Fakeshopverdacht: Vorsicht beim Goldkauf im Onlineshop! – Ihre Erfahrungen

Achtung: Neuer Onlineshop goldbarren-laden24.com aufgetaucht (27.01.2019)

Symbolbild Gold
(Quelle: pixabay.com/3dman_eu)

Gold, Silber, Platin: Diese Edelmetalle gelten als Wertanlage und können über das Internet bestellt und gekauft werden. Auch hier müssen Sie bei den Angeboten wachsam bleiben. Nach einem Leserhinweis haben wir uns den Onlineshop feingoldscheideanstalt-seit1972.de genauer angesehen. Was wir zu unserem Erstaunen festgestellt und herausgefunden haben, erfahren Sie in unserem Artikel.

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop feingoldscheideanstalt-seit1972.de für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen. Dabei sind wir in ein Wespennest gestochen. Aber lesen Sie nur selbst.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

feingoldscheideanstalt-seit1972.de missbraucht die Daten der pro aurum GmbH

Update 16.12.2018 Nach der ZIEMANN VALOR GmbH werden nun vermutlich von den gleichen Kriminellen die Daten der pro aurum GmbH missbräuchlich genutzt. Das Unternehmen aus München handelt ebenfalls mit Edelmetallen, Münzen und Gold. Erreichbar ist die Firma jedoch über eine ganz andere Webseite. Besonders Trickreich: Die pro aurum GmbH hat auch eine Niederlassung in Berlin, die allerdings unter einer ganz anderen Telefonnummer und Webadresse erreichbar ist.

Bei dem Onlineshop feingoldscheideanstalt-seit1972.de handelt es sich um eine billige Fälschung, die wir in dieser Optik schon häufiger gesehen haben. Lediglich die Telefonnummer und der vermeintliche Shopbetreiber ändern sich geringfügig. Die angegebene Telefonnummer 030549081316 passt nicht zu dem Standort der pro aurum GmbH in München. Die AGB offenbaren sehr schön, dass es sich um eine billige Kopie des Fakeshops der Rheinische Scheideanstalt GmbH handelt:

2018-12-16 Fakeshop Feingoldscheideanstalt-seit1972-de Fake-AGB
Hier haben die Fakeshopbetreiber vergessen die alten Inhalte auszutauschen. Wird aber nach unserem freundlichen Hinweis sicher bald passieren. (Quelle: Screenshot)

Die scheinbaren Verbraucherschutzsiegel werden ebenfalls missbräuchlich verwendet. Die Links führen zu einem Branchenbucheintrag von auf 11880.com. Fallen Sie auf den Betrug nicht herein und überweisen Sie kein Geld via Vorkasse.

feingold-scheideanstalt.de missbraucht Daten der ZIEMANN VALOR GmbH

Update 25.11.2018 Seit Monaten missbrauchen Kriminelle die Daten verschiedener renommierter Unternehmen. Jetzt haben sich die Ganoven ein neues Opfer gesucht. Es werden die Daten der ZIEMANN VALOR GmbH missbraucht, die sich ebenfalls mit dem Handel von Edelmetallen beschäftigt. Das Unternehmen ist allerdings über eine ganz andere Webseite erreichbar. Zudem passt die auf der Fake-Seite feingold-scheideanstalt.de angegebene Telefonnummer 030-549081314 nicht zu dem Standort des existierenden Unternehmens in Nürnberg.

Auf der Fake-Seite werden zahlreiche Verbraucherschutzsiegel sowie Links zu Bewertungen angezeigt. Diese werden missbräuchlich verwendet und führen auf das Bewertungsportal eKomi. Allerdings werden dort keine Bewertungen der dubiosen Fakeshops angezeigt, sondern die Bewertungen der echten Webseite der ZIEMANN VALOR GmbH. Fallen Sie auf den Betrug nicht herein und überweisen Sie kein Geld via Vorkasse.

