsprachigen Raum, die ich als Erben einsetzen kann.

Mein Angebot waere folgendes: Ich erklaere Sie als den Erben des Frau Maria Hartmann (www.bonavacantialist.co.uk) und erhebe mit Irer Hilfe Anspruch auf das Vermoegen und fuer Ihre Zusammenarbeit gebe ich Ihnen 40% des Vermoegens.Da ich der Anwalt / Nachlassverwalter des Verstorbenen bin,ist es kein Problem die noetigen Dokumente innerhalb kurzer Zeit zu besorgen und diese der Treasury in Grossbritannien, bei der sich das Erbe derzeit befindet, vorzulegen. Kann ich keinen Erben benennen, geht das Erbe wie gesagt an den Staat und ist somit verloren, weshalb ich zu diesen Mitteln greifen muss.

Lassen Sie mich bitte wissen, ob Sie sich vorstellen koennen eine Transaktion dieser Art durchzufuehren. Ich moechte Sie ausserdem bitten, in dieser Sache diskret vorzugehen, wenn Sie interessiert sind, teilen Sie mir bitte Ihre vollstдndiger Name ,Vollstдndige Adresse,Telefon,Beruf und direkte Durchwahl (private Telefonummer) mit.

Bitte, antworten Sie mir auch, wenn Sie kein Interesse haben, damit ich meine Suche zuegig fortsetzen kann. Wenn Sie jedoch Interesse haben sollten, freue ich mich, jemanden gefunden zu haben, der mir bei der Ausloesung des Erbes hilft. Ich wuerde mich uber eine baldige Kontaktaufname vorerst per E-mail:(nrysmith0@gmail.com) freuen, da ich in dieser Angelegenheit immer mehr unter zeitlichen Druck gerate.

Mit freundlichen Gruessen

Henry Smith

Was hat es mit der Webseite www.bonavacantialist.co.uk auf sich?

Wir haben die Webseite kontaktiert, die in der gefälschten E-Mail als Referenz angegeben wurde. Eine Mitarbeiterin antwortete uns:

This is definitely fraudulent as we do not know of a Henry Smith. Please tell those who have contacted you to discard of the email.

Zu deutsch: Es handelt sich definitiv um einen Betrugsversuch, einen Henry Smith kennen wir nicht. Bitte teilen Sie den Empfängern dieser E-Mail mit, diese zu löschen.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Wie funktioniert dieser Betrugsversuch?

Bei dieser E-Mail handelt es sich vermutlich um einen Vorschussbetrug, auch unter dem Wort „Scamming“ bekannt. Den Opfern wird vorgegaukelt ein großes Vermögen, zum Beispiel ein Erbe zu erhalten. Vor der Auszahlung des Erbes verlangen die Betrüger jedoch Bearbeitungsgebühren oder andere Gelder im Voraus. Fazit: Die Betrüger verdienen an angeblichen Provisionen und die geerbte Summe wird nie ausgezahlt.

Zusätzlich sollen hier noch Daten von Nutzern eingesammelt werden. Diese gelangen in die Hände unbekannter Personen, die damit allerhand Unfug anstellen können.

Was Sie mit dieser E-Mail tun sollten

Sie sollten auf diese E-Mail nicht antworten und auf gar keinen Fall persönliche Daten von Ihnen preisgeben! Am besten wandert diese Nachricht direkt in den Papierkorb. Generell sollten Sie immer misstrauisch werden, wenn eine unbekannte Person Ihnen zu unerwartetem Reichtum verhelfen will.

Wurde Ihnen auch schon ein riesen Erbe per Mail angeboten?

Wenn Sie bereits eine solche Mail erhalten haben, dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Gerne können Sie verdächtige Mails an kontakt@onlinewarnungen.de weiterleiten. Wir werden sie prüfen und können dank Ihnen noch mehr Menschen im Netz schützen.

Wie ist Ihre Meinung zu diesem Thema?

Um welche Person ging es in Ihrer E-Mail? Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar unter der Warnung und sagen Sie uns bei der Gelegenheit, was Sie von solchen Spam-Nachrichten halten.


Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




11 Kommentare zu Fälschung: E-Mail „Ihre Antwort“ verspricht Millionen Erbe

  1. Guten Tag
    dieser Martin Pecin und sein Komplize Dike Udensi, Versuchen ihnen Erbschaften zu vermitteln, um den Fond zu aktivieren sollen sie 2’350 Euro bezahlen. Um einen Fond zu aktivieren braucht es keine Zahlung.Es braucht glaubwürdige Offizielle Dokument.
    Die Dokumente die die beiden mit liefern sehen sehr offiziell aus, sind es aber nicht. Bitte Veröffentlichen sie alle, dass die beiden Betrug begehen. In diesem Forum wurde vor allem über Martin Pecin schon geschrieben.