Diese Onlineshops sind nach dem gleichem Muster aufgebaut und missbrauchen die Daten ebenfalls:

  • feingold-scheideanstalt.de
  • goldscheideanstalt1924.de
  • goldscheideanstalt-elite.de
  • goldbarren-scheideanstalt.de

Welche Probleme gibt es auf goldscheideanstalt-nest.de? – Ein Server voller Fakeshops!

Aus eins mach drei, könnte die Überschrift auch lauten. Bei unseren Recherchen zum Onlineshop goldscheideanstalt-nest.de haben wir im ersten Schritt den malaysischen Server überprüft, auf dem die Webseite gehostet ist. Dabei entdeckten wir insgesamt zwei weitere Webseiten mit fast identischen Namen und Bezug zum Edelmetallhandel. Die Überprüfung ergab, dass unter den Webadressen fast identische Onlineshops betrieben werden. Die Farbgebung und die Preise weichen auf den Webseiten ein wenig voneinander ab. Sonst sind sie absolut identisch.

Die Rheinische Scheideanstalt GmbH ist Opfer eines Identitätsdiebstahls

Die folgenden sechs Onlineshops verwenden in ihrem Impressum die Daten der Firma Rheinische Scheideanstalt GmbH mit Sitz in Düsseldorf. In einem Telefonat mit der Firma teilt man uns mit, dass sie mit den genannten Onlineshops nichts zu tun haben. Sie selbst sind Opfer des Identitätsdiebstahles. Durch die Rheinische Scheideanstalt GmbH wurde bereits Strafanzeige bei der zuständigen Staatsanwaltschaft erstattet. Auch ein Hinweis auf der Webseite wurde bereits herausgegeben.

Mißbraucht wird in diesen Fällen die Firmenanschrift (Bilker Str. 37, 40213 Düsseldorf), die Umsatzsteuer-ID (DE283635606) und die Nummer aus dem Handelsregister (HRB 67778). Die angegebene Telefonnummer (02534-97997856) gehört nicht zur geschädigten Firma. Allerdings ist bei einem Anruf dieser Nummer der gewünschte Gesprächspartner nicht erreichbar.

Werbung:

Die Webadressen der uns bekannten Onlineshops

  • goldscheideanstalt-kauf.de
  • diegoldexperten.de
  • feingoldexperto.de
  • goldbarrenheld.de
  • goldscheideanstalt-gesellschaft.de Update 19.07.2018
  • goldscheideanstalt-master.de Update 26.07.2018
  • goldscheideanstalt-anverkauf.de Update 30.07.2018
  • goldscheideanstalt-nest.de  Update 13.08.2018
  • goldscheideanstalt-aktuell.de   Update 15.08.2018
  • feingoldscheideanstalt-seit1974.de Update 27.01.2019
  • goldbarren-laden24.com Update 27.01.2019
Faktencheck für die bekannten Onlineshops
  • Die im Impressum angegebenen Daten werden missbräuchlich verwendet.
  • Der Server der Webseiten steht in Malaysia. Für seriöse Onlineshops im deutschsprachigen Raum ist dies eher ungewöhnlich.
  • Die Domains wurden auf unterschiedliche Privatpersonen registriert. Die Daten sind entweder frei erfunden oder stammen ebenfalls aus einem Identitätsdiebstahl.
  • Bestellte Waren können Sie nur per Überweisung bezahlen. Sie treten damit in Vorkasse und tragen das gesamte Risiko.
  • Es werden Siegel wie Trusted Shops und Safer Shopping vom TÜV Süd missbräuchlich verwendet.

Weiterhin gibt die Rheinische Scheideanstalt GmbH auf ihrer Webseite an, dass die folgenden Shops ohne Erlaubnis der Firma mit den Unternehmensdaten agieren:

  • feingoldsilber.de
  • feingoldbazar.de
  • goldindo.de
  • feingold99.de
  • feingolddorf.de
  • direktgold24.de
  • goldbarrenhandel24.de


Welche Probleme gibt es auf goldscheideanstalt-aktion.de/goldscheideanstalt-paradies.de/goldscheideanstalt1999.de?

Weitere drei Onlineshops mißbrauchen die Daten von Hauptstadtgold.de. Dies ist ein Projekt von Juwelier Göz. Auch hier haben wir nachgefragt und am Telefon erfahren, dass Juwelier Göz nichts mit den Onlineshops zu tun hat. Auch sie haben über ihren Rechtsanwalt rechtliche Schritte gegen die Betreiber der Fakeshops eingeleitet.

Juwelier Göz ist Opfer eines Identitätsdiebstahls

Im Impressum der Fakeshops werden die Firmenanschrift (Tempelhofer Damm 227, 12099 Berlin), die Umsatzsteuer-ID (DE264334373) und der Name eines Verantwortlichen missbräuchlich verwendet. Die angegebenen Telefonnummern (030/120873982, 030/13881854) gehören nicht zur geschädigten Firma. Hier schaltet sich nach kurzer Zeit nur der Anrufbeantworter ein oder es ist dauerhaft besetzt.

Die Adressen der uns bekannten Onlineshops:

  • goldscheideanstalt-aktion.de
  • goldscheideanstalt-paradies.de
  • goldscheideanstalt1999.de
  • goldscheideanstalt-handel.de
  • goldscheideanstalt1954.de
  • goldscheideanstalt1898.de
  • goldscheideanstalt-bestellung.de (ergänzt am 30.01.2018)
  • goldscheideanstalt-user.de (ergänzt am 05.02.2018)
  • goldscheideanstalt-testsieger.de (ergänzt am 15.02.2018)
  • goldscheideanstalt-kurier.de (ergänzt am 19.02.2018)
  • goldscheideanstalt-rechnung.de (ergänzt am 19.02.2018)
  • goldscheideanstalt-region.de (ergänzt am 20.03.2018)
  • goldscheideanstalt-green.de (ergänzt am 10.07.2018)
  • goldscheideanstalt-globus.de (ergänzt am 13.07.2018)
  • goldscheideanstalt-intern.de (ergänzt am 15.07.2018)
  • goldscheideanstalt-gesellschaft.de (ergänzt am 15.07.2018)
Faktencheck für goldscheideanstalt-aktion.de/goldscheideanstalt-paradies.de/goldscheideanstalt1999.de
  • Die im Impressum angegebenen Daten werden missbräuchlich verwendet.
  • Der Server der Webseiten steht in Malaysia. Für seriöse Onlineshops im deutschsprachigen Raum ist dies eher ungewöhnlich.
  • Die Domains wurden auf unterschiedliche Privatpersonen registriert. Die Daten sind entweder frei erfunden oder stammen ebenfalls aus einem Identitätsdiebstahl.
  • Bestellte Waren können Sie nur per Überweisung bezahlen. Sie treten damit in Vorkasse und tragen das gesamte Risiko.


Welche Probleme gibt es auf feingold-kaufen.net?

Eine der zehn Webadressen hat keinen Bezug zu einer real existierenden Firma. Hier werden frei erfundenen Daten verwendet. Wir haben vor Ort nachgefragt und erfahren, dass es an der im Impressum von feingold-kaufen.net angegebenen Adresse (Königsstraße 32, 48143 Münster) die Feingold Kaufen AG nicht gibt. Die angegebene Telefonnummer (02534-97997852) weicht nur geringfügig von der oben genannten Nummer (goldscheideanstalt-kauf.de) ab. Bei einem Testanruf erhielten wir die Meldung, dass die Rufnummer zur Zeit nicht erreichbar ist.

Faktencheck für feingold-kaufen.net
  • Die im Impressum angegebenen Umsatzsteuer – ID (DE 249512932) ist ungültig.
  • Das Unternehmen existiert an dem genannten Standort nicht.
  • Der Server der Webseite steht in Malaysia. Für seriöse Onlineshops im deutschsprachigen Raum ist dies eher ungewöhnlich.
  • Die Domain feingold-kaufen.net wurden auf eine Privatpersonen in Berlin registriert. Die Daten sind entweder frei erfunden oder stammen ebenfalls aus einem Identitätsdiebstahl.
  • Bestellte Waren können Sie nur per Überweisung bezahlen. Sie treten damit in Vorkasse und tragen das gesamte Risiko.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem Fakeshop nicht. Denn unabhängig von dem verlorenen Geld geben Sie dem Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.