  2. Sehr geehrte(r) Mitglieds-ID: 7176,

    sicher haben Sie gestern im Fernsehen den neuen Bericht über unser Gewinnsystem gesehen: Vor laufender Kamera wurde live getestet ob wirklich jeder damit Geld verdienen kann. Der Moderator hatte keinerlei Vorkenntnisse, und hat trotzdem in den ersten Minuten Geld verdient.

    Da es sich um einen renommierten Nachrichtensender handelt, wurde der Test durch einen Notar bestätigt. Somit ist es auch für Sie möglich, heute auf unserer Seite Geld zu verdienen.

    Alle Infos dazu habe ich hier für Sie zusammengefasst: Mitglieds-ID: 7176

    Für Ihre Rückfragen hinterlassen Sie bitte erneut Ihre Rufnummer.

    Viele Grüsse,
    Simon Elias Hentschel

  3. Guten Tag Mitglieds-ID: 7176,

    Lars und Benjamin, das sind zwei Brüder die Ihnen auf Ihrer Internetseite zeigen wie man am Tag bis zu 250,00 Euro verdient.

    Sie sollten direkt starten und diesen Freitagabend, Samstag und Sonntag dazu nutzen. Denn so schaffen Sie es am Wochenende ganze 750,00 Euro einzunehmen. Das Ganze ist wirklich einfach, denn nach wenigen Minuten sehen Sie bereits was Sie verdient haben.

    Es handelt sich um keine misteriöse Banking App, im Gegenteil ein kurzes kleines Video zeigt Ihnen in nur 5 Minten wie es geht. Ergreifen Sie diese Chance auf zusätzliches Geld.

    Hier finden Sie Ihre Informationen dazu: Mitglieds-ID: 7176

    Für Ihre Rückfragen können Sie sich natürlich auch am mich wenden.

    Es grüßt,

    Ben Maximilian Gebauer

  4. Guten Tag Ihnen.
    Ich habe dir diese Mail vorher geschickt, aber ich habe keine Antwort bekommen, also sende ich es nochmal.
    Mein Name ist Anwalt. Martin Pecin. Ich habe wichtige wichtige Informationen für Sie in Bezug auf den Fonds von 13.580.000,00 $, die zu meinem späten Client gehörte. Er starb mit seiner ganzen Familie bei einem Unfall. Nach erfolglosen Versuchen, seinen Verwandten zu finden, fand ich heraus, dass mein verstorbener Kunde keine Verwandten mehr hat. Ich habe das Mandat, eine Hei an den Fonds zu überweisen, also habe ich beschlossen, Sie zu kontaktieren, da Sie denselben Nachnamen mit meinem verstorbenen Kunden haben, um mit mir zusammenzuarbeiten, damit der Fonds zum gegenseitigen Vorteil an Sie überwiesen wird.

    Ich versichere Ihnen, dass alles den gesetzlichen Verfahren entspricht. Antworten für weitere Informationen. Dies ist meine private Mail: attorney.martinpecin2@gmail.com

    Vielen Dank.
    Befürworten. Martin Pecin.

    • Das gleiche habe ich auch bekommen.
      Sogar mit Bilder seiner Kranken Tochter (mit der Not Betrügen:-(). Menschen machen alles um zu Geld zu kommen.
      Zertifikate habe ich auch bekommen. Einreise Bewilligung, Todesanzeige, Das Konto Dokument.
      Schlimm, schlimm, schlimm.

  5. habe 1 Email erhalten vom Gerichtshof Marseille.1Zertifikat das ich als NUTZNIEßER 500.000EURO erhalte..Vorher 1 Schreiben vom Anwalt.ist das Spam? Bitte um Antwort

  6. Ericledrau@yahoo.com ist ein angeblicher Notar einer angeblich anderen Person (Eveline Barret aus Frankreich), welche Geldspende, in meinem Fall 607000 €, verspricht, da sie keine Erben hat und totkrank ist und kommt auch noch mit Gottes Segen und Ähnlichem, welches noch erheblich zur Frechheit beiträgt, daher!

    • Hallo

      Ich bin genau auf diesen Fall reingefallen!! Ich habe jenes an Geld verloren!!!:-(((
      Einmal mehr war ich wieder blind und mich da schwer verbrannt!!! Ich werde dieses Geld auch nie mehr wieder sehen!!!
      Es wird 607.000Euro versprochen,…blablabla…. -Sie hat ja angeblich kein Erbe…… und mit Gottessegen u.s.w.
      Mehr als Frechheit pur!!!

      Bitte Leute passt auf,damit euch dass nicht passiert!! 😉

      Lg Chris