Unser Fazit zum Goldkauf im Onlineshop

Da Sie bei den Onlineshops mit den falschen Daten keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf auf Vorkasse ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um Fakeshops handelt. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diese Onlineshops überhaupt betreibt und für die Webseiten verantwortlich ist.

Ratgeber Einkauf Fakeshop Geld Zahlung stoppen

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir […]

Ihre Erfahrungen mit dem Goldkauf im Onlineshop

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob die Webshops Ware liefern und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie im Internet schon einmal Gold eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an kontakt@onlinewarnungen.de. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.



Kennen Sie schon diese Meldungen zum Thema Onlineshopping?

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Onlinewarnungen.de als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




13 Kommentare zu Fakeshopverdacht: Vorsicht beim Goldkauf im Onlineshop! – Ihre Erfahrungen

  1. Toll,dass es so etwas gibt.nur noch linke Vögel im Internet.eigentlich dürfte man den PC,gar nicht mehr für Geschäfte nutzen.Gruss Pit

  2. Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ihre Infos zur Fa. Goldscheideanstalt waren sehr hilfreich.
    Ich habe dort heute angerufen und mich über den Verlauf bei einer etwaigen Goldbarrenbestellung
    erkundigt. Das man nur über Vorkasse bestellen kann machte mich neugierig und fragte nach dem
    angepriesenen Rabatt für Erstbesteller in Höhe von 300€ bei Mindestbestellung von 3000 Nach info wurde der Rabatt darin begründet direkt beim Hersteller zu kaufen. Über die Sicherheit
    wurde eine Versicherung der Sendung angepriesen. Eine Stornierung wäre nur innerhalb 2 Tage
    möglich.
    Fazit Durch dubiose Antworten vom Gedanken des Kaufes zurückgetreten.
    L.P.K. aus Niederbayern

  3. Sepa recall kostet 15€ bei der Volksbank, hat bei mir 6 Wochen gedauert und wurde dann geschlossen weil die Empfängerbank nicht geantwortet hat mit der Nachricht: wenden Sie Sich an den Zahlungsempfänger und klären es mit ihm. Ich kenne ja nicht mal den Kontoinhaber! Anzeige bei der Polizei wurde auch geschlossen.Jetzt ist definitiv das Geld weg und ich um eine Erfahrung reicher😊

  4. am 29.11. 2018 auf feingold-scheideanstalt 3 Münzen gekauft und 2970€ überwiesen 17:50 Uhr. Dann gezweifelt und diese Seite gefunden. Bei der Polizei Anzeige erstattet und am 30.11. durch die Bank die sepa Überweisung storniert. Bei der Bank in der Schweiz angerufen und sie informiert über den Fake Shop und das Konto bei Ihnen. Mal sehen, ob das jetzt Bewegung in den Fall bringt.

  5. Goldscheideanstalt-master.de ist der neueste Fakeshop.. Es ist unglaublich, dass diese Seiten nicht sofort gesperrt werden..Berliner Telefonnummer, die bis auf die letzte Stelle mit den anderen Goldscheidenummern identisch ist..In Wien beim BKA wird gegen die oesterreischische GmbH ermittelt wegen Betrug

    • Es gibt keine österreichische GmbH, man kann die Seiten hier und woanders nur direkt publik machen. Um so mehr arbeit haben die Betrüger wieder eine neue Seite zu eröffnen.

  6. goldscheideanstalt-green.de
    goldscheideanstalt-co.de
    goldscheideanstalt-warenkorb.de
    gibt es auch noch, wir von der Rheinischen Scheideanstalt kommen gar nicht mehr nach